Google Chrome Dev: Extensions-Verwaltung bekommt eine komplette Überarbeitung im Material Design

chrome 

Nach und nach haben immer mehr Bereiche des Chrome-Browsers einen neuen Anstrich bekommen und wurden auf das Material Design umgestellt – und jetzt haben sich die Designer das nächste Stück vorgenommen: Auch die Verwaltung der installierten Extensions bekommt schon bald ein komplettes Redesign, das nicht nur sehr viel freundlicher aussieht sondern auch für eine bessere Übersicht sorgt.


Es gibt Bereiche des Chrome-Browsers, die man im normalen Alltag nicht häufig benötigt und nur bei Bedarf aufruft. Dazu dürfte bei den meisten Nutzern auch die Verwaltung der Extensions unter chrome://extensions gehören. Mit dieser Übersicht lassen sich alle installierten Browser-Erweiterungen auflisten, deren Einstellungen aufrufen und von dort auch mit zwei Klicks deinstallieren.

Aktuelle Oberfläche der Extensions:

chrome extensions old

Neue Oberfläche der Extensions:

chrome extensions new

Statt wie bisher aus einer einfachen Liste besteht die Auflistung der installierten Extensions in der experimentellen Ansicht nun aus den klassischen Karten des Material Designs. Jede Extension wird in einer eigenen Karte angezeigt, die bei entsprechendem Platzangebot auch nebeneinander angezeigt werden. Dadurch können deutlich mehr Extensions auf einmal ohne Scrollen aufgelistet werden und es bietet sich eine verbesserte Übersicht. Außerdem gibt es am oberen Rand nun auch noch eine Suchfunktion, die bei sehr vielen installierten Extensions sehr praktisch sein kann.

Die Informationen zu jeder Extension und die verfügbaren Optionen sind exakt die gleichen wie in der älteren Version, haben aber ebenfalls einen neuen Anstrich bekommen. Statt Haken zum Aktivieren oder Deaktivieren gibt es nun einen Schieberegler und der Mülleimer ist nun durch einen großen und deutlich sichtbaren REMOVE-Button ersetzt worden. Ein Klick auf Details dürfte mehr Informationen direkt in der Auflistung anzeigen, die bisher noch in Form eines Popups zu sehen sind.



Die neue Version im Material Design wurde vor wenigen Tagen mit der letzten Developer-Version ausgerollt und kann bei Bedarf aktiviert werden. Da sie aber selbst in der Dev-Version noch nicht aktiviert ist, dürfte die Version wohl noch nicht ausgiebig getestet worden sein oder scheint Probleme zu machen. Ich konnte sie in einem kurzen Test problemlos nutzen und auch Extensions deaktivieren und löschen.

Um die neue Version nutzen zu können, muss einfach nur die Option enable-md-extensions in den Chrome Flags unter chrome://flags aktiviert werden. Anschließend den Browser noch einmal neu starten und schon bekommt ihr die neue Oberfläche zu sehen. Es dürfte nicht lange dauern, bis diese Ansicht ihren Weg durch die Beta-Version findet und dann schon bald auch in der stabilen Version standardmäßig aktiviert ist.

[Francois Beaufort @ Google+]



Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.