Android-Plattformen: Google bringt den Assistant auf Smart TVs, Smartwatches & in das Auto

assistant 

Zur Zeit kann der Google Assistant nur von Besitzern eines Pixel-Smartphones oder den Nutzern des Messengers Google Allo verwendet werden – aber bei dieser Einschränkung wird es natürlich nicht dauerhaft geben. Auf der CES in Las Vegas hat Google nun angekündigt, dass sich der Assistant schon bald in sehr viel mehr Geräten wie Fernsehern, Smartwatches und auch Autos befinden wird.


Google setzt große Hoffnungen in den Assistant und dürfte diesen in Zukunft als Tor zum eigenen Netzwerk sehen, der in der Priorität sicherlich eines Tages mit der Websuche gleich gesetzt werden kann. Umso erstaunlicher ist es, dass es der Assistant noch immer nicht geschafft hat aus dem Pixel- und Allo-Käfig auszubrechen – zumindest nicht auf offiziellem Wege. Aber das wird sich nun bald ändern.

Google Assistant

Smart TVs

Auf der CES wurden einige neue Smart TVs von diversen Herstellern vorgestellt, die ihre kommenden Geräte mit dem Assistant ausliefern werden, und dem Nutzer auch dort Zugriff auf viele weitere Informationen geben. Zu den neuen Geräten gehören natürlich alle mit Android TV-Betriebssystem sowie AirTV-Player, Sharp Aquos, Sony Bravia, Xiamoi Mi Box und auch das NVIDIA SHIELD. Allerdings gilt dies vorerst nur für die USA – also freuen wir uns erst einmal nicht zu früh.

Auf dem Fernseher wird sich der Assistant in der linken unteren Ecke des Bildschirms befinden und wird erst nach der Aufforderung durch den Nutzer sichtbar und aktiv. Die Hauptfunktionen drehen sich natürlich um mediale Inhalte aber auch um den Zugriff auf die Websuche bzw. dem Extrahieren von Informationen aus dieser und dem Knowledge Graph.

Beispiel-Befehle:

  • Play content: “Play Stranger Things on Netflix.”/li>
  • Discover content: “Search YouTube for Jimmy Kimmel.“ And you can also ask a follow-up if you’re interested in more videos by saying: „Play the second one.”/li>
  • Get answers: “Tell me about Jurassic Park?”/li>
  • Set the right mood: “Dim the lights.”/li>
  • Get ready for your day: “How long will it take to get to work?”



Assistant Actions

Android Wear & Assistant im Auto

Aber nicht nur auf den Fernsehern soll der Assistant uns in Zukunft zur Verfügung stehen, sondern auch auf den anderen beiden Geräteklassen, in denen sich Android mittlerweile verbreitet hat: Im Auto und auf den Smartwatches. In dieser Woche werden auch Mercedes und Hyundai noch Neuigkeiten anzukündigen haben, zu denen auch eine Assistant-Integration in ihre Autos gehört. So soll es dann von zu Hause etwa möglich sein, den Stand der aktuellen Tankfüllung des Autos abzufragen.

Auch hier ist interessanterweise wieder keine Rede von Android Auto, das bei Google offenbar keine große Priorität mehr genießt. Erst vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass Google Android Nougat ins Auto bringen möchte und dafür vorerst mit Fiat Chrysler zusammen arbeitet. Mit der Integration der Auto-Infrastruktur in den Assistant geht man einen weiteren Schritt, um das eigentliche Betriebssystem der Infotainment-Systeme zu ersetzen. Zu Android Wear hat man derzeit leider noch keine offizielle Ankündigung.



All diese neuen Geräteklassen für den Assistant klingen natürlich sehr interessant, aber man muss sich schon fragen warum man sich nicht zur weiteren Verbreitung auf Smartphones äußert – denn genau dort ist der Assistant derzeit am sinnvollsten und dürfte mit diesem Gerät wohl auch am meisten genutzt werden. Entweder möchte man die Pixel-Exklusivität weiter hochhalten, oder es folgt schon sehr zeitnah eine Ankündigung für eine offizielle Assistant-App für alle Geräte.

Die neuen Plattformen sollen im Laufe der nächsten Monate auf den Markt kommen oder freigeschaltet werden, so dass 2017 auch das Jahr des Assistant werden dürfte. Insbesondere mit den vor wenigen Wochen vorgestellten Actions on Google bekommt der virtuelle Assistent sehr viele neue Möglichkeiten und wird endlich auch die Integration von Drittanbieter-Informationen und -Apps ermöglichen, so wie man es schon bei der ersten Vorstellung gezeigt hat.

» Ankündigung im Keyword-Blog



Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.