SitesMitte letzter Woche hat Google ein Update für Google Sites veröffentlicht. Nun ist es möglich gelöschte Seiten einer Google Site wiederherzustellen.Wenn Ihr die URL einer gelöschten Seite aufruft bzw. den Link unter Recent site activity anklickt, könnt Ihr als Eigentümer bzw. als Mitarbeiter einer Site die entsprechende Seite wiederherstellen. Hierzu muss man nur auf den Button "Recover page" klicken.Google Sites stellt dann die Version her, die zuvor gelöscht wurde - inklusive der Versionsgeschichte.[thx to: Snigga]
YouTubeGoogle hat heute Nacht einen neuen YouTube Uploader veröffentlicht. Die Beta Version bietet nun ähnliche Funktionen wie der im November 2007 veröffentlichte Multi Uploader.Kurzüberblick über die Änderungen in der Beta: - Wenn Ihr ein Video hinzufügt, beginnt der Upload sofort - Metadaten, also Titel, Beschreibung und Tags, sowie die Kategorie und die Einstellung ob das Video öffentlich sein soll - Multi Upload ohne Gears oder der Software YouTube Uploader - Jede Datei darf nun 1 GB groß sein. zuvor war es beim Single Uploader nur 100 MBWenn Ihr ein Video hinzufügt, könnt Ihr die Meta-Daten eingeben, während es hochgeladen wird. Auch ist nun neu, dass ihr mehrere Video nacheinander hochladen könnt, ohne ständig den Uploader neu laden zu müssen, wenn ein Video fertig ist.Wenn Ihr bisher ein Video hochladen wolltet, was sagen wir 250 MB groß war, musstet Ihr den YouTube Multi Uploader nutzen und ggf. Gears. Nun kommt die Beta des YouTube Single Uploaders damit auch zurecht. Die beiden Limits: Maximal 10 Minuten lang und maximal 1024 MB.Der Uploader lädt nacheinander maximal 10 Videos hoch.Die Beta Version des YouTube Uploaders findet Ihr - übrigens nicht vollständig auf Deutsch - unter youtube.com/my_videos_upload?beta» YouTube Blog: New Video Upload Redesign Beta
MapsVielleicht ist es Euch in den letzten Tagen schon mal aufgefallen: Google schaltet nun Werbung in Google Maps. Allerdings kommt es immer auf den Suchbegriff an.Ist dieser zum Beispiel Hotel in Berlin, ist es sehr wahrscheinlich, dass sowohl in der Seitenleiste, als auch am unteren Rand Google Anzeigen angezeigt werden:Ist der Suchbegriff hingegen nur Berlin, zeigt Google (meistens) nur die unter Leiste an.Zwar gab es in der Vergangenheit bei Google Maps auch schon Werbung, da war es allerdings nur sehr selten.Die Werbung passt sich übrigens nicht der Karte an, sondern bezieht sich komplett auf den Suchbegriff. Wie man im Screenshot sehen kann, zeigt Google Maps kleine Icons (zum Beispiel das weiße B auf blauem Grund) an. Auch hier finden wir einen "Sponsored Link" als Google Anzeigen.PS: Wenn Ihr AdBlocker nutzt, könnt Ihr das vermutlich nicht sehen :)[thx to: 4563214]
Street ViewLaut einem Bericht der Lübecker Zeitung wollen einige Städte und Gemeinden in Schleswig-Holstein die Google Street View Autos verbannen. In der heutigen Sonntagsausgabe heißt es, dass Molfsee bei Kiel als erste Gemeinde Google untersagen will, die Straßen zu Fotografieren.Da das Fotografieren von öffentlichen Straßen nicht verboten ist, musste sich die Gemeinde einen Umweg suchen und beruft sich nun auf die Straßenverkehrsordnung und besteht darauf, dass Google für kommerziellen Aufnahmen eine Sondernutzungserlaubnis brauche. Reinhold Harwart: "Google muss die Sondernutzung der Straße beantragen, wenn die bei uns filmen wollen ? und diesen Antrag werden wir ablehnen."Die Lübecker Bundestagsabgeordnete Gabriele Hiller-Ohm (SPD) will Google Street View auf die Tagesordnung im Bundestag setzen und sagte, dass das ganze höchst bedenklich sei. Weitere Politiker aus der Region wollen sich nun auf einem Städte- und Gemeindetag beraten und Google in die Schranken weisen. Manche Gemeinden prüfen nun, inwiefern man aus anderen Rechtlichen Gründen, die Kamerawagen von Google verbieten könne.Google Sprecher Kay Oberbeck kann die Vorwürfe einiger Datenschützer nicht nachvollziehen und sagte: "Wir wollen niemanden bloßstellen."» Lübecker Zeitung
Heute ist es soweit Google Inc., die Firma hinter Google feiert seinen 10. Geburtstag. Das Doodle von heute basiert nicht auf dem Google Logo, welches seit August 1999 verwendet wird. Dennis Hwang hat heute das erste Google Logo für sein Doodle als Vorlage genommen:Ich habe hier mal fast alle Doodle seit 1999 als YouTube Video zusammengefasst. Ich habe die Doodles nicht nach der Veröffentlichung sortiert, sondern nach Jahren: Video nutzt YouTube AudioSwap» Google Blog: Ten years and counting
Android + Visa
Das android-Handy ist noch nicht einmal auf dem Markt, da gibt es schon Pläne für zukünftige Möglichkeiten des Handys: Visa entwickelt derzeit, in Partnerschaft mit Google, ein Bezahlsystem fürs Handy. Da mittlerweile mehr Menschen ein Handy als eine Kreditkarte besitzen ist das natürlich ein logischer Schritt, und gemeinsam mit Handy-Herstellern möchte Visa dieses Bezahlsystem etablieren.Statt der Kreditkarte soll in Zukunft an der Supermarktkasse das Handy gezückt werden. Auf welche Art und Weise damit bezahlt wird ist derzeit noch unklar (SMS an bestimmte Nummer schicken, Verbindung zu einem Bluetooth-Gerät aufbauen, Nummer anrufen, Handy andocken,...). Bezahlt wird das ganze dann wahrscheinlich über die Handy-Rechnung. Entwickelt wird das ganze derzeit in Kooperation mit Google, Visa erhofft sich über den Android-Software-Shop eine rasche Verbreitung dieser Anwendung.In Zukunft soll auch mit Nokia und Apple zusammengearbeitet werden um das System weiter zu verbreiten. Allerdings reiche allein das Handy nicht aus, auch alle Kreditkartenautomaten müssten laut Visa umgerüstet werden - was die weltweite Einführung auf viele Jahre hinauszögert. Getestet werden soll das ganze demnächst von Kunden die ein android-Handy und eine Visa-Karte der JP Morgan-Bank besitzen.Warten wir mal ab ob sich Google damit zufrieden gibt lediglich Datenlieferant zu sein, statt selbst Daten empfangen zu können. "CheckOut Mobile" wäre für Google die logischere Alternative...[heise]