EU-Wettbewerbskommission fordert Zugeständnisse von Google

Verfasst von Jens am 21. Mai 2012 | 6 Kommentare

Bereits seit November 2010 ermittelt die EU-Kommission gegen Google im Verdacht auf wettbewerbswidrige Praktiken insbesondere im Bereich der Websuche. EU-Wettbewerbskommissar Joaquin Almunia hat nun ein Schreiben an Google geschickt, in dem die Kommission einige Zugeständnisse erwartet – ansonsten drohen empfindliche Geldstrafen.

Mehr

Finalisten von Space Lab mit Teilnehmern aus Deutschland und Österreich

Verfasst von Pascal am 18. Januar 2012 |

YouTube, Lenovo und Space Adventures haben gestern die 60 regionalen Finalisten des weltweiten Wissenschaftswettbewerbs YouTube Space Lab bekannt gegeben. Jugendliche aus mehr als 80 Ländern hatten tausende Videos auf dem Space Lab-Kanal eingereicht und damit geleistet, was normalerweise hoch spezialisierten Astronauten und Wissenschaftlern vorbehalten ist: Experimente zur Durchführung auf der ISS zu entwerfen, Forschungsfragen zu formulieren und die Versuchsvorgänge im All zu beschreiben. Führende Raumfahrtbehörden unterstützen die Aktion.

Mehr

Stuttgarter Slackliner gewinnen Secret Talents

Verfasst von Pascal am 10. Juni 2011 | 3 Kommentare

Benjamin (16) und Josua (20) alias ElephantSlackliner aus Korb bei Stuttgart sind die diesjährigen YouTube Secret Talents. Die Moderatoren Joko Winderscheidt und Klaas Heufer-Umlauf überreichten im Kölner E-Werk am Donnerstagabend den Siegern den YouTube Secret Talents Award.

Mehr

Secret Talents Award Show live aus Köln auf YouTube

Verfasst von Pascal am 06. Juni 2011 |

Vier Wochen Kandidaten-Wahl nähern sich dem Ende: Am 9. Juni steht der Gewinner der YouTube Secret Talents 2011 fest. Bei der Award-Show im Kölner E-Werk erwartet das Publikum eine spannende Mischung aus Star-Acts, den sechs Finalisten sowie den Secret Talents-Moderatoren Joko Winterscheidt und Klaas Heufer Umlauf. Wer nicht live vor Ort ist, kann das Finale per Live Stream ab 20:11 Uhr über den offiziellen Channel verfolgen.

Mehr

Wie werde ich YouTube-Star?

Verfasst von Pascal am 06. April 2011 | 8 Kommentare

Immer mehr junge Deutsche nutzen YouTube, um mit Online-Videos bekannt zu werden und Geld zu verdienen. So erhöhte sich die Zahl der bei YouTube hochgeladenen Videos aus Deutschland 2010 um 75 Prozent im Vergleich zu 2009. Die Ausschüttungen an die deutschen Teilnehmer des YouTube-Partnerprogramms (YPP) stiegen im gleichen Zeitraum sogar um 223 Prozent. Wie man Partner von YouTube werden kann, ein großes Publikum erreichen und am Ende auch beachtliche Umsätze erzielen kann, darüber informierten YouTube und UFA Lab am Mittwoch auf einem großen Workshop in Berlin. 

Mehr

YouTube Secret Talents sucht Deutschlands Justin Bieber

Verfasst von Pascal am 04. April 2011 | 1 Kommentar

Justin Bieber, Rebecca Black, “Annoying Orange” – YouTube ist seit Jahren Sprungbrett für Newcomer-Stars rund um den Globus. Für Talente aus Deutschland eröffnet die Onlinevideoplattform mit ihren alleine hierzulande 20 Millionen Nutzern ab sofort wieder Deutschlands größten Talentwettbewerb im Internet: die YouTube Secret Talents 2011. Talente jeglicher Art sind aufgerufen, sich bis zum 8. Mai mit eigenen Videoeinreichungen zu bewerben.

Mehr

Google unterstützt Förderpreis für innovativen Journalismus mit 2,7 Millionen $

Verfasst von Pascal am 23. Februar 2011 |

Das International Press Institute (IPI) hat heute mit dem “IPI News Innovation Contest” einen neuen Förderpreis für innovativen Journalismus ins Leben gerufen. Der Wettbewerb wird von Google mit 2,7 Millionen US-Dollar unterstützt und soll Projekte fördern, die die Bürger in Afrika, Europa und dem Nahen Osten auf neuen Wegen mit Informationen versorgen. Ziel des Projektes ist es, dem Journalismus den Weg in die digitale Zukunft zu erleichtern.

Mehr

EU Kommission leitet Ermittlungen gegen Google ein

Verfasst von Pascal am 30. November 2010 | 3 Kommentare

Google

Google droht in der EU neuer Ärger. Die EU-Kommission hat heute bekannt geben, dass man Ermittlungen gegen das Unternehmen aus Mountain View aufgenommen hat. Andere Anbieter werfen Google vor, in den Ergebnissen schlecht gelistet zu sein. Dies betrifft sowohl die Suchergebnisse als auch die Werbeanzeigen in diesen.

Auch eine Bevorzugung von Google-Diensten wird nun untersucht. Eine Einleitung solcher Ermittlungen heißen aber nicht, dass auch Strafen verhängt werden. Bei der Untersuchung soll nun herausgefunden werden, ob Google andere Anbieter wie Preissuchmaschinen benachteiligt. 

Angeblich soll Google auch spezielle Verträgen mit einigen Werbepartner angeschlossen haben, die die Anzeige von konkurrierenden Angeboten bei Google unterbinden sollen. Google wurde bereits im Februar darüber informiert und konnte auf die Anschuldigungen reagieren.

Mehr

Google gibt Gewinner des YouTube-Videowettbewerbs 361 Grad Respekt bekannt

Verfasst von Pascal am 27. Oktober 2010 |

361°

Google hat heute die Gewinner des YouTube-Videowettbewerbs “361 Grad Respekt” bekannt geben. Die Gewinner stammen aus Freren, Leer und Bergen auf Rügen. Sie reisen am 22. November nach Berlin. Dort treffen sie „Die Fantastischen Vier“ und werden von der Schirmherrin Kristina Schröder ausgezeichnet.

Hunderte Teilnehmer waren dem Aufruf der Bundesfamilienministerin sowie zahlreiche prominente Paten aus Sport, Musik, Film und Fernsehen Ende August für “361 Grad Respekt – der YouTube Jugendwettbewerb gegen Ausgrenzung” gefolgt. Die Unterstützer riefen Jugendliche bundesweit dazu auf, Videos für mehr Respekt zu kreieren und auf den YouTube-Wettbewerbskanal unter http://www.youtube.de/361grad einzustellen. Binnen rund sechs Wochen wurden über 350 Beiträge eingereicht. Die Aktion gegen Ausgrenzung und Diskriminierung wurde 2009 von YouTube, der Kampagne “Laut gegen Nazis” und der Amadeu Antonio Stiftung ins Leben gerufen. Inzwischen verzeichnet der YouTube-Kanal fast eine halbe Million Besucher und seine Videos wurden über zwei Millionen Mal angesehen.

Gesucht wurden Kurzfilme, selbst komponierte Musikvideos, Dokumentationen oder Reportagen, Interviews, fiktive TV-Spots oder Trickfilme zum Thema “Respekt”. Die Videos der Kategoriensieger überzeugten die Jury durch Kreativität und Originalität in der Umsetzung sowie durch eine eindeutige Aussage.

Der Gewinnerfilm in der Kategorie “Shortstory” ist “Lass dich nicht anstecken! Zeig Mut gegen Mobbing”. Henning B. (15), Niklas M. (15) und Johannes S. (15) sind Schüler der Franziskus-Demann-Schule in Freren in der Region Emsland in Niedersachsen. Die Jungs besuchen die Medien-AG der Schule und haben den Film gemeinsam mit Mitschülern und Lehrern produziert. Ihr Film ist ein Beitrag gegen Ausgrenzung, der ganz ohne Worte eine große Wirkung entfaltet, und im Rahmen eines Schulprojekts bereits im Kino lief.

Auf dem ersten Platz in der Kategorie “Music” ist das Video “361°Grad Respekt (Gonzola – Keep Respekt)”, ein Rap-Plädoyer für Zusammenhalt und Respekt. Sascha I. (22) hat seine Alltagsbeobachtungen in den Song-Text einfliesen lassen und den Film gemeinsam mit seinem Freund Eugen W. gedreht. Beide leben in Bergen auf der Ostsee-Insel Rügen.

Die Gewinner in der Kategorie “Freestyle” sind Maximilian S. (19), Marcus W. (18), Keno v.L. (18), Tim P. (19) und Klaas S. (21) aus Leer. Sie haben das Wettbewerbsmotto “Dreht euren Film über Respekt” zum Inhalt ihres Beitrags gemacht. In “A Simple Day” zieht ein Jugendlicher mit der Kamera los, um herausfinden, was Respekt im Alltag bedeutet. Er trifft dabei auch den Rapkünstler “Kreativkopf”, der ihm auf musikalisch Weise zeigt, was es heißt, respektvoll miteinander umzugehen. Der Rap “361″ wurde eigens für den Wettbewerb getextet.

Schirmherrin Kristina Schröder zeigte sich beeindruckt von den facettenreichen Beiträgen: “Unsere Teilnehmer und Gewinner haben sich sehr ernsthaft und kreativ mit Themen der Ausgrenzung und des respektvollen Miteinanders befasst. Sie setzen mit ihren Videos Zeichen für Toleranz und Zivilcourage. Das verdient großen Respekt.”

Die Gewinner können außerdem ein Konzert von Fanta4 in der VIP-Lounge verfolgen.

Mehr

Google sucht auch 2011 wieder ein YouTube Symphonieorchester

Verfasst von Pascal am 13. Oktober 2010 |

Orchester 2011
Bereits dieses Jahr hat Google über YouTube ein Online-Symphonieorchester gesucht. Nun geht es in die nächste Runde. Die Gewinner werden gemeinsam im wohl berühmtesten Opernhaus der Welt in Syndey spielen. Das YouTube Symphonieorchester 2011 wird präsentiert von Hyundai. 

Im YouTube Symphonieorchester 2011 setzt sich aus Amateuren zusammen. Diese können dabei ihr Know-how und ihre Erfahrung beim Musizieren mit Unterstützung einiger der führenden Künstler klassischer Musik der Welt präsentieren. Unterstützt wird es vom Opernhaus Sydney, dem mit einem Grammy ausgezeichnete Dirigent Michael Tilson Thomas, dem London Symphony Orchestra, der Berliner Philharmoniker sowie vielen weiteren führenden Institutionen und Persönlichkeiten aus der Welt der klassischen Musik. Die Musiker, die für das YouTube Symphonieorchester 2011 ausgewählt werden, werden eingeladen, eine Woche lang an Proben und Meisterkursen im Rahmen einer Orchesterveranstaltung des Opernhauses Sydney im März 2011 teilzunehmen. Höhepunkt des Ganzen wird eine Aufführung unter dem Dirigenten Michael Tilson Thomas sein. 

Das Online-Vorspielen für das YouTube Symphonieorchester 2011 beginnt am 12. Oktober 2010 und endet am 28. November 2010. Um teilzunehmen, können Musiker aus der ganzen Welt Videos von vorgegebenen Stücken hochladen, um ihre musikalischen und technischen Fähigkeiten zu demonstrieren. Neu in diesem Jahr ist eine zweite Kategorie für improvisierende Solisten. Dadurch wird das Vorspielen über traditionelle klassische Instrumente hinaus erweitert und die Online-Zusammenarbeit weiter ausgebaut. Für das Vorspielen als Improvisationssolist können Musiker – egal welches Instrument sie spielen – eine Original-Improvisation einreichen, die auf der Neukomposition “Mothership” des Komponisten Mason Bates basiert. Damit haben sie die Chance, ihr eigenes Solo während der öffentlichen Aufführung zu spielen. Eine Jury aus Vertretern der führenden Orchester der Welt wird aus den Bewerbungen die Halbfinalisten in beiden Kategorien auswählen. Die YouTube-Community stimmt vom 10. bis zum 17. Dezember 2010 online für die Halbfinalisten ab. Die Musiker, die aus dieser Gruppe der Halbfinalisten ausgewählt wurden, werden auf YouTube am 11. Januar 2011 bekannt gegeben. Die offiziellen Teilnahmeregeln sowie eine Liste von Fragen und Antworten finden sich direkt im Kanal des YouTube Symphonieorchesters

Die öffentliche Aufführung am 20. März 2011 wird per Live-Stream auf YouTube übertragen. Der Dirigent und künstlerische Berater Michael Tilson Thomas dazu: “Wir loten aus, wie die 1200-jährige Tradition klassischer Musik in den Hightech-Bereich vordringen kann. Und was dies für ihre Botschaft und die Pflege ihres Erbes bedeutet. Das YouTube Symphonieorchester in der Carnegie Hall war ein erster Schritt bei diesem Prozess. Das YouTube Symphonieorchester 2011 im Opernhaus Sydney wird der nächste Schritt sein. Denn wir wollen über den Proberaum und den Konzertsaal hinaus ein globales Publikum erreichen.” 

“Wir sind begeistert, dass das YouTube Symphonieorchester weiter Bestand hat”, so Ed Sanders, Senior Marketing Manager bei YouTube. “Dies ist eine fantastische Möglichkeit, die Menschen miteinander zu verbinden und zu inspirieren. Letztes Jahr haben wir dazu beigetragen, einen digitalen Treffpunkt für klassische Musiker auf der ganzen Welt zu schaffen. 2011 wollen wir sehen, wie die lebendige Online-Musik-Community – sei es Klassik oder andere Stilrichtungen – zusammenarbeitet, um im Rahmen dieses Projekts etwas ganz Besonderes zu schaffen.” 

“Michael Tilson Thomas spricht davon, über Proberaum und Konzertsaal hinaus zu wirken. Und das Opernhaus Sydney wird gerne seine einzigartigen Erfahrungen und Räumlichkeiten auch über unseren physischen Standort hinweg dazu beitragen”, so Richard Evans, CEO des Opernhauses Sydney. “Als Gastgeber für das YouTube Symphonieorchester 2011 agieren wir nicht nur vor Ort, sondern auch online, um mit Musikern auf der ganzen Welt in Kontakt zu treten. Gleichzeitig bieten wir der globalen YouTube-Community die Gelegenheit, sich direkt an diesem Feuerwerk der Kreativität und seinen bleibenden Auswirkungen zu beteiligen.” 

Das YouTube Symphonieorchester wird auch in einigen weiteren Ländern durch lokale Musikinstitutionen unterstützt, darunter das San Francisco Symphony Orchestra, das New York Philharmonic Orchestra und das Seoul Philharmonic Orchestra.  

Mehr

361 Grad Respekt ? der YouTube Jugendwettbewerb gegen Ausgrenzung

Verfasst von Pascal am 25. August 2010 |

361°

Vor ungefähr einem den Wettbewerb „361 Grad Toleranz“ gestartet. Nun gibt es mit 361 Grad Respekt eine Fortsetzung. Die Schirmherrschaft hat die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend Krisitina Schröder übernommen. Der Hauptpreis wird von „Die Fantastischen Vier“ gestellt.

Jugendliche ab 13 Jahren aus ganz Deutschland sind ab sofort aufgerufen, eigene Videos für mehr Respekt und ein toleranteres Miteinander zu kreieren und diese bis zum 16. Oktober auf www.youtube.de/361grad hochzuladen. Die besten Beiträge werden von einer unabhängigen Expertenjury ausgewählt und von der Ministerin ausgezeichnet.

In der Pressemitteilung heißt es: „Ziel der Aktion “361 Grad Respekt“ ist es, Jugendliche zu motivieren, sich mit den Themen Ausgrenzung, Rassismus, Homophobie und Cyber-Mobbing auseinanderzusetzen und sie für diese Problemfelder nachhaltig zu sensibilisieren. Junge Menschen – ganz gleich ob Schüler, Azubis oder Studenten – sind zudem gefragt, sich für ein respektvolles Miteinander stark zu machen. Der Wettbewerb geht bereits in die zweite Runde. Im Sommer 2009 folgten Tausende Schülerinnen und Schüler dem Aufruf, Videos gegen Ausgrenzung, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit zu drehen und reichten insgesamt mehrere Hundert Videobeiträge ein.“

Kristina Schröder sagte am Mittwoch in Berlin: „Respekt bedeutet ein von gegenseitiger Achtung und Wertschätzung geprägtes Miteinander. Die Aktion ’361 Grad’ soll jungen Menschen zeigen, wie ein respektvoller Umgang aussehen kann und sie dazu motivieren, sich für Toleranz und gegen Ausgrenzung und Diskriminierung einzusetzen. Ich freue mich sehr, diesen Wettbewerb als Schirmherrin unterstützen zu können.“

Der Wettbewerb wird erneut von “Laut gegen Nazis“, die Amadeu Antonio Stiftung und YouTube den Wettbewerb gemeinsam durchgeführt. „YouTube steht für den freien und weltweiten Austausch von Meinungen. Wir hoffen auch in diesem Jahr mit unseren neuen und alten Partnern mit ’361 Grad Respekt’ erneut ein Zeichen gegen Ausgrenzung und Diskriminierung setzen zu können“, so Stefan Tweraser, Country Director Deutschland der YouTube-Muttergesellschaft Google.

Weiterhin unterstützen in diesem Jahr wieder viele Partner und Prominente die Aktion: Neben den Fantastischen Vier sind auch Culcha Candela, Silbermond, Daniel Brühl, Ulrich Wickert (Tagesthemen-Moderator) und die Nationalspieler Philipp Lahm und Piotr Trochowski mit von der Partie.

Die Videos können in einer von vier Kategorien eingereicht werden: Shortstory, Music, Freestyle oder Support. Man kann entweder alleine oder in einer Gruppe von maximal fünf Personen antreten und Kurzfilme, selbst komponierte Musikvideos, Dokumentationen oder Reportagen drehen und einreichen.

Die ersten drei Plätze jeder Kategorie bekommen vom Hauptsponsor callmobile hochwertige Smartphones und Prepaid-Karten inklusive Guthaben. Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt im November.

 

Mehr
Seite 1 von 71234...Letzte »