Google Fit: Gewinner des App-Wettbewerbs wurden bekannt gegeben

play 

Um die eigene Fitness-Plattform Google Fit zu stärken hat Google im vergangenen Jahr zu einem Wettbewerb aufgerufen, in der die beste und innovativste Fitness-App gesucht wird. Dabei geht es einerseits um die Umsetzung und das Design einer App, vorrangig aber vor allem um Innovationen in dem noch relativ neuen Sektor. Vor allem das Zusammenspiel mit verbundenen Wearables, die nicht unbedingt auf Android Wear laufen müssen, spielt hierbei eine große Rolle, so dass Daten automatisch gesammelt werden.


Der Wettbewerb hat nun insgesamt 12 Gewinner hervorgebracht, die ein gutes Beispiel für den derzeitigen Stand der Technik und die Möglichkeiten der automatischen Auswertung sind. Dabei handelt es sich um 6 komplett neu entwickelte Apps und 6 Apps die nur auf die Google Fit-Plattform portiert worden sind. Die Gewinner erhalten ein großes Paket an Gadgets von Adidas, ein Android-Wear Gerät der Wahl, ein Loop Activity-Tracker und einige weitere Dinge die nicht näher beschrieben worden sind.

Google Fit

Hier die Liste der Gewinner:

  • 7MinGym: All you need is this app, a chair, and a wall to start benefiting from 7 minute workouts at home. You can play music from your favorite music app and cast your workout to Chromecast or Android TV.
  • Aqualert: This app reminds you to stay hydrated throughout the day and lets you track your water intake.
  • Cinch Weight Loss and Fitness: Cinch helps you with detailed information your steps taken and calories burned. The app also supports heart-rate tracking with compatible Android Wear devices.
  • FitHub: FitHub lets you track your fitness activity from multiple accounts, including Google Fit, and multiple wearable devices, including Android Wear. You can also add your friends to compare your progress!
  • FitSquad: FitSquad turns fitness into a competition. Join your friends in a squad to compare progress, track achievements, and cheer each other on.
  • Instant – Quantified Self: Instant is a lifestyle app that helps you track not only your physical activity but your digital activity too and tells you how much you’re using your phone and apps.other activity. You can also set usage limits and reminders.
  • Jump Rope Wear Counter: This simple app lets you count your jump rope skips with an Android Wear device.
  • Move it!: This app packs one neat feature – it reminds you to get up and move about if you haven’t been active in the last hour.
  • Openrider – GPS Cycling Riding: Track and map your cycle routes with Openrider.
  • Running Buddies: In this run tracking app, runners can choose to share their runs and stats with those around them so that they can find other runners similar to themselves to go running with.
  • Strength: Strength is a workout tracking app that also lets you choose from a number of routines, so you can get to your workout quickly and track it without manual data entry. Schedules and rest timers come included.
  • Walkholic: Walkholic is another way to see your Google Fit walking, cycling, and running data. You can also turn on notifications if you don’t meet your own preset goals.




Alle Apps stehen zum Download bereit und können mit der Fit-Plattform verbunden werden. In den nächsten Wochen und Monaten sollen diese Apps auch im Play Store promotet werden, so dass die Entwickler auch einen tatsächlichen Lohn für ihre Arbeit bekommen – sei es durch gekaufte Apps oder durch Banner. Ohnehin sollte Google die Fit-Plattform deutlich mehr promoten wenn man langfristig in diesem Markt mitspielen möchte. Dass die Gewinner nun nur in einem einfachen Blog-Beitrag verpackt werden verheißt aber wieder einmal nichts gutes.

» Ankündigung im Developers-Blog
» Artikel zum Thema Google Fit



Teile diesen Artikel: