Splitterlogo->GoogleGoogle passt manchmal die Suchergebnisse an und zeigt an zwei verschiedenen Orten unterschiedliche Ergebnisse bei einer gleichen Suchanfrage an. Oft wurde Google wegen dieser Manipulation kritisiert. Nun reagiert Google mit einem Feature, dass die Nutzer auf diese Anpassung hinweisen soll.Der Hinweistext erscheint oben rechts, wenn eines oder mehr der folgenden drei Kriterien zu trifft:
- Ort: Standardmäßig stellen wir Ihren ungefähren Standord mit Ihrer IP fest und verwenden diese Infos zum anpassen der Suchergebnisse. Wenn Sie einen Ort nutzen wollen, melden Sie sich an oder erstellen Sie einen Google Account und geben Sie eine Stadt oder einen Straßennamen an. Diese Daten werden aber nicht nur für die angepassten Ergebnisse genutzt, sondern auch für besser Resultate in Google Maps und anderen Google Produkten.-Kürzliche Suchen: Unter Umständen nutzen wir eine Ihrer früheren Suchen, die Ergebnisse der neusten anzupassen. Dies geschieht wenn eine Suchanfrage auf eine frühere folgt. Die kürzlichen Suchaktivitäten geben Infos um zu Verstehen was die jetzige Anfrage bezwecken soll. Wir passen Ihre Ergebnisse nur ins positive an, egal ob Sie eingeloggt sind oder nicht. Um dies Durchführen zu können behalten wir die letzten Suchen für eine bestimmte Zeit in einem Cookie fest. Ist die Zeit abgelaufen verschwinden diese Infos. Spätestens jedoch wenn Sie Ihren Browser schließen.-Web History: Wenn Sie angemeldet sind und die Web History aktiviert haben, passen wir Ihre Suchergebnisse auch aufgrund Ihrer alten Anfragen an und welche Seiten Sie besucht haben. Ein wichtiger Hinweis zu Web History: Sie haben die Kontrolle. Sie können spezielle Einträge entfernen oder den Dienst jederzeit auf Pause setzen. Soll eine Suche nicht nach Ihrer Web History angepasst werden, melden Sie sich kurz ab.
Dieser Hinweis wird momentan an die Nutzer verteilt. Dies soll in wenigen Tagen abgeschlossen sein.So schaut er aus: customized_searchKlickt man den Link an, erhält man weitere Infos: customized_search2PS: Selbstverständlich passt Google nicht alle Ergebnisse an.Habt ihr diese Funktion?» Ankündigung
OrkutSeit heute morgen kann man in den Privacyeinstellungen bei orkut festlegen aus welchen Ländern die Nutzer kommen dürfen, um Euer Profil zu betrachten.Neben einzelnen Ländern kann man auch einen kompletten Kontinent wählen und so bestimmen wer das Profil sehen darf. Kommt ein Nutzer aus Deutschland und Ihr habt Deutschland in den Einstellungen ausgewählt so kann er Eure Details, je nachdem wie Ihr es eingestellt habt, sehen. Ist Russland nicht in den Einstellungen festgelegt, so kann ein Russe Euer Profil nicht betrachten und keine Freundschaftsanfrage stellen.Was der Sinn hinter dieser Option ist, ist mir unklar.Hilfeeintrag (derzeit offline)
Splitterlogo->GoogleGoogle hat letztes Jahr gezeigt, dass der Datenschutz den Nutzern stärker erklärt und Maßnahmen zum Schutze der Privatsphäre erläutert werden sollen. Dies geschah vor allem durch Videos des Privacy Channels bei YouTube.Im Jahresrückblick wurde auch angekündigt, dass 2008 die Nutzer weiter aufgeklärt werden soll. Im Artikel steht davon zwar nichts direktes aber im Video ist davon die Rede, wenn mich nicht alles täuscht;).Heute aber gab es einen Relaunch des Privacy Centers. Das neue soll mit wenigen Klicks Fragen beantworten wie Google unsere Daten speichert und verwenden. Aber auch Antworten wie die Daten geschützt werden, soll es liefern. Momentan ist die deutsche Datenschutzseite noch im alten Aussehen vorhanden:» Google Blog: Privacy made easier