Mit dem letzten Update der Google-App haben nicht nur die Designer eine neue Animation und (bei einigen Nutzern) ein personalisiertes Logo mitgeliefert, sondern auch in den Einstellungen der App gab es eine Neuerung. Die aktuelle Version ermöglicht es nun, Links aus der App statt mit dem Standardbrowser mit den Chrome Custom Tabs zu öffnen.
Die nächste Update-Runde für Google+ steht an, und auch dieses mal gibt es wieder viele kleine Verbesserungen an allen Ecken und Enden - sowohl in der Web-Version als auch in der Android-App. Neben vielen kleinen Bugfixes, insgesamt 102 an der Zahl, verfügt das Netzwerk nun auch über einen neuen Benachrichtigungstyp, in dem der Nutzer über vermeintliche interessante Beiträge informiert wird, die er verpasst hat.
Mit dem letzten Update der Google+ App für Android wurde nicht nur die störende Bottom-Bar ausgeblendet, sondern auch eine weitere Funktion integriert, die nur noch auf ihre serverseitige Aktivierung wartet: Die Chrome Custom Tabs. Dadurch können externe Links deutlich schneller geöffnet werden als im klassischen Chrome-Browser oder in einer anderen Browser-App. Bei einigen Nutzern ist die Funktion schon jetzt aktiv, und dürfte wohl langsam ausgerollt werden.
Auf der Google I/O Ende Mai wurden die Chrome Custom Tabs vorgestellt, die es unter Android ermöglichen, eine Instanz von Chrome direkt in einem Popup innerhalb einer App zu laden. Schon bisher stand diese Funktion offiziell in der Dev-Version von Chrome zur Verfügung, hat dort aber praktisch nicht funktioniert und war sehr fehlerhaft. Mit dem aktuellen Update auf Chrome 45 Beta wird diese Funktion nun für alle Nutzer ausgerollt und kann von App-Entwicklern verwendet werden. Die APK-Datei gibt es ebenfalls bereits zum Download.
Während der Keynote der Google I/O wurden schon viele Features von Android M vorgestellt, aber natürlich ist in einer solch kurzen Präsentation längst nicht für alle Neuerungen Platz: Die Developer Preview der neuen Android-Version wird bereits seit gestern Abend verteilt und hat dadurch nun eine Reihe von weiteren Verbesserungen zum Vorschein gebracht: So gibt es jetzt eine einfache Multi-Window-Funktion, die Chrome Custom Tabs und eine Änderung bei den neuen Benachrichtigungen.