Android 14: Die neuen Sperrbildschirm-Verknüpfungen und anpassbaren Uhrzeit-Designs sind da (Screenshots)

android 

Google wird mit dem offiziellen Release von Android 14 jede Menge Neuerungen in das Betriebssystem bringen, die sich in den Vorabversionen bereits zu einem großen Teil gezeigt haben. Mit der seit gestern Abend ausgerollten Android 14 Beta 3 schaltet man nun die Sperrbildschirm-Verknüpfungen für alle Nutzer frei, auf die so mancher schon lange Zeit gewartet haben dürfte. Außerdem bringt man neue Anpassungsmöglichkeiten für die Uhrzeit auf dem Sperrbildschirm.


android 14 lockscreen uhr

Schon vor einigen Wochen hat Google hat die Sperrbildschirm-Verknüpfungen sowie die anpassbare Uhrzeit auf diesem angekündigt, doch bisher standen diese Möglichkeiten nur über interne Flags zur Verfügung. Mit dem Rollout der Android 14 Beta 3 schaltet man diese Funktion nun für alle Beta-Nutzer auf den Pixel-Smartphones frei und bringt damit Optionen, die bei anderen Smartphone-Herstellern schon seit längerer Zeit angeboten werden.

In den Einstellungen für den Sperrbildschirm gibt es nun die Möglichkeit, sich zwischen einem von neun verschiedenen Uhren-Stilen zu entscheiden, diese in der Größe und auch der Farbgebung anzupassen. Zusammen mit dem anpassbaren Hintergrundbild, in Zukunft wohl auch mit separat auswählbaren Live Wallpaper, sowie den austauschbaren Sperrbildschirm-Verknüpfungen gibt es dann schon eine ganze Reihe von Möglichkeiten zur Personalisierung.

Vermutlich wird man die Auswahl der Stile mit kommenden Android-Versionen oder vielleicht auch nur für die Pixel-Smartphones erweitern. Der Grundstein ist erst einmal gelegt. Zusätzlich werden die Sperrbildschirm-Verknüpfungen freigeschaltet, die wir euch bereits vorgestellt haben und hier der Vollständigkeit noch einmal erwähnt werden:

Zur Auswahl stehen die folgenden Verknüpfungen: QR-Code Scanner, Taschenlampe, Videokamera, Notizblock öffnen, Stummschalten, Google Wallet, Kamera öffnen, bitte nicht stören aktivieren sowie das Öffnen der Smart Home-Kontrollen. So manch ein Nutzer dürfte sich fragen, warum man diese Auswahl so streng limitiert. Böse Zungen fragen bereits, warum man auf einem SmartPHONE nicht die Telefon-App an dieser Stelle hinterlegen kann.




Es lässt sich jeweils eine Verknüpfung für die linke und eine für die rechte Seite festlegen. Aktiviert bzw. Geöffnet werden diese durch einen langen Druck auf das Icon. Das Swipen über dem Symbol in die Mitte des Displays, so wie man es von einigen Umsetzungen der Smartphone-Hersteller kennt, ist leider nicht möglich. Dass ein einzelner Tap nicht die Funktion auslöst, ist auf dem Sperrbildschirm natürlich vernünftig.

Die neuen Funktionen soll im August oder September mit dem Release von Android 14 auf den Smartphones Einzug halten. Die Freischaltung in der ersten Platform Stability Beta ist ein gutes Zeichen dafür, dass es nicht wieder zurückgezogen wird.

Letzte Aktualisierung am 27.06.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!




Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket