Smart Home Update: Neue Funktionen für die Google Home-App kommen – Wifi Labs, Favoriten und mehr

google 

Google ist schon seit langer Zeit im Smart Home-Bereich aktiv und hat mit Google Home eine App, die viele Schnittstellen bietet und dank des kürzlichen Redesigns auch eine ganze Reihe neuer Funktionen erhalten hat. Aber damit war das große Update offenbar noch nicht am Ende, denn in den letzten Tagen sind neue Features und Experimente aufgetaucht, die wir hier noch einmal schnell zusammenfassen.


google home logo big

Die Google Home-App hat schon einen sehr langen Weg hinter sich, denn ursprünglich ist sie tatsächlich als Chromecast-App zur Einrichtung des Streamingsticks gestartet. Diese Zeiten sind lange vorbei und dank Smart Speaker, Smart Displays, dem Google Assistant und immer mehr Smart Home-Geräten ist sie längst für Google-Nutzer zur Smart Home-Zentrale geworden. Die Smart Home-Steuerung über die Benutzeroberfläche steht mittlerweile im Fokus und in den nächsten Wochen und Monaten dürfte es weitere Anpassungen geben.

Hier findet ihr einen schnellen Überblick über die Entwicklungen der letzten zwei Wochen, die auf eine neue Update-Runde schließen lassen.

Favoriten-Reihenfolge anpassen
Im Smart Home können sich sehr viele steuerbare Geräte befinden, doch im Alltag benötigt man dann doch häufig immer wieder dieselbe handvoll Geräte oder Funktionen, die immer wieder bedient werden. Dafür gibt es die Favoritenfunktion, die die wichtigsten Features auf die Startseite legt und somit einen Schnellzugriff und schnelle Schalter bietet. Bisher wurden diese Favoriten alphabetisch sortiert, doch das muss bald nicht mehr sein.

Die ersten Nutzer haben in den letzten Tagen neue Funktionen erhalten, mit denen sich die Reihenfolge dieser Favoriten frei anpassen lässt. Ein kleines Update mit großer Wirkung.

» Google Home Favoriten-Reihenfolge lässt sich anpassen




Neue WLAN-Tiles
Nicht nur an den Favoriten wurde geschraubt, sondern auch den WLAN-Einstellungen. In der Übersicht werden die Tiles für die Statusinformationen jetzt nicht mehr nebeneinander, sondern untereinander dargestellt. Das klingt erstmal nach einer eher kleineren Änderung, aber tatsächlich ist es erst dadurch möglich, alle Informationen aus einen Blick zu erhalten. Denn bisher wurden die Informationen einfach abgeschnitten und waren somit nur zum Teil sichtbar.

» Google Home vergrößert WLAN Tiles

Android 14 Smart Home-Kontrollen am Sperrbildschirm
Mit Android 14 wird sich die Integration der Smart Home-Kontrollen am Sperrbildschirm ändern. Nutzer der aktuellen Developer Preview können das schon jetzt ausprobieren und haben die Möglichkeit, sich praktisch die gesamte Startseite der Google Home-App für diesen Bereich nachzubauen. Damit wird man die Smart Home-Kontrollen vereinfachen, was sicherlich auch mit Blick auf das bald erscheinende Pixel Tablet umgesetzt wurde, das bekanntlich als Smart Display genutzt werden kann.

Aber nicht nur die Google Home-App wird damit neue Möglichkeiten erhalten, sondern auch alle anderen Smart Home-Anwendungen. Denn die Schnittstellen stehen allen Apps offen und werden es wohl erlauben, dass auch andere App-Anbieter ihre Kontrollen an dieser Stelle platzieren.

» Das sind die neuen Smart Home-Kontrollen am Sperrbildschirm

Google Home Wifi Labs
Die Google Home-App bekommt einen neuen Wifi Labs-Bereich. In diesem bekommen die Nutzer der Preview-Version die Möglichkeit, neue Wifi-Funktionen zuerst auszuprobieren. Gleich zu Beginn stehen dort fünf Einträge zur Verfügung, mit denen sich diverse Filter einstellen oder auch Kanäle wechseln lassen. Das sollte man allerdings nicht zu ausführlich ausprobieren, denn wenn Google die Funktion zurückzieht, könnten die Einstellungen dennoch bleiben und nicht mehr änderbar sein.

» Das sind die ersten Funktionen bei Google Home Wifi Labs




Smart Speaker sind plötzlich lauter
Können Google Nest-Nutzer plötzlich besser hören? Vielleicht, aber auch die Smart Speaker und Smart Displays aus dem Hause Google haben ihren Anteil daran. Denn seit einigen Tagen sind diese plötzlich um bis zu 10 Prozentpunkte lauter und bieten nicht mehr die Möglichkeit, Musik oder andere Geräusch auf einer sehr leisen Stufe abzuspielen. Das stört insbesondere die Nutzer, die gerne eine Ambient-Musik nutzen, sich von Musik in den Schlaf wiegen lassen oder einfach nur sehr leise kommunizieren möchten.

Es ist davon auszugehen, dass es sich um einen Bug handelt, den man hoffentlich schnell beheben kann. Nach wie vor gibt es keine offizielle Info oder Bestätigung von Google, aber die Anzahl der Nutzer, die über dieses Problem klagen, ist signifikant.

» Google Smart Speaker und Smart Displays sind plötzlich lauter

Letzte Aktualisierung am 13.03.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!




Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket