Samsung prüft Exynos-Abschied: Wichtige Basis für den Tensor-SoC – eine Übernahme-Chance für Google?

pixel 

Der Elektronikriese Samsung stellt nicht nur Smartphones und Hausgeräte her, sondern gehört auch zu den weltweit größten Komponentenlieferanten in vielen Bereichen – darunter Prozessoren. Wie jetzt durchgesickert ist, könnte es da in der nächsten Zeit größere Änderungen und eine Abwertung der hauseigenen Exynos-Prozessoren geben. Das wiederum könnte zu einer verstärkten Kooperation zwischen Google und Samsung für den Tensor-SoC führen.


pixel 6 tensor

Google hat mit den Pixel 6-Smartphones den Tensor-SoC eingeführt, der fortan in allen Pixel-Smartphones verbaut wird und die zuvor von Qualcomm verwendete Komponente verwendet. Man hat den SoC aber nicht selbst aus dem Boden gestampft, sondern arbeitet eng mit Samsung zusammen, auf dessen Exynos-Technologie es basiert. Allerdings genießt Exynos nicht den besten Ruf, selbst innerhalb von Samsung. Aus diesem Grund soll Samsungs Smartphone-Sparte nun die Entwicklung eigener Prozessoren erwägen.

Klingt ein wenig kurios, aber bei einem weitverzweigten Giganten wie Samsung ist die Smartphone-Sparte nur einer von vielen Kunden der Komponenten-Fertigung. Sollte sich Samsung also gegen sich selbst entscheiden, könnten bei Exynos Ressourcen frei werden – die wiederum von Google verwendet werden könnten. Das ist allerdings nur meine These und bei weitem nicht belegt. Bei dieser Gelegenheit möchte ich an Googles Übernahme von HTC-Abteilungen erinnern, auf deren Basis man die Pixel-Smartphones bis heute verwendet.

Wäre es nicht denkbar, dass Google Teile der Exynos-Abteilung von Samsung übernimmt und damit einen weiteren Schritt in Richtung Unabhängigkeit geht? Langfristig will man sich vielleicht nicht bei einem der wichtigsten Produkte (Tensor / Pixel) an einen einzelnen Partner binden. Das könnte in den nächsten Monaten spannend werden.

» Android: Neuer Medienpicker wird ausgerollt – bringt mehr Übersicht und schützt eure Daten vor App-Zugriff

» Smart Home: Google startet Unterstützung von Matter – neuer Standard ab sofort auf Nest und Android nutzbar

Letzte Aktualisierung am 29.12.2022 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!

[WinFuture]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 5 Kommentare zum Thema "Samsung prüft Exynos-Abschied: Wichtige Basis für den Tensor-SoC – eine Übernahme-Chance für Google?"

    • Ich habe das schon richtig verstanden, das Ganze aber etwas weiter gedacht. Daher auch viele „könnte“ und Fragezeichen im Artikel, ich habe nichts als Fakt dargestellt. Das ist der Unterschied zwischen einem Blog und einer Nachrichtenseite.

  • Also ich bin super zufrieden mit dem Tensor 1. Warum der Exynos einen so schlechten Ruf hat erschließt sich mir nicht wirklich. Ich war nie mit den Snapdragons zufrieden. Oft sind die nach 3 Jahren so lahm das sie kaum noch benutzbar sind. Kann ich mir es aussuchen würde ich immer den Tensor bevorzugen.

  • Der Exynos musste Federn lassen die letzte Zeit ,er war zu langsam und hat Zuviel Akku geschluckt ,das gleiche kann man übrigens auch beim Tensor sehen nun.

    Er ist langsam und nimmt zu viel Akku ,einzig die KI ist ganz brauchbar aber sonst .

Kommentare sind geschlossen.