Pixel Ultra und Pixel Mini: Googles neue Smartphones – existieren die Geräte gar nicht? Sind wohl das Pixel 7a

pixel 

Google arbeitet an mehreren neuen Pixel-Smartphones, die im nächsten Jahr auf den Markt kommen sollen und ihre Schatten längst in Form von Leaks und zum Teil eigenen Ankündigungen vorauswerfen. In den letzten Wochen haben vor allem die Spekulationen rund um ein Pixel Ultra und / oder Pixel Mini für Begeisterung gesorgt, doch durch neue Erkenntnisse sieht es für diese beiden Wunschgeräte sehr schlecht aus.


das perfekte smartphone

Das Pixel-Portfolio wird in den nächsten Jahren weiter wachsen und nicht nur neue Geräteklassen wie Tablets oder smarte Brillen umfassen, sondern auch im Smartphone-Bereich wird ausgebaut. Das Pixel Notepad darf man mittlerweile als bestätigt bewerten, wenn auch nicht offiziell. Das Pixel 7a und die beiden Pixel 8-Smartphones werden niemanden überraschen, aber wie sieht es abseits dessen aus?

Bisher dachten wir, dass Google die Pixel-Reihe nicht nur um ein Foldable, sondern mit Pixel Ultra oder Pixel Mini auch in eine andere Richtung erweitern wird. Zu beiden Smartphones gab es konkrete Hinweise und beim Pixel Ultra sogar sehr viele Informationen. Später stellte sich heraus, dass es sich beim Pixel Ultra und Pixel Mini um ein- und dasselbe Gerät handelt. Klingt zuerst merkwürdig, erscheint aber sinnvoll und genau wie das Smartphone, das sich viele wünschen: Starke Leistung und nicht zu groß.

Vor zwei Wochen stellte sich dann allerdings heraus, dass nicht nur Mini und Ultra dasselbe Gerät sind, sondern tatsächlich auch das Pixel 7a dazugezählt werden muss. Die allermeisten Spekulationen zu Ultra / Mini galten damit für das Pixel 7a. Das bedeutet, dass es wohl auch diesmal weder das Pixel Ultra noch ein kurzzeitig herbeigesehntes Pixel Mini geben wird.




Arbeitet Google an Pixel Ultra und Pixel Mini?
Für 2023 kann man sich mangels weiterer Codenamen und eigenständiger Leaks wohl schon vom Gedanken einer solchen Portfolio-Erweiterung verabschieden. Dennoch dürfen wir nicht vergessen, dass einige Leaks der letzten Wochen recht spezifisch von einem anderen Gerät als einem Pixel 7a oder Pixel 8 gesprochen haben und auch nicht auf das Pixel Notepad passen. Allerdings kann man interne Prototypen für Testzwecke nicht immer von geplanten Produkten unterscheiden.

Ich halte es weiterhin für sehr wahrscheinlich, dass das Pixel Smartphone-Portfolio um eine dritte Reihe erweitert wird, die kein Foldable ist. Denn in den letzten zwei Jahren war Google preislich im oberen Mittelfeld unterwegs und auch Leistungstechnisch kitzelt man nicht das bestmögliche heraus. Ein Ultra-Produkt wäre daher eine logische Ergänzung. Ein Hindernis könnte noch der Tensor-SoC sein, den man erst noch an die obere Leistungsgrenze bringen muss, um diesen in einem solchen Produkt verbauen zu können.

Wird das Pixel 7a zum besseren Pixel 7?
Dass das Pixel 7a über Wochen mit einem Pixel Ultra verwechselt wurde, spricht natürlich sehr für das Produkt. Wir haben euch erst vor wenigen Tagen alle Infos zum Pixel 7a zusammengefasst und bei aktueller Tendenz könnte man irgendwann erwarten, dass die a-Reihe die großen Smartphones überholt. Da nur zwei Monate später schon die jeweils nächste Pixel-Generation kommt, wäre das gar nicht so verkehrt.

» Pixel Watch: Komplikationen mit den Komplikationen – Nutzer berichten von Problemen mit den Watch Faces

» Pixel-Smartphones: Mit Biometrie-Sensoren entsperren und autorisieren – Googles Methoden im Überblick

Letzte Aktualisierung am 29.12.2022 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket