Pixel Notepad / Fold: Umfangreiche Leaks zu Googles faltbarem Smartphone – alles was bekannt ist (Galerie)

pixel 

Nach langer Entwicklungszeit wird Google im nächsten Jahr mit dem Pixel Notepad / Pixel Fold das erste eigene faltbare Smartphone auf den Markt bringen. Mittlerweile besteht kaum noch ein Zweifel an der Existenz des Geräts und es gibt immer mehr Informationen zum ambitionierten Projekt. In diesem Artikel fassen wir alle bisher bekannten Informationen zusammen und zeigen euch viele Bilder sowie ein Video des Geräts.


pixel fold

Google arbeitet schon sehr lange an der Unterstützung für faltbare Smartphones, denn man hat schon mit Android 10 erste Möglichkeiten in das Betriebssystem gebracht, um den Wechsel des Displays und der Displaygröße zu ermöglichen. Mindestens genauso lange dürfte man wohl auch die Pläne für ein eigenes Foldable in der Schublade haben, bei dessen Entwicklung es aber offenbar einige Stolpersteine gegeben hat, die mehrfach aus dem Weg geräumt werden mussten.

Immer wieder gab es Berichte über ein faltbares Pixel und viele Leaker hatten sich mehrmals auf Erscheinungsdaten festgelegt, die dann doch verstrichen sind. Zuerst war es Ende 2020, dann Mai 2021, dann aber unbedingt Ende 2021 oder allerspätestens Anfang 2022. Anfang 2022 wurde dann aus etwas zuverlässigerer Quelle bekannt, dass Google das fast-fertige Gerät erneut um mindestens ein Jahr verschoben hat. Anfang 2023 sollte es soweit sein, mittlerweile sind wir aber wieder bei Mai 2023.

Tatsächlich wurde das Projekt aber nicht nur ständig verschoben, sondern auch mehrfach neu gestartet. So gab es bereits drei Codenamen für das faltbare Gerät: Zuerst Passport, dann Pipit und mittlerweile sind wir bei Felix. Ein neuer Codename deutet darauf hin, dass man jeweils nochmal ziemlich von vorn begonnen hat, sodass die in den letzten Jahren kursierenden Informationen sich immer wieder ändern konnten.




pixel fold

Bisher gibt es nur wenige Informationen zu „Felix“, das wohl tatsächlich zum ersten faltbaren Google-Smartphone werden wird, das tatsächlich auf den Markt kommt. Aus bereits genannten Gründen haben alle zuvor kursierenden Spezifikationen keine Gültigkeit mehr und werden an dieser Stelle auch nicht aufgeführt. Doch weil der Codename nun schon einige Monate steht, das Gerät immer wieder in einzelnen Google-Apps und Quellcodes auftaucht, dürfte sich diese Liste in den kommenden Monaten schnell füllen.

Erwartete Spezifikationen

  • Interne Bezeichnung: Felix
  • Produktbezeichnung: Pixel Fold / Pixel Notepad (wohl noch nicht festgelegt)
  • SoC: Tensor 2
  • Display außen: 1080 x 2100 Pixel
  • Display innen: 1840 x 2208 Pixel; 7,6 Zoll
  • Hauptkamera(s): Sony IMX787 mit 64 Megapixel
  • Farben: Chalk (Weiß) & Obsidian (Schwarz)
  • Verkaufspreis: 1799 Dollar
  • Verkaufsstart: Mai 2023

Kamera und Fingerabdruckscanner
Bei einem faltbaren Smartphone muss man einige Dinge anders angehen oder gar doppelt verbauen, denn es gibt zwei Displays und somit auch zwei Flächen, mit denen Nutzer interagieren. Für das Pixel Fold / Pixel Notepad bedeutet das, dass Google wohl nicht weniger als fünf Kameras verbauen wird. Laut den Renderbildern sind es drei auf der Rückseite, so wie man das vom Pixel 7 Pro kennt. Dann noch eine weitere, die in das Außendisplay integriert ist. Im Innendisplay benötigt man noch eine weitere, sodass wir bei fünf sind.

Schon seit einigen Wochen ist bekannt, und es deckt sich auch mit den Renderbildern, dass es auf der Innenseite keine Im-Display-integrierte Kamera geben wird, sondern diese im Rahmen verbaut ist. Warum man sich für diese Variante entschieden hat, lässt sich noch nicht mit Sicherheit sagen. Ähnlich sieht es übrigens mit dem Fingerabdruckscanner aus, den man bei diesem Gerät wieder an der Seite platziert, statt ihn in gleich zwei Displays integrieren zu müssen.

Das Pixel Fold / Pixel Notepad in voller Pracht
Vor wenigen Tagen sind zahlreiche Renderbilder vom Pixel Fold / Pixel Notepad aufgetaucht, die ihr euch in diesem Artikel in voller Pracht und für beide verfügbaren Farben ansehen könnt. Hier nur einige Beispiele, um euch einen Eindruck vom Smartphone zu verschaffen.




pixel fold

pixel fold

pixel fold

pixel fold




Google entdeckt große Displays
Wir dürfen gespannt sein, welche Rolle das Pixel Fold / Pixel Notepad mittelfristig für Google spielen wird. Lange Zeit hat man sich nur auf Smartphones und Chromebooks konzentriert, während die mobilen Geräte mit großen Displays keine Rolle gespielt haben. Doch mit dem Einstieg in den Tablet-Markt und den Foldable-Markt geht man das gleich von zwei Seiten an und hat dementsprechend auch Android für diesen Einsatz vorbereitet.

Sowohl Google als auch Samsung sehen in den Foldables noch eine große Zukunft und es wird sich zeigen müssen, ob das tatsächlich so ist. Erst einmal muss sicherlich der Preis runter, denn für knapp 1800 Dollar kann man sich ein gutes Smartphone, ein gutes Tablet und einen Laptop / Chromebook kaufen und hat im Optimalfall sogar noch Geld über. Stattdessen bekommt man ein unförmiges Smartphone, ein unförmiges Tablet-Display und ein noch immer vergleichsweise kleines Display. Vielleicht habt ihr es schon bemerkt, ich bin noch nicht von Foldables überzeugt.

Es wird erwartet, dass Google das Smartphone im Mai 2023 auf den Markt bringt.


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Pixel Notepad / Fold: Umfangreiche Leaks zu Googles faltbarem Smartphone – alles was bekannt ist (Galerie)"

Kommentare sind geschlossen.