Google Chromecast: Starke neue YouTube-App nach nur sieben Monaten eingestellt – Google zieht den Stecker

google 

Gerade erst durften sich Nutzer des Chromecast mit Google TV über ein Update freuen, da folgen schon wieder schlechte Nachrichten für Besitzer der älteren Generationen: Die erst vor wenigen Monaten gestartete neue YouTube-App für den klassischen Chromecast wird in diesen Tagen eingestellt und die Unterstützung der Dongles somit deutlich zurückgefahren. Die Nutzer sind nicht begeistert.


chromecast youtube

Der Google Chromecast ist ein populäres Produkt, das vor allem in den ersten Generationen durch zahlreiche Updates begeistern konnte, das immer wieder neue Funktionen mitgebracht hat. Obwohl selbst der neueste Dongle schon wieder bald den zweiten Geburtstag feiert und nur einen enttäuschenden Nachfolger erhalten wird, hatte man auch die ersten Generationen nicht vergessen.

Nutzer des Chromecast ohne Google TV durften sich im vergangenen Jahr über die neue interaktive YouTube-App freuen, die auf dem Fernseher dargestellt und mit dem Smartphone (mangels Fernbedienung) gesteuert wird. Das war ein sehr großer Schritt und hat die Nutzung des Chromecast sehr viel bequemer gemacht. Doch offenbar hatte man sich in den Teams zwischen Chromecast und YouTube nicht auf Zeitpläne und zukünftige Schritte abgestimmt. Denn die App ist schon wieder Geschichte.

Viele Nutzer haben seit dem letzten Update keine Möglichkeit mehr, diese YouTube-App zu nutzen und müssen daher den klassischen Weg wählen. Sprich: Die App am Smartphone bedienen und lediglich den Videostream auf den Fernseher senden. Wie die damals neue und jetzt alte App ausgesehen hat, könnt ihr in der folgenden kurzen Animation sehen.




Es ist jetzt nicht so, dass man den Nutzern etwas weggenommen hat, für das sie bezahlt haben. Denn der neue Player wurde erst Jahre nach dem Verkaufsstart ausgerollt und in den diversen Produktbeschreibungen nicht erwähnt. Dennoch ist es natürlich ärgerlich, wenn man erst im Dezember 2021 zeigt, was noch in dieser Hardware drinsteckt und es dann wenige Monate später wieder einstellt. Noch dazu ohne Not, denn es hat ja funktioniert.

Und wie ihr am zweiten Tweet ablesen könnt, wusste wohl auch das YouTube-Team nicht davon, dass der Chromecast diese Funktionalität verloren hat…

» Android 13: Das neue Bluetooth LE Audio kommt auf die Smartphones – neuer Standard bringt Verbesserungen

» Chromecast & Pixel: Google arbeitet an einem neuem Chromecast Audio – in Kombination mit Pixel Tablet?

» Fuchsia & Smart Home: Upgrade für das Nest Hub Max Smart Display bringt neue Bluetooth-Einstellungen

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Google Chromecast: Starke neue YouTube-App nach nur sieben Monaten eingestellt – Google zieht den Stecker"

  • Diese App hat meinen Chromecast dermaßen überlastet, dass YouTube viele Videos plötzlich ruckelnd und mit steigender Anzahl an Tonaussetzern abgespielt hat. YouTube war auf dem Chromecast damit praktisch nicht mehr nutzbar. Gut, dass der Spuk jetzt endlich beendet wurde.

Kommentare sind geschlossen.