Google Chrome OS 103 ist da: Größeres Update bringt verbesserten Phone Hub, neuen Launcher & mehr

chrome 

Nur wenige Tage nach dem Release von Chrome 103 ist das neue Betriebssystem Chrome OS 103 erschienen, das eine ganze Reihe von Neuerungen auf die Chromebooks bringt. Mit der neuesten Version wird der Phone Hub ausgebaut, Nearby Share auf das Teilen von WLAN-Zugangsdaten ausgeweitet und sogar neue Funktionen für den Launcher sowie die Screencast-App sind mit an Bord.


chrome os logo

Chrome OS 103 ist da! Das Betriebssystem ist wie üblich wenige Tage nach dem Release des Browsers erschienen und bringt sowohl die Browser-Verbesserungen als auch weitere Neuerungen auf die Chromebooks. Mit dem aktuellen Release legt man stark nach und bessert an vielen Stellen nach, die in Zukunft noch eine größere Rolle spielen könnte. Darunter der Phone Hub sowie Nearby Share, die seit längerer Zeit Bestandteil des Betriebssystems sind.

Phone Hub überträgt Bilder

chrome os 103 phone hub

Der Hauptzweck des Phone Hub ist es, das Android-Smartphone und das Chromebook miteinander sinnvoll zu verbinden und Daten auszutauschen, die man schnell griffbereit benötigen könnte. Das gilt nicht mehr nur für Benachrichtigungen oder aktive Apps, sondern umfasst endlich auch die Fotogalerie des Smartphones – zumindest teilweise. Der Phone Hub zeigt die letzten vier neuen Bilder aus der Smartphone-Galerie als Vorschau an und kann diese mit nur einem Klick in den Download-Ordner übertragen.

Die Übertragung soll auch Offline funktionieren und nimmt somit nicht den Weg über die Cloud. Ein Zugriff auf die vollständige Galerie des Smartphones ist bisher noch nicht möglich. Dafür hofft Google natürlich auch auf die Nutzung von Google Fotos.




Nearby Share überträgt WLAN-Zugangsdaten

chrome os 103 nearby share

Android-Smartphones können gespeicherte Zugangsdaten für WLAN-Netzwerke nun direkt mit dem Chromebook teilen. Nach dem jüngsten Update von Chrome OS sollte das Chromebook als Empfänger für Nearby Share auftauchen und diese Daten empfangen können. Anschließend werden die Zugangsdaten am Chromebook gespeichert und automatisch eine Verbindung hergestellt. Google spricht davon, dass das 10x schneller geht als die bisherige Methode.

Neuer Chrome OS Launcher

chrome os 103 launcher

Mit dem neuen Launcher, der intern als „productivity launcher“ bezeichnet wird, soll die Suchfunktion weiter verbessert werden. Diese umfasst nach dem Update auch bereits geöffnete Tabs und ermöglicht den schnellen Wechsel in diesen Tab. Das kennt man aus dem Chrome-Browser für die Desktop-Betriebssysteme schon seit längerer Zeit. Weil die Adressleiste des Browsers und das Suchfeld des Launchers zumindest ansatzweise miteinander vergleichbar sind, war das ein überfälliger Schritt.

Wenn ihr das schon jetzt nutzen wollt, müsst ihr diesen Launcher zuerst aktivieren. Öffnet dazu unter Chrome OS 103 die interne Seite chrome://flags und sucht dort den Eintrag productivity-launcher. Aktiviert diesen, startet das Chromebook neu und schon sollte die neue Suchfunktion vorhanden sein.




Neue Screencast-App

chrome os 103 screencast

Die Screencast-App soll sich vor allem an Lehrer richten oder vielleicht auch an Personen, die mit ihrem Chromebook etwas präsentieren möchten. Dabei handelt es sich um eine Möglichkeit, sowohl den Bildschirminhalt als auch das eigene Kamerabild freizugeben. Das Bild der Frontkamera wird in eine Ecke gelegt und daraus ein gemeinsam übertragener Videostream erstellt. Außerdem gibt es die Möglichkeit, direkt auf dem Bildschirm mit einfachen Werkzeugen zu zeichnen oder bestimmte Inhalte hervorzuheben.

Aber das war noch nicht alles: Die aufgenommenen Streams werden automatisch transkribiert und können somit nach Inhalt durchsucht werden. Zum einfachen Teilen lässt sich das fertige Video außerdem bei Google Drive hochladen und dort archivieren oder anderweitig verwenden.

» Google Chrome 103 ist da! Neue Version des Browsers bringt schnelle Ladezeiten, intelligente Overlays & mehr

» Fuchsia: Google bringt das neue Betriebssystem überraschend auf das Nest Hub Max Smart Display

» Google Kalender: Google Assistant Erinnerungen werden durch die Google Tasks Aufgaben ersetzt (Teardown)

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 4 Kommentare zum Thema "Google Chrome OS 103 ist da: Größeres Update bringt verbesserten Phone Hub, neuen Launcher & mehr"

  • Wann kommt endlich der Dark Modus für Chrome OS?

    Es kann doch nicht sein,das es Google nicht schafft ,im Jahr 2022 so etwas zu entwickeln endlich mal.

  • Hallo .. den Dark Mode gibt es schon, man muss ihn nur in den Chrome://flags aktivieren:
    Dark/light mode of system UI. Einfach im Chrome Browser auf enabled stellen.

  • Leider ist das aber nur verbugte Beta Anleitung und nichts offizielles ,das ist nach momentan Stand schrecklich umgesetzt alle noch .

Kommentare sind geschlossen.