Android: Viele smarte Widgets auf dem Sperrbildschirm – Comeback von Google Now war in Planung (Bilder)

android 

Google arbeitet seit einiger Zeit daran, das ‚auf einen Blick‘-Widget im Pixel Launcher mit neuen Features und Informationsquellen auszustatten – bisher mit überschaubarem Erfolg. Wie nun bekannt wurde, verfolgte man zuvor sehr viel ambitioniertere Ziele, die aber leider kurz vor dem Release begraben wurden. Neue Screenshots zeigen ein Vollbild-Widget auf dem Sperrbildschirm.


android google logo

Android 12 ist das aktuelle Betriebssystem, Android 13 steht vor der Tür und das Projekt Android 11 ist für Googles Entwickler längst Geschichte. Mit Android 11 wurde bekanntlich das neue Power-Button-Menü eingeführt, das unter anderem Google Pay sowie die Smart Home-Kontrollen enthielt. Je nach Nutzer wurde das recht gut aufgenommen, tatsächlich waren das aber nur die Überbleibsel eines sehr viel größeren Projekts.

android 11 sperrbildschirm widgets

Geplant war es, den Sperrbildschirm zu einer intelligenten Interaktionsfläche auszubauen, die passend zur aktuellen Situation einige Funktionen und Informationen bietet. Das beginnt sehr bescheiden mit einer Art Button (linker Screenshot), der die erkannte Situation im Titel trägt. Ein Touch auf den Button öffnet dann die gesamte Widget-Welt. Im Beispiel enthält die Sammlung für „Gute Nacht“ die Möglichkeit, die Lichter auszuschalten, den Wecker zu stellen oder abendliche Musik zu starten.

Aber das ist nur eine Möglichkeit von vielen, wie sich auf den folgenden drei Screenshots mit weiteren Informationen zeigt.




android 11 sperrbildschirm widgets 2

In den geleakten Beispiel-Screenshots gab es Situationen für frisch angeschlossene Kopfhörer, für bestimmte Orte in der Nähe (etwa ein Bahnhof) oder auch während des Einkaufens im Geschäft. Passend zu den Situationen sollte es die Fahrkarte, die Fahrplanauskunft oder auch einfach die Kundenkarte geben. Alles soll mit nur einem Touch erreichbar sein oder sich zumindest sehr schnell aus diesen Verknüpfungen heraus aufrufen lassen.

Wer sich nun an das gute alte Google Now erinnert fühlt, liegt genau richtig. Es ist genau das, was Google Now schon vor vielen Jahren geboten hatte und leider aus bis heute unbekannten Gründen eingestellt wurde. Zwar geht das ‚auf einen Blick‘-Widget mit dem aktuell stattfindenden Ausbau zum „Smart Space“ in diese Richtung, aber das kann es längst nicht in dem Umfang tun, wie das beim damaligen Stream oder diesem Sperrbildschirm-Test der Fall gewesen ist.

Warum das Projekt eingestellt wurde, ist leider nicht bekannt. Die Quelle spekuliert darüber, dass es zu viele Informationen und Möglichkeiten für den Sperrbildschirm gewesen sind, der ja potenziell auch von fremden Nutzern verwendet oder mit neugierigen Blicken belegt werden könnte. Ist ein gutes Argument, aber dennoch hätte sich sicherlich eine Lösung gefunden, das Projekt nicht vollständig begraben zu müssen…

» Pixel 6 & Pixel 6 Pro: Google spricht von Verkaufsrekord – Pixel-Smartphones hatten ihr bisher bestes Quartal

» YouTube: Alternativer, werbefreier Client NewPipe erhält Hotfix-Update – Videos lassen sich wieder abspielen

[Android Authority]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket