Google Kontakte: Schon gewusst? Das sind die Limits der Plattform – großzügige Beschränkungen für Einträge

google 

Mit der Kontaktverwaltung Google Kontakte hat jeder Nutzer Zugriff auf ein praktisches digitales Adressbuch, das bei vielen gut gefüllt sein dürfte. Unter anderem durch die Anbindung von GMail und dem Android-Telefonbuch kann die Kontaktliste sehr lang werden – aber das sollte man nicht zu weit ausreizen. Tatsächlich gibt es auch bei Google Kontakte eine ganze Reihe von Limits, die nicht überschritten werden können.


google kontakte contacts logo

Bei Produkten wie Google Fotos, Google Drive oder GMail dürfte den meisten Nutzern klar sein, dass der Speicherplatz begrenzt ist und bei umfangreicher Nutzung irgendwann durch ein Abo erweitert werden kann / muss. Aber es gibt auch viele Produkte, bei denen kein erkennbares Limit herrscht, wie etwa bei Keep, Maps oder auch YouTube. Doch das ist oft nur die halbe Wahrheit, denn oftmals gibt es Limits, die aber entweder nicht bekannt sind oder so großzügig angelegt wurden, dass man diese bei normaler Nutzung niemals erreicht.

Auch Google Kontakte würde man wohl als Produkt mit unbegrenztem Speicherplatz einordnen, aber das ist es nicht. Auf einer eigenen Support-Seite listet man alle Limitierungen auf, die rund um die Kontaktverwaltung herrschen – und das sind gar nicht so wenige: Die maximale Anzahl der Kontakte ist 25.000 Kontakte oder 20 Megabyte begrenzt. Für jeden einzelnen Kontakt können maximal 128 Kilobyte an Daten gespeichert werden und die Anzahl der Zusatzinformationen pro Kontakt ist auf 500 beschränkt.

Das sind ohne Frage Limits, die man selbst bei sehr umfangreicher Nutzung kaum erreichen wird. Selbst wer in einem großen Unternehmen arbeitet und sich die gesamte Belegschaft im persönlichen Telefonbuch speichert (was wohl niemand jemals tun wird), ist mit dem Eintragen von 25.000 Personen erst einmal gut beschäftigt.




Die Limits bei Google Kontakte

  • 25.000 Kontakte oder 20 Megabyte an Kontakt-Daten
  • 128 Kilobyte Daten pro Kontakt
  • 1024 Zeichen pro Feld (außer Notizen)
  • 500 Felder pro Kontakt

Doch auch wenn diese Limits für viele Nutzer im utopischen Bereich liegen, könnten sie doch von einigen erreicht werden – denn sonst bräuchte es eine solche Support-Seite nicht, auf der genau diese Grenzen aufgeführt werden. Eine ähnliche Support-Seite für andere vermeintlich unbegrenzte Google-Produkte sind mir derzeit nicht bekannt. Dennoch vielleicht gut zu wissen, dass das eine oder andere Limit existiert.

Solltet ihr tatsächlich über eine dieser Grenzen gelangen, empfiehlt Google die naheliegendsten Möglichkeiten: Kontakte löschen, mehrere Kontakte zusammenführen, eventuell vor dem Lösche alle Kontakte exportieren oder einzelne Wörter und Felder aus Kontakten herauslöschen. Eine Möglichkeit zum Erweitern des Speicherplatzes gibt es nicht.

» Neues von der Google-Suchleiste: Plötzlich animiert, auf Wanderschaft & neues von den Browserleisten

» Online-Sicherheit: Fünf Tipps zur Passwort-Hygiene – so könnt ihr ein sicheres Passwort erstellen und schützen

[Google Support]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket