Smart Home: Wie wird das Wetter und wie sieht es aus? Google kombiniert wohl den Wetterfrosch mit Fotos

google 

In immer mehr Haushalten befindet sich ein Smart Display, das sehr flexibel eingesetzt werden kann und wohl auch für einfache Dinge wie der Abfrage des Wetters und der Darstellung von Fotos verwendet wird. Google schraubt schon seit längerer Zeit an diesem Bereich und hat gerade erst externe Fotoquellen herausgeworfen. Nun ist ein neues Feature aufgetaucht, dass die Fotogalerie mit dem Wetterfrosch kombinieren kann.


smart display wetterfrosch 3

Smart Displays dürften oftmals an recht prominenter Stelle im Wohnzimmer und in anderen Wohnräumen platziert sein, sodass der Einsatz als digitaler Bilderrahmen zu den häufigsten Anwendungsbereichen gehören könnte. Vor einigen Monaten hat Google sowohl Facebook als auch Flickr von den eigenen Smart Displays verbannt und unterstützt nur noch Google Fotos. Ein Grund dafür könnte das folgende Feature sein, das bei den ersten Nutzern in den Einstellungen aufgetaucht ist.

smart display google wetterfrosch fotos

Mit einer neuen Option lässt sich festlegen, dass der bekannte Wetterfrosch in animierter Form über das Wetter informiert und zusätzlich Bilder anzeigt. Ob es sich dabei um eine Galerie mit Wetteranzeige oder um eine Wetteranzeige mit Fotos handelt, lässt sich nicht mit Sicherheit sagen. Derzeit bewirkt die Aktivierung nichts. Ich könnte mir vorstellen, dass der Frosch zur aktuellen Wetterlage passende Bilder bereithält. Google Fotos kann schließlich die Bilder auch nach Wetter filtern.

» Smart Display & Chromecast: Google entfernt Facebook und Flickr als Fotoquelle – nur Google Fotos bleibt

» Pixel 6 & Pixel 6 Pro: Einige Nutzer haben Flecken auf den Kamerafotos; wohl ein Hardware-Problem (Galerie)

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket