Pixel 6 & Pixel 6 Pro: Die ersten Probleme sind bekannt – diese vier Schwachstellen sollte Google noch beseitigen

pixel 

Die Pixel 6-Smartphones sind seit etwas mehr als einer Woche auf dem Markt und gefühlt dürften bis auf wenige Ausnahmen alle Nutzer mit ihrem neuen Gerät zufrieden sein. Doch in dieser kurzen Zeit haben sich auch schon die ersten Probleme gezeigt, die bei der ersten Charge einer Pixel-Generation fast schon traditionell dazugehören. Derzeit sind es nur vier Stolpersteine, wobei man an einem möglicherweise noch länger zu knabbern haben wird.


pixel 6 colors 2

Google hat sehr viel Energie und Ressourcen in die Entwicklung der Pixel 6-Smartphones gesteckt und dürfte zumindest im ersten Anlauf von den sehr starken Verkaufszahlen belohnt worden sein. Aber auch unter der Haube läuft es bei dieser Generation nach heutigem Stand besser als zuvor, denn die Anzahl der Probleme und deren Schweregrad hält sich sehr stark in Grenzen. Aber ganz ohne Stolpersteine kommt leider auch die sechste Generation nicht aus.

Ich beobachte die Pixel-Smartphones seit der ersten Generation und berichte hier im Blog seit jeher über die aufgetretenen Probleme und deren Lösungen. Während es bei den ersten Pixel-Generationen lange Listen an Problemen gab und meine Artikel mit der Zusammenfassung über mehrere Seiten gingen, sieht es diesmal sehr viel besser aus. Ein wirklich schwerwiegendes Problem scheint es diesmal nicht zu geben, auch wenn sich zwei der vier Dinge nicht so leicht oder gar nicht beheben lassen.

Wer noch kein Pixel 6 bestellt hat und schwankt, sollte sich die ersten Eindrücke und Reviews anschauen. Dann noch einmal mit der folgenden kurzen Liste der aktuell bekannten Probleme abgleichen und anschließend je nach Entscheidung auf ein gutes Angebot warten 🙂




Spalt am oberen Displayrand

pixel 6 rahmen spalt

Bei einem Testgerät von AndroidPolice ist aufgefallen, dass sich am oberen Rand des Displays ein kleiner Spalt erhebt. Es ist sehr gut zu erkennen, dass es rechts nach der Frontkamera einen sichtbar größeren Abstand des Rahmens vom Display gibt. Sichtbar wird das nur bei näherer Betrachtung und auch nicht aus jedem Winkel, aber dennoch hat das sicherlich nicht in der Form das Reißbrett verlassen. Andere Tester hatten diesen Spalt nicht gemeldet, sodass es sich um einen Einzelfall oder nur eine kleine Charge von Geräten handeln kann.

Ob das ein echtes Problem ist, Stichwort IP-Wasser- und Staubdichtigkeit, lässt sich schwer sagen. In jedem Fall ist es ein optisches Problem und soll in dieser Auflistung nicht fehlen. Natürlich lässt sich das nicht durch Software beheben, denn es ist keine thermische Ausdehnung.

Flackerndes Display

Das erste bekannt gewordene Problem, zu dem sich Google auch schnell geäußert hat: Wenn das Smartphone ausgeschaltet ist, führt ein kurzer Druck auf den Power-Button zu einem flackernden Display. Es blitzen grüne Farbstreifen auf, manchmal auch an anderer Stelle und etwas anderem Aussehen. Doch was so schlimm aussieht, ist laut Google harmlos und soll schon mit dem nächsten Update im Dezember behoben werden. Man hält deutlich fest, dass es kein Hardware-Problem ist und auch auf Software-Seite nicht als Problem eingestuft wird.

» Mehr Informationen zum flackernden Display

Phantom-Anrufe

Eventuell kein Pixel 6-Problem, aber denoch sind derzeit nur Nutzer der neuesten Smartphone-Generation betroffen: Der Google Assistant startet selbsttätig und ohne Wissen der Nutzer Anrufe. Viele bekommen das erst mit, wenn sie vom Angerufenen darüber informiert bzw. nach dem Grund des Anrufs gefragt werden. Lässt sich sicherlich sehr leicht lösen, kann aktuell aber sehr ärgerlich sein.

» Mehr Informationen zu den Phantom-Anrufen




Flecken auf dem Kamerabild

pixel 6 flecken 4

Das möglicherweise schwerwiegendste Problem: Wirklich sehr viele Nutzer berichten von Flecken auf den Bildern, wenn sie ein Foto mit dem Nachtmodus aufnehmen. Die Flecken sind bei allen Nutzern an unterschiedlicher Stelle und auch unterschiedlich stark ausgeprägt. In der Community geht man davon aus, dass es sich Luftblasen oder Lufteinschlüsse auf einer Folie zwischen den einzelnen Linsen handelt. Sollte das tatsächlich so sein, kommt man um eine Reparatur nicht herum.

Google hat sich auch nach gut einer Woche noch nicht zu dem Problem geäußert, was auf die Schwere hindeuten könnte. Vermutlich lassen sich diese Flecken nachträglich per Software soweit wie möglich entfernen – denn in puncto Kamera und Fotobearbeitung macht Google so schnell keiner was vor. Dennoch wäre es ein technischer Mangel, den man lediglich versteckt. Man muss davon ausgehen, dass durch das herausfiltern dieser Flecken auch die Qualität des Gesamtbildes negativ beeinflusst werden kann.

» Mehr Informationen zu den Kameraflecken


Sollten in Zukunft weitere Probleme auftreten, die sich vielleicht erst nach einigen Monaten zeigen, werdet ihr es hier im Blog natürlich erfahren. Insgesamt kann man aber sagen, dass die Pixel 6-Smartphones vergleichsweise sehr gut konstruiert sind und überraschend wenig Probleme aufweisen.

» Pixel 6 & Pixel 6 Pro: Keine 30 Watt – die Smartphones laden mit deutlich weniger Leistung als versprochen

» Android 12L: Googles neues Betriebssystem für große Displays kommt – wird Android erneut aufgesplittet?


Frühe Black Friday Angebote bei Amazon: Zwei Echo Dot Smart Speaker zum Preis von einem – so bekommt ihr es


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 13 Kommentare zum Thema "Pixel 6 & Pixel 6 Pro: Die ersten Probleme sind bekannt – diese vier Schwachstellen sollte Google noch beseitigen"

  • Der Fingerabdrucksensor ist eine Diva. Nicht immer zuverlässig und benötigt oft, das man den Finger fest auf das Display drücken muss.

    Dazu gibt es noch einen Bug. Wenn man eine App hat, die mit Fingerabdruck entsperrt wird und es kommt eine Benachrichtigung dabei, wird der Fingerabdrucksensor dabei deaktiviert, bis die Benachrichtigung (Banner) weggedrückt wird.

    Für mich wird es ein Übergangsgerät.

    P.s. verglichen mit meinem Pixel 3 sehe ich keinen grossen Unterschied bei dem Bilder. Aber vielleicht bin ich da auch zu anspruchlos.

  • Fingerabdrucksensor ist echt Mist, selbst wenn ich den gleichen Finger 5 mal einrichte, erkennt der Sensor sehr schlecht, wahrscheinlich viel zu hohe Sicherheitsstufe. Um den Sensor zu umgehen, bietet sich letzlich nur Smartlock an, dieses Smartlock funktioniert allerdings auch nur für 4 Std und auch nur unzuverlässige Erkennung des Ortes. Das Handy ist ansonsten toll, aber die Entsperrung ist ein absolut nerviger Graus und fast ein Grund es wieder zurück zu schicken. Mittlerweile funktioniert auch das Aufwecken durch Berühren des Displays nicht und ich muss den Power Knopf drücken, dann wiederum kann es vorkommen dass ich das Menu durch Wischen von ganz oben nicht aktivieren kann, dann muss ich nochmal Power Knopf sperren und nochmal entsperren damit es geht. Sehr sehr nervig der Kack. Bin verwöhnt von mehreren Sony Xperia wo das jahrelang absolut perfekt funktionierte.

  • Diese Fehler Fingerabdrucksensor, Flecken auf Foto, unbeabsichtigt Anrufe sind nicht hinnehmbar, bei einem Handy dieser Preisklasse. Das Hdy wird wieder eingeschickt und fertig. Durch ein Update wollte man damals auch die Telefonat Qualität vom One Plus ohne verbessern bis ich es nicht mehr zurückgeben konnte…. warum soll ich warten, und da ein Risiko eingehen?
    Soll Google das probieren und hinbekommen, aber andere können das schon jetzt… und da schau ich mich jetzt um. Schade aber so ist es eben, wer nicht vernünftige Handys baut hat halt Pech…

  • Bei Reddit und anderen Foren beschweren sich viele auch über einen Grünstich im Display beim Pixel 6. Bin selbst betroffen. Wird auch bislang gar nicht thematisiert

    • Doch ist sogar thematisiert worden. Soll mit dem Dezember Update behoben werden darin auch die Flicker Thematik.

  • Mein Pixel 6 Pro hatte auch die Kameraflecken. Google antwortet gar nicht auf Nachrichten zu dem Problem. War insgesamt mit dem Gerät nicht zufrieden: Gegenüber meinem Huawei P30 Pro musste ich die Unterschiede mit der Lupe bzw Zoom suchen. Ehrlich gesagt war es mir den Aufpreis dann nicht wert bzw. ist es durch den Spalt im Rahmen und indiskutabel Kameraproblemen einfach keine gute Wahl. Habe es zurückgeschickt und warte auf ein S22, iPhone 14 oder ein Pixel 7. Schade bei dem ganzen Hype, aber halt auch einfach sehr viel Geld gespart…

  • Überraschebd wenig Probleme??? Ich bin gerade dabei das 3te Austauschgerät tu holen da die anderen Handys schlicht nicht mehr nutzbar waren.

    Angefangen beim kompletten shutdown sobald man die Kamera nutz bis hin zu permanenten Ausfall des WLAN.
    Bei allen Problemen hat mir der Google support geraten die Geräte gleich komplett umzutauschen da sie es über Software Updates wohl nicht fixen können.

    Mit Verlaub, aber so miserable Qualität hat bis jetzt jetzt noch kein hersteller gezeigt.

    https://youtu.be/GayudVwkBSM

  • Kann die ganzen negativ Meinungen hier nicht ganz nachvollziehen, muss aber auch sagen es ist bei weitem nicht perfekt. Ich besitze ein pixel 6 pro. Ich habe weder Flecken auf den Bildern im nightmode, noch Phantom Anrufe oder zu große Spaltmaße. Das was mich am aller meisten stört ist die Kamera. Werden und sollten sie mit Updates verbessern. Denn die kann richtig was aber momentan ist das leider oft overprocessed Müll. Da waren die Bilder beim 4xl fast immer schöner, für mich zumindest. Und das zweite ist leider sehr unwahrscheinlich mit Updates zu beheben. Das Display. Gute Farb Abdeckung, ausreichend hell, ABER, katastrophale Blickwinkel, extremer OLED Shift bei leichtem kippen des displays. Leider haben sie da ein sehr billiges eingekauft. Das kleine soll da etwa besser Performen aber auch da hat Samsung wohl seine top displays lieber selbst für die eigenen Flaggschiffe behalten. Und hier kommt auch schon der größte Kritikpunkt. Dieses Jahr sollte alles anders werden, ein flagship pixel. Nach all den Jahren. Und ich hatte sie alle. War immer in Ordnung für mich das es eben kein flagship ist. Aber dieses Jahr tun sie als wäre es eins. Und das nervt mich mehr als vorher. Denn es ist nach wie vor ein Pixel. Für mich in key Points besser als das meiste andere. Aber an manchen Ecken einfach wieder extrem gespart. Und das Display regt mich dieses Jahr einfach auf. Ansonsten wieder ein pixel halt. Super, ich liebe es trotzdem. Und wie jedes Jahr, gibt dem Ding ein paar Updates. Ich weiß es ist scheiße das es nicht gleich von Beginn an das ist was es sein sollte. Aber auch das ist eben Pixel. Bis nächstes Jahr würde ich sagen…

  • Gut zu wissen, dass beim Google Smartphones ein kurzer Druck auf den Power-Button manchmal zu einem flackernden Display führt, wenn das Smartphone ausgeschaltet ist. Mein Onkel möchte sich ein Smartphone von Google kaufen. Für ihn wäre das flackernde Display eigentlich kein Problem. Auf der Suche nach weiteren Infos bin ich auf die Webseite https://www.handyboerse-mauthausen.at/enns/ gestoßen.

  • Ich habe das Pixle 6 Pro mit 256 GB.
    Leider war nach der riesen Vorfreude dann die Ernüchterung etwas groß.
    Ja Fingerabdruck Sensor langsam aber kann ich damit leben…
    Mein Problem ist das wirklich große Spaltmaß oben am Display. Kann mir nicht vorstellen das da der IP Schutz dann noch da ist.
    Ein anderes Problem habe ich auch noch was mich sehr stört und wo ich sonst noch nirgends was drüber gelesen habe…
    Der magische Radierer wird bei meinem Gerät nicht angezeigt. Nirgends … Bei keinem neuen Foto oder bei älteren….
    Hatte auch da schon im Google Help Forum geschrieben. Wurde mir geraten den Catch Speicher und App Daten zu löschen in der App. Kein Erfolg und bisher kein magischer Radierer bei mir.
    Werde das Gerät wohl zurück geben… Sehr schade

    • Den Magischen Radierer gibts aber, nur etwas versteckt, Auf Zuschneiden, dann tools und dann kommt er zum Vorschein. Das miese Spaltmaß hat mein Pixel 6 zum Glück nicht, sonst würde ich es auch reklamieren

Kommentare sind geschlossen.