Pixel 6 & Pixel 6 Pro: Die ersten Eindrücke sind da – viel Lob, aber auch Kritik an Googles neuen Smartphones

pixel 

Google hat die Pixel 6-Smartphones gestern Abend endlich offiziell vorgestellt und damit vieles bestätigt, was vorab schon bekannt geworden ist – was praktisch alles ist. Aber natürlich muss man zwischen harten Fakten und dem Gesamteindruck unterscheiden, sodass viele auf die ersten Reviews warten dürften. Nun haben einige US-Blogs ihre ersten Eindrücke veröffentlicht, die auch Schwächen offenbaren.


pixel 6 smartphones cover

Für Googles Pixel-Abteilung könnte es in diesen Tagen kaum besser laufen. Betrachten wir nur die ersten 24 Stunden seit Erscheinen, sind die Smartphones ein sehr großer Erfolg und es zeichnet sich ab, dass das Interesse auch in den nächsten Wochen und Monaten nicht zu stark abnehmen sollte. Wir haben euch bereits mit vielen Informationen rund um die Pixel 6-Smartphones versorgt und nun haben einige US-Blogs erste Reviews veröffentlicht.

Die wichtigsten Informationen rund um die Pixel 6-Smartphones
Hier eine kurze Auflistung aller Wissenswerten Dinge, die eure Kaufentscheidung vielleicht zusätzlich zu den Reviews noch beeinflussen könnte. Es ist leider auch beim Pixel 6 nicht alles Gold was glänzt.




Review bei The Verge:

pixel 6 review verge

Bei Verge zeigt man sich grundsätzlich erst einmal begeistert vom Smartphone und vermittelt nur die ersten Eindrücke. Die Smartphones sind gefällig, doch leider lassen sie in puncto Design auf der Vorderseite ein Alleinstellungsmerkmal vermissen, das sich ja in Form der Kameraleiste lediglich von der Rückseite zeigt. Enttäuschend empfindet man auch, dass die Kameraleiste soweit heraussteht und nicht wie beim Pixel 5 etwas tiefer in das Gerät “gedrückt” werden konnte.

Das beim Pixel 6 Pro verwendete gekurvte Display weiß zu gefallen und bietet einen guten Kompromiss zwischen vollständiger Abrundung und einem flachen Display. Allerdings gibt es einen sehr deutlich sichtbaren Schatten, der in einigen Fotos festgehalten wurde.

» Review bei The Verge

Review bei AndroidPolice

pixel 6 review ap

Auch AndroidPolice hat einen guten ersten Eindruck von den neuen Smartphones, kritisiert allerdings mehrfach die nun wieder verwendete Glas-Rückseite, die die Nutzer fast schon zu einer griffigeren Schutzhülle nötigt. Gut möglich, dass das auch ein klein wenig Absicht ist, denn dann lässt sich auch der doch recht gewaltige Kamerabuckel kaschieren. Leider hat man auch das erste Problem festgestellt, das möglicherweise nicht alle Smartphones betrifft: Es gibt einen sichtbaren Spalt zwischen Rahmen und Display am oberen Rand. Bei gutem Licht kann man sogar bis in das Innere blicken. Hoffentlich nur ein Montagsgerät, denn AP ist fast schon legendär dafür, immer “fehlerhafte” Geräte zu erhalten.

» Review bei AndroidPolice




Review bei 9to5Google

pixel 6 review 9to5

Bei 9to5Google ist man sich schon bei der Überschrift nicht sicher, ob die großen Veränderungen wirklich nur in die positive Richtung gegangen sind. Grundsätzlich zeigt man sich begeistert, aber auch hier wird die Glas-Rückseite kritisiert und dem Tester soll das Smartphone auch schon einmal aus der Hand gefallen sein. Außerdem stellt man fest, dass das Smartphone abgesehen von der Kameraleiste sehr generisch aussieht und abseits vom G auf der Rückseite kaum als Google-Smartphone zu erkennen ist.

» Review bei 9to5Google


Es sind nur die ersten kurzen Eindrücke, denn noch ist ein Review-Embargo aufrecht. Dieses dürfte in der nächsten Wochen fallen und dann vermutlich tauchen dann auch auf vielen deutschen Webseiten umfangreiche Reviews auf, die dann mehr Details als bisher verraten können. Wir werden sie euch in der kommenden Woche natürlich ebenfalls zusammenfassen.

» Pixel 6 & Pixel 6 Pro: Alle Infos zu den neuen Google-Smartphones; Specs, Updates, Pixel Pass, Hands-on & Co


Pixel 6 & Pixel Pro: Die neuen Update-Pläne im Detail – fünf Jahre Sicherheitsupdates & Update auf Android 15


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 11 Kommentare zum Thema "Pixel 6 & Pixel 6 Pro: Die ersten Eindrücke sind da – viel Lob, aber auch Kritik an Googles neuen Smartphones"

  • Laut einem Kommentar von einem Reviewer auf Twitter, soll das “erste” Embargo am 25.10 fallen. Was auch immer das heißen soll.

    • Vielleicht darf man ab dem 25. darüber sprechen, wann das Embargo fällt 😉

      Sollte es wirklich zwei Embargos geben, könnte ich mir eines für die Kamera und eines für das Gerät vorstellen.

  • Wenn Google ein Embargo für nötig hält, scheint das Vertrauen in die eigenen Geräte ja nicht besonders groß zu sein. Für mich ein Grund, nicht einfach blind die Katze im Sack zu kaufen.

    • Dachte das geht aus der Überschrift mit “erste Reviews” hervor, aber ich habe den Titel nun angepasst. Ich mag kein Clickbait und hatte das auch nicht im Sinn.

  • In der Überschrift steht ‘Reviews’. Im letzten Absatz dann ‘erste Eindrücke’, was es ja auch wirklich sind. Was soll der Mist?

    • Auch im ersten Absatz, den man ohne Klick auf den Artikel lesen kann, steht “erste Eindrücke”.

      Ich habe die Überschrift angepasst, hatte einfach die falsche Definition verwendet und hatte kein Clickbait im Sinn.

  • Das Embargo am 25.10. gilt für die Kamera, bzw. den Rest. MKHB hat ein Video zusammen mit noch einem Youtuber gemacht wo er solche Werbemaßnamen (zwei Embargos) kritisieren .

  • Im AndroidPolice-Artikel steht nichts von einem Produktionsfehler, einem etwaigen Montagsgerät oder davon, dass man bei gutem Licht in das Gerät sehen kann. Man schreibt dort lediglich, dass die obere Öffnung nur oberflächlich symmetrisch ist und bei Lichteinfall die unterschiedlich tiefen Linien aus Lautsprecher und Blindabdeckung sichtbar werden. Ein Grill wäre eine bessere Lösung gewesen.
    Die Dicke der camera bar ergibt sich aus der baulichen Höhe des Periskop-Zooms und kann schon deshalb gar nicht dünner werden. Eine Alternative wäre bestenfalls das (künstliche) Aufblähen des übrigen Gehäuses gewesen.
    Zur Glasrückseite: dem, der ein derart teures Handy ohne wenigstens transparente TPU-Hülle benutzt, ist eh nicht mehr zu helfen… Siehe auch Spider-App. Ich persönlich hätte jedoch mit einer matten Rückseite und einem matten Rahmen (wie beim normalen 6er) auch kein Problem.

    • Kurz nach dem Verkaufsstart des Pixel 5 gab es auch etliche Berichte, laut denen die Verarbeitung minderwertig sei und es einen “riesigen” Spalt zwischen Display und Rahmen gäbe. Ich hätte deswegen beinahe kein Pixel 5 gekauft, habe mich dann aber glücklicherweise doch dazu durchgerungen.
      Das Pixel 5, dass ich bekommen habe, ist einwandfrei verarbeitet und weist auch keinen Spalt auf. Und wasserdicht ist es auch, das habe ich schon mehrfach getestet.

      Ich habe am Dienstag gleich um 19 Uhr versucht, ein Pixel 6 Pro im Google Store vorzubestellen. Das Shopsystem war völlig überlastet, und ich habe fast zwei Stunden und gefühlte 1000 page reloads gebraucht, bis ich endlich ein Gerät im Warenkorb liegen hatte und zur Kasse gehen konnte. Da ich unbedingt ein Modell mit 256GB haben wollte, musste ich mit “stormy black” vorlieb nehmen, die anderen Farben gab es nur mit 128 Gigabyte.
      An der Kasse wurde mir dann mitgeteilt, dass das gewählte Modell nicht mehr verfügbar sei und aus dem Warenkorb entfernt wurde. 🙁
      In den nächsten Stunden habe ich regelmäßig im Shop vorbei geschaut. Mittlerweile wurden alle Modelle als nicht mehr verfügbar gelistet. Kurz nach Mitternacht hatte ich dann aber doch Glück, es gab wieder ein schwarzes Modell mit 256GB. Der Shop war nun auch nicht mehr überlastet und so konnte ich den Kaufvorgang schnell abschließen. Ich habe auch gleich eine Schutzhülle mitbestellt. Das hätte ich übrigens auch getan, wenn die Rückseite des Pixel 6 nicht aus Glas wäre. 😉

      Das war definitiv der stressigste Bestellvorgang, den ich bisher erlebt habe. Ausgeliefert wird voraussichtlich Ende des Monats und ich bin schon sehr gespannt aber auch zuversichtlich, dass das Phone die Mühe wert sein wird.

Kommentare sind geschlossen.