Android Auto: Infotainment-Plattform kann Videos abspielen; Google trollt Nutzer mit Rickrolling-Easteregg

android 

Googles Infotainment-Plattform Android Auto hat in den letzten Monaten einige neue Features erhalten und sich für viele weitere Apps geöffnet. Dazwischen hatten die Entwickler aber auch noch Zeit für Späßchen und so ist nun das erste Easteregg in Android Auto entdeckt worden, das erstmals ein Video auf das Display im Auto bringt. Aber natürlich nicht irgendein Video…


android auto wireless

Android Auto ist vor allem in den Bereichen Navigation, Assistenz sowie Musik stark aufgestellt – bei letztem unter anderem mit YouTube Music. Aus nachvollziehbaren Gründen könnt ihr dort allerdings nur Musik hören und keine Videos ansehen. Doch weil Ausnahmen bekanntlich die Regel bestätigen, hat man nun eines der wohl kultigsten (wenn auch nicht unbedingt lustigstem) Späße im Web zu Android Auto gebracht. Ihr könnt euch RickRollen lassen.

android auto rick astley

Ein RickRoll besteht eigentlich daraus, dass man Nutzer möglichst neugierig macht und sie dann mit einem Link zum allseits bekannten Rick Astley-Video führt. Sinn und Zweck ist es, die Menschen auf eine falsche Fährte zu locken. Beim Android Auto-Team hat man allerdings eine Variante gewählt, bei der die Nutzer eher einer Anleitung folgen müssen und nicht eher zufällig darüber stolpern. Mit einer ganzen Reihe von Schritten (siehe Anleitung unten) wird plötzlich das Video zu Never gonna give you up in YouTube Music abgespielt.

Das ist nicht unbedingt originell, aber weil es das erste Mal ein Video auf Android Auto abspielt, dennoch etwas ganz Besonderes.




So könnt ihr euch RickRollen lassen

  1. Führt die folgenden Schritte auf dem Smartphone aus:
  2. Öffnet Android Auto und wechselt in die Einstellungen
  3. Scrollt ganz nach unten und tippt 10x schnell nacheinander auf die Versionsnummer
  4. Tippt nun auf das Drei-Punkte-Menü oben rechts und wechselt in die Entwicklereinstellungen (Developer Settings)
  5. Wählt dort “change Application Mode to Developer”
  6. Führt die folgenden Schritte auf dem Fahrzeug-Display aus:
  7. Öffnet den App Drawer ud wählt die App “All car apps”
  8. Dort scrollt ihr nun nach unten und tippt doppelt auf den Eintrag “UX Prototype”
  9. Keep Rollin!

Na das war doch ganz einfach, oder? 🙂

Leider ist nicht bekannt, ob das ein Gag für Nutzer ist oder ob man sich damit eigentlich nur intern einen Scherz erlauben wollte und dies dann vergessen hat, aus den Entwicklereinstellungen wieder zu entfernen. Jedenfalls ist es seit einigen Tagen verfügbar und nun wisst ihr, wie ihr DAS Spaß-Video direkt im Auto schauen könnt.

» Android Auto & Automotive: Googles Infotainment-Plattform ist nun in über 100 Millionen Fahrzeugen nutzbar

» Android TV: Apps lassen sich nun über das Smartphone auf dem Smart TV installieren – per Google Play Store


Pixel 6: Der Google Assistant ruft nicht mehr an – Fix gegen die lästigen Phantom-Anrufe wird ausgerollt

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Android Auto: Infotainment-Plattform kann Videos abspielen; Google trollt Nutzer mit Rickrolling-Easteregg"

  • Und danach kann man YouTube ohne Probleme nutzen. Das einzige was nicht funktioniert ist die Suchfunktion

Kommentare sind geschlossen.