Wear OS: Neue Plattform wird zu schnell zum Standard – nur diese Smartwatches sollen das Upgrade erhalten

wear 

Das neue Wear OS ist da und geht als Googles großer Hoffnungsträger für den Smartwatch-Markt ins Rennen – aus heutiger Sicht allerdings mit einem eher suboptimalen Start. Nicht nur, dass es derzeit nur eine einzige kompatible Smartwatch auf dem Markt gibt und weitere noch nicht einmal am Horizont sind, sondern auch Upgrades für bestehende Geräte wird es nur in sehr kleiner Zahl geben. Und selbst Geräte auf der Liste müssen noch viel Geduld haben.


fitbit smartwatch google assistant

Googles Smartwatch-Betriebssystem Wear OS ist seit Jahren auf der Achterbahn, die allerdings sehr viel häufiger abwärts als aufwärts fährt und in welche Richtung sie heute unterwegs ist, lässt sich nur schwer sagen. In den letzten zwei Monaten ging es steil bergauf, doch je mehr Details rund um den Release bekannt wurden und je mehr Schlagzeilen es nach dem Marktstart des ersten Geräts gibt, desto mehr gibt man Gas in Richtung abwärts.

Wear OS 3 wird blitzschnell zum Standard
Warum ich den mittlerweile dritten Neustart von Wear OS aus heutiger Sicht schon wieder abschreiben würde, habe ich in diesem Artikel ausführlich begründet. Das Problem ist nicht nur die heute verfügbare sehr geringe Geräteauswahl (eins), sondern der trotz dieser Situation eingeläutete Übergang wichtiger App-Entwickler auf die neue Plattform. Und dabei geht es gar nicht um die Unterstützung der neuen Plattform, sondern um das sofortige Stecker-ziehen für die alte Plattform.

In den letzten zwei Wochen wurde bekannt, dass es YouTube Music und Google Maps nur für das neue Wear OS geben wird und auch der Entwickler der Fitness-App Strava hat bereits jetzt (!) den Support für alle älteren Wear OS-Versionen vollständig eingestellt. Treuen Nutzern bleibt also nichts anders übrig, als sich eine Samsung Galaxy Watch 4 zu kaufen.




Diese Smartwatches erhalten das Upgrade

  • Mobvoi TicWatch Pro 3 GPS
  • Mobvoi TicWatch Pro 3 Cellular/LTE
  • Mobvoi TicWatch E3
  • Kommende Mobvoi-Smartwatches
  • Kommende Fossil-Smartwatches

In obiger Auflistung seht ihr alle Smartwatches, die das Upgrade auf Wear OS 3 erhalten sollen. Ganz konkret sind das nur drei Geräte von Mobvoi. Denn die letzten beiden Einträge beschreiben Smartwatches, die nach der Präsentation von Wear OS 3 vorgestellt wurden (so wie die neue Fossil Gen 6) und bei denen man eigentlich auf Wear OS 3 gehofft hätte – auch wenn schon seit einigen Wochen klar war, dass das nicht der Fall sein wird.

Gut, nun jubeln noch einige TicWatch-Besitzer, die auf das Drücken des Update-Buttons lauern. Aber darauf könnt ihr noch lange warten, denn der Rollout beginnt laut Google nicht vor “zweite Hälfte 2022”. Das kann von Juli bis Dezember sein. Und dann ist das auch nur das Datum des Beginns und nicht der Durchführung. Rechnet im schlimmsten Fall also damit, dass ihr das Upgrade auf Wear OS 3 nicht vor übernächstes Weihnachten (!) bekommt. Das ist leider realistisch und auch eine schwere Bürde für die Smartwatch-Hersteller, die jetzt noch Geräte mit dem alten Wear OS vorstellen müssen.

Bis dahin müsst ihr auf das neue Google Maps, auf Strava, auf YouTube Music und bis dahin sicherlich noch sehr viel mehr verzichten. Es sei denn, ihr kauft euch eine neue Smartwatch. Wenn dann endlich mal eine, außer der Galaxy Watch 4, erscheint.

» Wear OS: Das sind die exklusiven Google-Apps – Google Maps und YouTube Music für Wear OS 3 (Screenshots)

» Wear OS & Apple Watch: Smartwatch-Markt wächst um 27 Prozent – gute Voraussetzungen für Googles Neustart


Starke Aktionen: Amazon Fire TV Stick ab 20 Euro bei Media Markt & Amazon + drei Amazon Music Gratis


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 4 Kommentare zum Thema "Wear OS: Neue Plattform wird zu schnell zum Standard – nur diese Smartwatches sollen das Upgrade erhalten"

  • Dazu hat Samsung mit EKG und Blutdruck exklusive Features für ihre Galaxy Reihe eingebaut.

    Das reduziert die Auswahl für “andere” Handymarkenbesitzer nochmal. Google will wohl Samsung pushen und der Erfolg ist ihnen egal!

  • Anmerkung: Es ist ein fundamentales Prinzip einer Achterbahn, dass sie mehr bergab als bergauf geht. 😉

  • Samsung hat sich eingekauft und für ein Jahr exklusiv war os 3. Gibt es mehrere Blogs von Samsung und Google. Ergo es wird keine neuen wear os 3 Uhren geben als die Galaxy watch 4. Hinzu kommt ja, das Google die SmartWatch Abteilung von Fossil gekauft hat. Normal würde Fossil einer der ersten sein mit wear os 3. Geht leider nicht weil Samsung das Tizon und Geld mit einbringt. Tja so läuft es in der Geschäftswelt.

Kommentare sind geschlossen.