Pixel 6: Bringt Googles neues Smartphone endlich den Erfolg? Keine Kompromisse für den Sprung in die Top10

google 

Google wird im Herbst die Pixel 6-Smartphones vorstellen, mit denen die Reihe bereits in die sechste und vielleicht auch entscheidende Generation geht. Anders als in den Jahren zuvor kann man den Eindruck gewinnen, dass Google keine Kompromisse mehr eingeht und unbedingt einen Erfolg verbuchen möchte – und die Aussichten könnten besser kaum sein. Kann das Pixel 6 endlich den großen Erfolg bringen und Google auf die nächste Stufe heben?


pixel 6 render 1

Google ist seit über zehn Jahren im Smartphone-Business tätig, das man von 2010 bis 2015 mit den Nexus-Geräten bearbeitet hat und seit 2016 auf die Pixel-Smartphones setzt. Doch damals wie heute waren die Pixel-Smartphones in der Nische, aus der man bisher mit keinem Modell ausbrechen konnte. Zwar sollen die Verkaufszahlen bei manchen Geräten in die Million gegangen sein, aber in Relation zu anderen Herstellern und dem investierten Aufwand kann das nicht ausreichen.

Natürlich wird Google niemals mit einem Sprung in die globale Top5 gerechnet haben, aber selbst in den allermeisten Top10-Listen tauchen die Pixel-Smartphones nicht auf. Da dürfte man sich im Jahr 2016 perspektivisch mehr versprochen haben. Tatsächlich waren die Verkaufszahlen mancher Geräte so schlecht, dass Gerüchte einer Einstellung der gesamten Pixel-Serie aufkamen. Unvergessen ist das Pixel 3, das von Google selbst schon wenige Monate später quasi abgeschrieben wurde, in dem man sehr frühzeitig das Pixel 3a in Aussicht gestellt hat. Es muss kein schlechtes Gerät gewesen sein, aber am Ende zählen die Verkaufszahlen.

Vermutlich tritt man seit mehreren Generationen auf der Stelle, doch mit dem Pixel 6 soll sich das ändern. Die beiden Smartphones sollen zeigen, dass auch Google erfolgreiche Hardware produzieren kann. Mit einigen Geräten wie dem Chromecast oder den Home Smart Speakern hat man das bekanntlich schon geschafft, doch den Pixel-Smartphones blieb das bisher verwehrt.


Pixel 6 & Pixel 6 Pro: Google zeigt überraschend beide neue Smartphones – alle Bilder & Details (Galerie)




pixel 6 farben

Zu viele Kompromisse bei älteren Pixel-Smartphones?
Prinzipiell sind die Pixel-Smartphones für viele Menschen interessant, denn sie erhalten zuverlässig drei Jahre Android-Updates, verzichten auf Bloatware und bieten das volle Google-Erlebnis – genau das, was viele Nutzer möchten. Doch bei jeder Generation gab es ein “aber”. Mal war es der Preis, mal die Hardware-Ausstattung und in einem Fall (Pixel 3) sogar das Design des Smartphones. Es gab immer wieder nachvollziehbare Gegenargumente, die die Vorteile überschatteten und die Nutzer dann doch zu anderen Geräten greifen ließen.

Beim Pixel 6 ist das überraschenderweise ganz anders: In den letzten Wochen gab es unzählige Leaks zu den kommenden Smartphones, über die alle Tech-Seiten natürlich ausführlich berichtet haben. Und ganz egal bei welchem Medium man liest, auch bei uns im Blog, sind die Kommentare der Nutzer und die Einschätzungen der Autoren überwiegend positiv – fast schon überschwänglich begeistert. So etwas habe ich persönlich bei einem kommenden Google-Smartphone noch nie erlebt. Es scheint in diesem Jahr kein “aber” zu geben. Selbst das auf den ersten Blick gewöhnungsbedürftige Design ist längst akzeptiert.

Google geht beim Pixel 6 all-in
Dass die Berichte so positiv sind, liegt auch daran, dass Google wohl endlich auf die Wünsche der Nutzer gehört hat und eben keine Kompromisse mehr eingeht. Man verbaut die bestmögliche Hardware (im vernünftigen Rahmen), stockt bei der ohnehin schon immer sehr starken Kamera auf, setzt auf ein eigenes SoC und stellt die Geräte schon rein optisch durch das neue Design über die Konkurrenz. Dazu kommen die erwarteten fünf Jahre Android-Updates. Ich würde es nicht vergleichen wollen, aber das Pixel 6 scheint das erste iPhone von Google zu sein. Das einzige was einem Erfolg noch im Weg stehen kann, ist der Preis.

Wie Google den Turbo zündet, habe ich bereits ausführlich in diesem Artikel beschrieben.

Sundar Pichai hängt die Messlatte sehr hoch
Selbst Google-CEO Sundar Pichai hat sich bereits zum Pixel 6 geäußert und zeigt sich schon jetzt sehr begeistert vom neuen Gerät, das in Kombination mit Android 12 “die Grenzen verschieben” und große Schritte machen soll. Was er damit genau meint, bleibt offen. Weil er diese Aussagen aber sicherlich nicht ganz zufällig während der Verkündung der gold-glänzenden Quartalszahlen tätigte, wiegen diese doppelt schwer. Nicht nur die Nutzer, sondern auch die Analysten sind nun angefixt.




Das Pixel 6 kommt zur rechten Zeit
Marktforscher haben gerade erst verkündet, dass die Pixel-Verkaufszahlen gesunken sind, obwohl Google im Vergleichszeitraum gleich drei neue Geräte auf den Markt gebracht hat und die Konkurrenz teilweise explosionsartig wachsen konnte. Es wird also höchste Zeit, das Ganze durch einen kleinen Neustart zu drehen. Und das Pixel 6 ist in jeglicher Form ein Neustart, mit dem Google alle Stärken ausspielen kann. Viele Entwicklungen der letzten Jahre laufen nun zusammen und werden in dieses eine Gerät gepackt – so wie das Whitechapel SoC.

Das entscheidende Pixel?
Das Pixel 6 könnte ein Wendepunkt für die Pixel-Reihe sein, den man auf jeden Fall mitnehmen muss. Geht der Plan auf, haben die Pixel-Smartphones wohl noch eine große Zukunft vor sich. Erweist es sich ebenfalls als Nischen-Smartphone, könnte die von Innen und Außen spürbare Euphorie wieder nachlassen. Vermutlich würde man die Pixel-Smartphones nicht beerdigen und auch Pixel 7, 8 und 9 auf den Markt bringen, doch irgendwann schlägt Googles gnadenlose und nachvollziehbare Strategie zu. Ich gehe aber davon aus, dass es dazu auf absehbare Zeit nicht kommen wird.

Wird das Pixel 6 ein Erfolg?
Und nun zur Frage aus dem Titel: Ich habe zwar keine Glaskugel, aber eine jahrelange Erfahrung mit den Google-Smartphones von den ersten Leaks bis zum geplanten Verkaufsstopp. Noch nie zuvor hat alles so gut gepasst, war das Smartphone schon in der Leak-Phase so überzeugend und wurde selbst von Innen ein solch großer Erfolgsdruck aufgebaut. Google setzt sehr große Erwartungen auf die Pixel-Smartphones, viele Nutzer scharen nach einem solchen “Android-iPhone” mit den Hufen und mit jeder neuen Information steigt die Vorfreude auf die Geräte spürbar an. Also JA, das Pixel 6 wird ein Erfolg. Ich kann mir sogar vorstellen, dass Google im 4. Quartal ernsthaft mit den großen Smartphone-Marken um den Platz unter dem Weihnachtsbaum konkurrieren kann.

» Fuchsia: Google Entwickler geben interessante Einblicke – Apps lassen sich aus dem Web streamen (Video)

» Google Store: Neues Stadia Starterpaket mit Controller & Chromecast mit Google TV – bis zu 50 Euro sparen


Pixel Superfans: Googles exklusive Community bietet zusätzliche Goodies und sucht wieder neue Mitglieder


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 12 Kommentare zum Thema "Pixel 6: Bringt Googles neues Smartphone endlich den Erfolg? Keine Kompromisse für den Sprung in die Top10"

  • ABER kein “kleines” Gerät nur diese Frühstücksbrettchengröße!

    Es gibt immer ein aber bei Google🙄

    • Und kein Fingerabdrucksensor auf der Rückseite, den mag ich persönlich viel lieber aus im Display. Wobei ich hab da nur den Vergleich zum mi9 meiner Freundin wo er nicht so richtig zuverlässig funktioniert.

      Trotzdem braucht mein Pixel 2xl doch Mal eine Ablösung 😅

  • Ein Erfolg wird wohl wie jedes Jahr ,die neue IPhone Serie werden ,weil es dort genug Anhänger und Abnehmer für geben wird ,das Googles Pixel sehe ich ehr weiterhin als nur ein Nischen-Gerät an.

  • Der Trick die Dinger massenhaft unter die Leute zu bekommen ist, den ganzen Verkaufsdeppen von Mediamarkt, Saturn und auch den Providerläden zu erklären und zu zeigen dass es neben iPhone und Samsung noch was anderes gibt. Denn, ich wage zu behaupten, dass 90% aller Kunden, die sich dort beraten lassen eigentlich mit einem Pixel 4a glücklicher wären als mit irgendeinem zu teuren oder billig Samsung oder rammel Huawei.

    • Das wird kein Erfolg und Google will es auch gar nicht und verbaut damit nicht Konkurrenz zu Samsung und Co entsteht immer schlechtere Hardware als verfügbar wäre .Denn das Pixel 6 müsste ja einen SD888+ oder höher haben ,einen 6500mah Akku, 4k mit 180Hz und Stereo Lautsprecher sowie eine 120Fach Zoom Kamera mit 4-5 Linsen etc. Da es das nicht hat wird es wieder ein Produkt für Fans von kleinen Geräten mit direkter Google Anbindung und keiner Bloatware!!!

      Also es wurde vorgestellt und ich würde es nicht kaufen mit der Ausstattung ich denke das geht da vielen ähnlich da es andere Hersteller besser machen.
      Mein Nexus 6 damals war super dann hat Google den anderen den Vorrang gelassen.

  • Wie will Google einen Erfolg haben wenn Google am Planeten nur 4-5 Staaten kennt…. Eder Hinterhof laden verschickt irgendwas weltweit nur Google ist dazu unfähig. Ich bin letztes Jahr absichtlich weg von Google, weil mir das langsam zu blöd war ständig irgendwelche bekannte im Ausland zu bitten einen das Gerät zu kaufen, weil es in Österreich nicht gibt oder Monate später für 100-200€ teurer… Ich hab keine Lust ein Gerät 6 – 9 Monate später zu kaufen, da kann man schon aufs neue warten.

    Nach dem OnePlus Fail werde ich wohl wieder einen Kumpel bitten müssen mir es zu kaufen….

  • Beim 5a kennt es sogar nur 2 Staaten. Und die sollen nicht mit Chipmangel ankommen, Xiaomi schafft es ja auch, Unmengen von Handys auf den Markt zu werfen.

  • Ich werde nach langer Zeit bei Samsung wieder auf ein Google Pixel wechseln. Das Nexus 5 war mein letztes Google Smartphone, als dann der Ein- Ausschalter kaputt ging war ich echt enttäuscht. Sowas ist mir bei Samsung nie passiert.

    Besonders reizen mich die 5 Jahre Update Garantie, auch wenn ich davon bestimmt nur 3 nutzen werden. Aber als Wiederkaufsargument finde ich das sehr gut. Und die Kamera reizt mich zusammen mit pure Android.

  • Auch ich erinnere mich gerne an mein Nexus 5 … und bin sehr gespannt, ob das Pixel 6 mein nächstes Gerät wird.
    ABER ein Oberklasse-Phone (incl. Oberklassen-Preis) brauche ich nicht und es gibt bekanntermaßen eine Riesenauswahl guter Phones für 200€, 300€ oder auch 400€.
    Sollte Google die Preise WEIT darüber platzieren … neee, dann bin ich raus.

  • Es gibt das Pixel offiziell noch immer nicht in Österreich zu kaufen, das mindert halt auch die Verkaufszahlen … Schade dass man als Österreicher nur über Umwege zum Pixel kommt.

    • Das Gleiche gilt leider auch für die Schweiz. Google hat zwar ausserhalt der USA die meisten Mitarbeiter
      in der Schweiz, aber sie sind einfach nicht fähig, ihre Goole Pixel auch in der Schweiz zu verkaufen.
      Wenn ich irgendwo in der Schweiz bei einem Internet-Händler ein Pixel kaufen möchte, so darf ich
      Monate warten und erst noch zu massiv höheren Preisen als z.B. in Deutschland.

Kommentare sind geschlossen.