Cursive: Neue Google-App für die bequeme Stifteingabe auf Chromebooks – PWA zum Zeichnen & Schreiben

chrome 

Mit steigender Verbreitung der Google Chromebooks wächst auch die Auswahl an Geräten, die zum Teil ganz unterschiedlich ausgestattet sein können. Für alle Geräte mit Stifteingabe hat Google nun eine neue Web-App veröffentlicht, die speziell für das Zeichnen und Schreiben mit dem Stylus optimiert ist. Da stellt sich natürlich wieder die Frage, warum das nicht in andere Apps integriert wird.


was ist ein chromebook

Die Stifteingabe ist sowohl auf Tablets als auch Notebooks eine gute Alternative, die von vielen Nutzern verwendet werden dürfte, wenn sie diese Eingabemethode erst einmal für sich entdeckt haben. Einige Chromebooks bzw. Chromebook-Convertibles besitzen bereits eine solche Stifteingabe, so wie das neue HP Chromebook x2 11. Auf diesem wird eine neue Google-App Premiere feiern, die als Progressive Web App umgesetzt wurde und die Stifteingabe für das Zeichnen und Schreiben übernehmen bzw. verarbeiten soll.

Die App Cursive bietet alles, was man von einem digitalen Notizblock erwartet: Eine Art Dokument-Ansicht, eine Zeichenfunktion, verschiedenste Farben und virtuelle Stiftaufsätze, Vorlagen und einiges mehr. Schaut euch dazu einfach die folgenden Bilder und Animationen an, die einen guten Eindruck von der neuen App geben. Weil es sich um eine Progressive Web App handelt, sollte es eigentlich auf allen Geräten nutzbar sein, doch zu Beginn wird es wohl exklusiv angeboten.

Einen Link zur App gibt es leider nicht und derzeit ist auch nicht ganz klar, wie man eine Web-App exklusiv an ein Gerät binden möchte – aber das soll auch nicht von langer Dauer sein. Noch in diesem Jahr soll die App für viele weitere Geräte mit Stifteingabe freigegeben werden. Wäre sicherlich auch für Nutzer von großen Android-Smartphones oder Tablets ganz interessant.




cursive cover

cursive animation 1

cursive animation 2




cursive screenshots

Google Keep, Google Drawings, Google Docs, Google Canvas?
Google hat mit der neuen Web-App das Rad nicht neu erfunden, auch nicht im eigenen Universum. Prinzipiell wäre Google Keep wohl die erste Wahl für solche handschriftlichen Notizen und Skizzen. Aber dann gibt es auch noch die an Google Drive angebundene App Google Drawings, bei Google Docs wäre man vielleicht mit einem Handschrift-Modus ganz gut aufgehoben und vergessen wir auch nicht Google Canvas, das einen recht ähnlichen Funktionsumfang wie das neue Cursive hat.

Bleibt abzuwarten, wie sich diese neue App in das Ökosystem einfügt und ob man sie öffnet, um sie für alle Nutzer anzubieten. Bisher hat sich Google nicht dazu geäußert und es bleibt zu hoffen, dass dafür nicht eine weitere App eingestellt oder im Funktionsumfang beschnitten werden muss.

» Google Forms: Keine leeren Formulare mehr – Eingaben werden nun automatisch bis zu 30 Tage gespeichert

» Google Tasks: Listen werden nun als Tabs dargestellt – einfachere Navigation durch alle Aufgabenlisten

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket