Android Auto: Smartphone-App wird eingestellt – Nutzer müssen zum Google Assistant Driving Mode wechseln

android 

Googles Infotainment-Plattform Android Auto befindet sich seit weit über zwei Jahren im Wandel und fast hätte man schon vergessen können, dass dieser bisher nicht abgeschlossen ist – doch das wird sich in Kürze ändern. Einige Nutzer werden plötzlich und ohne Vorwarnung darüber informiert, dass sie Android Auto auf dem Smartphone nicht mehr verwenden und zum Google Assistant Driving Mode wechseln müssen. UPDATE: Google hat die Einstellung nun offiziell bestätigt und erste Details genannt.


android auto wireless

Android Auto ist eine populäre Plattform zur Nutzung einiger Smartphone-Apps auf dem Display im Auto, steht durch die umfangreiche und modernere Alternative Android Automotive allerdings langfristig vor einer unsicheren Zukunft. Die Plattform lässt sich aber nicht nur auf dem Display im Auto, sondern auch direkt auf dem Smartphone verwenden, wofür eine mittlerweile recht betagte App zum Einsatz kommt, die trotz ihres Alters viele Fans hat. Oder bald: Hatte.

Google hat schon im Frühjahr 2019(!) den Google Assistant Driving Mode angekündigt, der ohne Angabe von Gründen plötzlich für lange Zeit verschoben wurde und sich erst Ende 2020 bei den ersten Nutzern gezeigt hat. Mittlerweile soll der Assistant Driving Mode für sehr viele Nutzer zur Verfügung stehen (aber längst noch nicht für alle), sodass man die ursprünglichen Pläne zur Einstellung von Android Auto auf dem Smartphone nun in die Tat umsetzt.

Einige Nutzer erhalten seit dem Wochenende die Meldung, dass sie Android Auto auf dem Smartphone nicht mehr verwenden können und stattdessen zum Google Assistant Driving Mode wechseln müssen. Mit einer Bestätigung dieser Meldung wird automatisch der neue Modus gestartet, der auf eine völlig andere Oberfläche und ein alternatives Konzept setzt. Und genau das sorgt dafür, dass dieser Modus nicht viele Fans hat.




android auto wird eingestellt

Bisher sind nur wenige Nutzer betroffen, doch schon jetzt können Pixel-Nutzer die Android Auto-App aufgrund angeblicher Inkompatibilität nicht mehr aus dem Play Store herunterladen. Es wird wohl nur noch eine Frage von Tagen sein, bis viele weitere Nutzer diese Meldung erhalten. Problematisch daran ist, dass der Google Assistant Driving Mode einerseits eher schlecht ankommt und wohl verbuggt sein soll (dazu kann ich nichts sagen, ich nutze es nicht). Doch das weitaus größere Problem ist: Der Modus steht noch immer nicht für alle Nutzer bereit.

Wer Googles holprige Übergänge von einem Produkt zu einem anderen in den letzten Jahren verfolgt hat, der weiß, dass das nur selten ohne Stolpersteine verläuft. Gut möglich, dass einige Nutzer Android Auto plötzlich nicht mehr nutzen können und auch weiterhin keinen Zugriff auf den Assistant Driving Mode haben können. Ich will das nicht verschreien, aber ihr solltet euch gedanklich beim morgentlichen Einstieg in das Auto darauf vorbereiten, falls ihr die App noch auf dem Smartphone nutzt.

Google hat sich bisher nicht dazu geäußert und auch keinerlei Ankündigung für die Einstellung der Smartphone-App gemacht. Die Nutzung von Android Auto auf dem Infotainment-Display ist von dieser Änderung nicht betroffen.

UPDATE:
Google hat die Einstellung nun offiziell bestätigt und erste Details genannt.

» Android Auto: Googles Infotainment-Plattform kabellos nutzen – neuer Carsifi-Dongle macht es möglich (Video)

» Android Auto: So lassen sich Screenshots von der Auto-Oberfläche erstellen – Bildschirmfotos vom Google-UI


Pixel 6 & Pixel 6 Pro: Schneller aufladen – Googles neue Smartphones sollen schneller laden; leider ohne Adapter

[XDA Developers]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 2 Kommentare zum Thema "Android Auto: Smartphone-App wird eingestellt – Nutzer müssen zum Google Assistant Driving Mode wechseln"

    • Was mich stört ist das man zwingend eine Navigation starten muss damit dieser aktiviert wird. Oder habe ich da was übersehen?

Kommentare sind geschlossen.