Android Auto: Die Smartphone-App wird bald eingestellt – Google bestätigt das Aus & Assistant Driving Mode

android 

Die Infotainment-Plattform Android Auto befindet sich seit über zwei Jahren im Wandel und in Kürze soll dieser abgeschlossen sein: Bereits gestern gab es eindeutige Hinweise darauf, dass Android Auto für Smartphones eingestellt wird und nun hat Google das Ganze noch einmal bestätigt und konkretisiert: Mit dem Start von Android 12 wird die App eingestellt und durch den Google Assistant Driving Mode ersetzt.


android auto wireless

Android Auto lässt sich sowohl auf dem “großen” Display im Fahrzeug als auch direkt auf dem Smartphone verwenden. Dabei handelt es sich um völlig unterschiedliche Oberflächen, auch wenn diese den gleichen Namen tragen. Auf dem Smartphone handelt es sich um eine eigenständige App und die Darstellung auf dem Display im Fahrzeug wird zwar ebenfalls vom Smartphone gesteuert, aber über Hintergrunddienste angeboten. Dementsprechend hat die Einstellung der Smartphone-App keine Auswirkungen auf die Darstellung auf dem Fahrzeug-Display.

Gestern gab es eindeutige Hinweise darauf, dass die lange angekündigte Einstellung der Smartphone-App bevorsteht und nun hat Google es offiziell in einem Statement bestätigt. Man hat konkretisiert, dass die Einstellung von Android Auto auf dem Smartphone mit dem Launch von Android 12 verbunden sein wird und dürfte weitere Details wohl erst in den nächsten Tagen und Wochen veröffentlichen. Hier das ganze Statement:




android auto wird eingestellt

Es bleiben Fragen offen
Das Statement ist lediglich eine Bestätigung, aber noch keine offizielle Ankündigung. Diese hat man wohl noch nicht fertig und wollte nicht vorgreifen, obwohl es natürlich klüger gewesen wäre, spätestens mit dem Rollout einer solchen Botschaft (siehe obige Screenshots) entsprechend auch die Nutzer zu informieren. Es bleiben nämlich ein paar kleine Fragen offen, deren Antworten sich nicht unbedingt logisch ergeben.

Der Google Assistant Driving Mode steht auch für ältere Android-Versionen zur Verfügung, warum ist deren Einführung nun an Android 12 geknüpft und gilt die Einstellung der Smartphone-App nur für Android 12? Das geht nicht genau hervor. Und dann gibt es ein Szenario, das viele bei der gestrigen Meldung gar nicht bedacht haben: Android Auto lässt sich auch auf Tablets verwenden. Werden auch Tablets den Zugriff auf die “Phone screen”-App verlieren? Spoiler: Sehr wahrscheinlich JA, aber bei Google weiß man ja nie.

Google macht sich mit der Entscheidung keine Freunde, denn der Google Assistant Driving Mode kommt nicht bei allen Nutzern gut an…

» Android Auto: So lassen sich Screenshots von der Auto-Oberfläche erstellen – Bildschirmfotos vom Google-UI

» Google Maps: Navigation und Routenplanung mit E-Bike & Scooter – Fahrzeuge von Spin werden nun unterstützt

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket