Android & iOS: Google und Apple dominieren die App-Nutzung – Alternativen haben es schwer (Studie)

android 

Sowohl auf Android-Smartphones als auch iPhones sind zahlreiche Apps vorinstalliert, die zum Teil notwendig sind und zum anderen aus Marketing-Gründen auf den Geräten zu finden sind. Eine neue Studie zeigt nun, welche enormen Auswirkungen diese Vorinstallationen haben können, von denen hauptsächlich Google und Apple profitieren. Alternativen scheinen in dieser Dimension abgesehen von den Facebook-Produkten chancenlos zu sein.


apple-google-logo

Dass vorinstallierte Apps eine große Auswirkung auf die Nutzer haben, dürfte niemanden überraschen. Nicht umsonst erkaufen sich einige Unternehmen solche Plätze mit sehr viel Geld. Andere wiederum, so wie Apple, Google oder am Desktop auch Microsoft, haben selbst die volle Kontrolle und können gleich einen ganzen Schwung ihrer eigenen Apps auf den Geräten vorinstallieren lassen. Unvergessen bleibt das jahrelange Verfahren gegen den Microsoft Internet Explorer, der am Höhepunkt auf über 90 Prozent Marktanteil kam.

Auf den Smartphones wiederholt sich das Ganze, denn sowohl Google als auch Apple liefern zahlreiche Apps ab Werk mit. Apple hat die volle Kontrolle und Google schreibt die Vorinstallation vieler Apps vor, wenn die Smartphone-Hersteller Zugriff auf den Play Store haben möchten. Und so kommt es dann, dass die populärsten Apps auf dem iPhone von Apple stammen und die meistgenutzten Android-Apps aus dem Hause Google stammen. Das besagt zumindest die US-Studie, die auch hierzulande aber wohl auf sehr ähnliche Ergebnisse kommen würde.

Als kleiner Disclaimer muss man erwähnen, dass die Studie von Facebook in Auftrag gegeben und finanziert wurde. Das Unternehmen führt bekanntlich gerade einen kleinen Feldzug gegen Apple und wirft solche Zahlen natürlich sehr gerne in den Ring. Es zeigt sich aber auch, dass Facebook das einzige Unternehmen neben Apple und Google ist, das sich in den oberen Rängen platzieren kann.




Die meistgenutzten Smartphone-Apps

android iphone popular apps

In der Top 10 der meistgenutzten iPhone-Apps stammen neun von Apple und lediglich YouTube stört die graue Welle. In den Top 20 stammen ganze 15 Apps aus dem Hause Apple. Bei Android sieht das etwas besser aus, doch an der Spitze zeigt sich das gleiche Bild. In den Top 10 finden sich 8 Google-Apps und zwei Apps aus dem Hause Facebook. Es lässt sich natürlich nicht sagen, wie diese Statistiken aussehen würde, wenn die Apps nicht vorinstalliert wären.

Ermittelt wurden die monatlich aktiven Nutzer auf den beiden großen Plattformen Android und iOS. Die Zahlen stammen aus einer Kombination von tatsächlich gemessenen Nutzungszahlen sowie einer Umfrage unter 4.000 Nutzern. Dies war notwendig, weil sich die Zahlen aus den Google- und Apple-Apps nicht von Außen messen lassen.

» Google-App für Android: Interner Browser wohl schon wieder eingestellt – Wechsel zu Chrome Custom Tabs

[The Verge]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Android & iOS: Google und Apple dominieren die App-Nutzung – Alternativen haben es schwer (Studie)"

  • Und ausgerechnet Facebook kommt mir nicht aufs Smartphone. Die App frisst viel zu viel Datenvolumen, Energie und Zeit.

Kommentare sind geschlossen.