Google Keep: Einzelne Notizen lassen sich nun auch mit ausgewählten Hintergrundbildern hervorheben

keep 

Die Notizen-App Google Keep hat schon seit längerer Zeit kein größeres Update mehr erhalten, aber das wird sich in den nächsten Tagen ändern: Einzelne Notizen sollen sich in Kürze deutlich stärker hervorheben lassen, in dem sie ein eigenes Hintergrundbild erhalten können. Das ergänzt die bisher verfügbaren Möglichkeiten zur farbigen Hervorhebung sowie dem Einfügen von Bildern.


Google-Keep-Logo

Google Keep bietet viele Möglichkeiten, um Notizen zu organisieren, farblich hervorzuheben oder diese mit einigen zusätzlichen Medien auszustatten. Um einzelne Notizen hervorzuheben, lässt sich seit sehr langer Zeit aus einer von 11 verfügbaren Hintergrundfarben wählen, die sich automatisch an den Modus (hell oder dunkel) anpassen. Dementsprechend ist es nicht möglich, eine ganz eigene Farbe festzulegen. Ähnlich dürfte es mit den Hintergrundbildern umgesetzt werden.

google keep dark mode

Google Keep wird die Möglichkeit bieten, ein Hintergrundbild auszuwählen, das statt der Farbe über die gesamte Notiz verwendet werden soll. Es soll eine vordefinierte Auswahl an Hintergrundbildern geben, wobei bisher weder Anzahl noch Motive bekannt sind. Vermutlich wird es sich um sehr allgemein Motive mit größeren Icons handeln, die vielleicht sogar automatisch angewendet werden können. Weil die Ankündigung keinen Screenshot bereithält und das Ganze noch nicht ausgerollt wurde, ist das leider nicht bekannt.

Das Update wurde am Freitag angekündigt und soll im Laufe der nächsten 15 Tage für alle Nutzer der Android- und iOS-Apps ausgerollt werden. Von der Web-App war zumindest in der Ankündigung keine Rede.

» Google Kontakte: So lassen sich gelöschte Kontakte wiederherstellen & alle Änderungen rückgängig machen

» GMail: Zu viele Messenger in der Oberfläche? So lassen sich Google Chat, Meet und Hangouts deaktivieren

[Google Workspace Blog]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket