Google Kontakte: So lassen sich gelöschte Kontakte wiederherstellen & alle Änderungen rückgängig machen

contacts 

Die Kontaktverwaltung Google Kontakte bietet viele einfache Möglichkeiten zur Verwaltung von Personen und Nutzern, die mit zahlreichen Details versehen und über viele Geräte hinweg synchronisiert werden können. Problematisch wird es allerdings, wenn versehentlich Kontakte oder Einträge gelöscht werden. Doch dafür bietet Google Kontakte gleich zwei Funktionen an, die völlig unterschiedlich funktionieren.


google kontakte contacts logo

Es gibt sicherlich spannendere Apps als eine Kontaktverwaltung, aber dennoch sind viele Menschen auf solch ein Produkt angewiesen und nutzen diese täglich – vermutlich auch in synchronisierter Form mit anderen Apps. Kaum jemand dürfte heute noch Telefonnummern, E-Mail-Adressen oder weitere Daten mit Zettel und Stift notieren, geschweige denn für mehr als eine Handvoll Personen im Kopf haben. Umso schlimmer ist es, wenn ein Eintrag versehentlich gelöscht wird.

Weil das Löschen eines Kontaktes überraschend schnell von der Hand gehen kann, hat Google der eigenen Kontaktverwaltung im vergangenen Jahr einen Papierkorb spendiert. In diesem werden alle gelöschten Kontakte für eine Dauer von 30 Tagen aufgehoben und können von dort endgültig gelöscht oder mit wenigen Schritten wiederhergestellt werden. Damals war das nur in der Web-Oberfläche möglich, sodass die in der Android-App gelöschten Kontakte weiterhin endgültig gelöscht wurden. Irgendwann in den letzten 2-3 Monaten wurde dieser Papierkorb in die Android-App gebracht und kann nun auch dort genutzt werden.

Neben dem Papierkorb gibt es außerdem eine Wiederherstellen-Funktion, mit der sich Änderungen rückgängig machen lassen. Das ist tatsächlich etwas völlig anderes, denn bei diesem Feature greifen auch die vielen kleinen Änderungen, die man vorgenommen hat. Eine versehentlich überschrieben Telefonnummer lässt sich beispielsweise auf diesem Weg wiederherstellen.




Gelöschte Kontakte über den Papierkorb wiederherstellen

google kontakte papierkorb

Im Papierkorb finden sich alle Kontakte, die über die Löschen-Funktion aus der Datenbank entfernt worden sind. Dort finden sich keine Einzelwerte, sondern stets vollständige Kontakte mit allen Einträgen. Diese lassen sich aus dem Papierkorb für 30 Tage wiederherstellen und sind dann in der Form vorhanden, wie es vor dem Löschen gewesen ist. Gelöschte Einträge wie Telefonnummern, Geburtsdaten, Adressen oder sonstiges lassen sich darüber nicht wiederherstellen.

So funktioniert der Papierkorb

Wenn Sie einen Kontakt in den letzten 30 Tagen gelöscht haben, können Sie ihn durch Verschieben wieder aus dem Papierkorb herausholen.Tipp: Kontakte, die Sie unter “Weitere Kontakte” gelöscht haben, werden nicht in den Papierkorb verschoben. Sie können sie wiederherstellen, wenn Sie alle Änderungen innerhalb der letzten 30 Tage rückgängig machen.

  1. Öffnen Sie Google Kontakte.
  2. Scrollen Sie auf der linken Seite nach unten.
  3. Klicken Sie auf Papierkorb.
  4. Wählen Sie eine Option aus.
    • Einzelner Kontakt: Klicken Sie das Kästchen neben dem Namen des Kontakts an.
    • Mehrere Kontakte: Klicken Sie die Kästchen neben den Kontakten an, die Sie wiederherstellen möchten.
    • Alle Kontakte: Klicken Sie das Kästchen neben einem der Kontakte an. Klicken Sie links oben auf Aktionen für AuswahlAlle.
  5. Klicken Sie oben auf Wiederherstellen.

Nach 30 Tagen wird der Papierkorb automatisch geleert. Das bedeutet, dass jeder einzelne Kontakt nach 30 Tagen verschwunden ist. Ihr habt also einen Monat lang Zeit, euren Fehler zu bemerken und dementsprechend rückgängig zu machen. Habt ihr den Kontakt zwischenzeitlich selbst neu angelegt, wird dennoch die alte Version wiederhergestellt und ihr habt ein Duplikat, das sich über eine weitere Funktion recht leicht zusammenführen lässt.




google kontakte rückgängig

Änderungen rückgängig machen

Während der Papierkorb nur ganze Kontakte aufnehmen kann, funktioniert die Wiederherstellen-Funktion völlig anders. Diese ist Datums-basiert und kann einen beliebigen Zeitpunkt der Kontaktverwaltung der letzten 30 Tage wiederherstellen. Das gilt für die gesamte Datenbank und umfasst Änderungen, neue Einträge, aber auch Löschungen. Habt ihr also eine Adresse oder Telefonnummer versehentlich geändert, lässt es sich darüber wiederherstellen.

So nutzt ihr die Wiederherstellen-Funktion
Sie können alle Änderungen an Ihren Kontakten gleichzeitig rückgängig machen, die Sie in den letzten 30 Tagen durchgeführt haben.
Wichtig: Kontakte, die endgültig aus dem Papierkorb gelöscht wurden, können nicht wiederhergestellt werden.

  • Öffnen Sie Google Kontakte.
  • Klicken Sie rechts oben auf “Einstellungen” Einstellungen und dann Änderungen rückgängig machen.
  • Wählen Sie den Zeitpunkt aus, auf den Ihre Kontakte zurückgesetzt werden sollen.
  • Klicken Sie auf Bestätigen.

Das funktioniert sehr gut, greift allerdings nicht für die Kontakte, die ihr gelöscht und auch schon aus dem Papierkorb entfernt habt. Liegen sie noch im Papierkorb, wird es funktionieren. Leider steht dieses Feature nur für die gesamte Datenbank und nicht für Einzelkontakte zur Verfügung. Möchtet ihr also Kontakt XY um zwei Wochen zurücksetzen, gilt das auch für A, B, C und Z. Weil wohl nur die wenigsten Nutzer genau wissen, was sie wann geändert haben, kann die Wiederherstellung eher zu einem noch größeren Datenverlust führen. Genießt das also mit Vorsicht.


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket