Google Reader: Der Chrome-Browser wird zum späten Nachfolger – so könnt ihr den neuen RSS-Bereich nutzen

chrome 

Google hat im Laufe der Jahre nicht nur unzählige neue Produkte auf den Markt gebracht, sondern auch sehr viele Angebote aus den unterschiedlichsten Gründen eingestellt – das dürfte jedem bekannt sein. Doch Googles Strategien sind bekanntlich sehr dynamisch und so scheint es nun tatsächlich im Bereich des möglichen, dass der ehrwürdige Google Reader ein Comeback feiert, wenn auch in völlig neuem Gewand. Eine erste Umsetzung ist nun im Chrome-Browser für Android nutzbar.


google reader logo

RSS dürfte vielen unserer Leser bekannt sein und nicht wenige konsumieren auch heute noch einen großen Teil ihrer Informationen über die diversen Feedreader wie Feedly (mich eingeschlossen). Google hat RSS lange Zeit für tot gehalten bzw. es zu diesem Status erklärt und stattdessen die Algorithmen bevorzugt. Davon wird man wohl nicht abrücken, bringt nun aber eine simple Möglichkeit zum Lesen von RSS-Inhalten in Chrome Canary.

chrome rss feeds

Unterstützt eine Webseite RSS, was auch heute noch für die meisten redaktionellen Angebote gilt, wird direkt im Kontextmenü ein entsprechender Eintrag gezeigt. Folgt ihr dann mindestens einer Quelle, wird der Stream aus diesen abonnierten Inhalten direkt auf der Neuer Tab-Seite angezeigt. Offenbar wird aus den abonnierten Inhalten ein Stream gebastelt, der möglicherweise wieder von den Algorithmen gewichtet wird. Es ist ein sehr kleiner Anfang, aber immerhin zeigt sich, dass Google RSS möglicherweise wiederentdeckt hat.

Es wäre eine gute Ergänzung zum Discover Feed, der ja Ähnliches bietet und statt einzelner Feeds das Abonnement von Themen anbietet.

UPDATE: Feedreader kommt in der Beta an – so nutzt ihr es
Das Feature ist nun in der Beta angekommen und kann ab sofort durch Aktivierung des Flags #web-feed unter chrome://flags aktiviert werden. Anschließend den Browser neu starten und ihr findet den Eintrag zum Folgen (wie auf obigem Screenshot) im Kontextmenü jeder Webseite, die einen RSS-Feed anbietet. Probiert es gerne hier im GoogleWatchBlog aus.




google reader

Comeback des Google Reader?
Der Google Reader war vor einigen Jahren ein sehr populäres Produkt und sicherlich der populärste Feedreader überhaupt. RSS-Feeds hatten mit dem Google Reader ihren endgültigen Durchbruch (auch wenn sie zuvor schon populär waren), aber leider mit der Einstellung des Reader im Jahr 2013 (Wahnsinn, wie die Zeit vergeht) auch ihren größten Dämpfer. Die Motivation war es, dass Googles Algorithmen den Nutzern Inhalte vorschlagen sollten und auch zur damaligen Ausrichtung auf Google+ hatte der Reader nicht gepasst – also wurde das Produkt eingestellt.

Kaum einem Produkt wurde so extrem lange hinterhergetrauert wie dem Reader und für einige Nutzer war es tatsächlich ein entscheidender Moment oder Wendepunkt in ihrer “Beziehung” mit Google – manch einer wird wissen, was ich meine. Ein Comeback des 2013er Google Reader im Jahr 2021 wäre sicherlich kein großer Erfolg, aber eine moderne Variante mit ähnlichem Funktionsumfang könnte nicht nur dem Produkt, sondern auch der RSS-Technologie zu einem Comeback verhelfen.

Auch wenn ich persönlich kein Google-Produkt mehr für RSS verwenden würde, würde ich ein Comeback von RSS sehr begrüßen. Sicherlich bin ich nicht der einzige, der lieber selbst in der Hand hat, aus welcher Quelle Informationen stammen und sich nicht nur auf Algorithmen verlassen möchte.

» Google Drive: Links zu geteilten Dateien werden zum Teil ungültig – Sicherheitsupdate kommt in Kürze

» Google Chrome: Browser-Tabs an andere Geräte senden – Chrome wechselt zu vollständig interner Umsetzung

[Chromium-Blog]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket