Fuchsia: Googles neues Betriebssystem steht vor der Tür – erster Release vielleicht schon in wenigen Wochen

fuchsia 

Google wird irgendwann das neue Betriebssystem Fuchsia vorstellen, das nicht nur viele alte Zöpfe abschneidet, sondern langfristig auch einige bestehende Plattformen ersetzen könnte. Nun gibt es deutliche Anzeichen, dass dieses irgendwann in greifbare Nähe gerückt ist. Noch nie war es so wahrscheinlich, dass Google Fuchsia schon in wenigen Wochen vorstellen und in einer ersten Vorschauversion veröffentlichen wird.


fuchsia logo small

Wir verfolgen Googles kommendes Betriebssystem Fuchsia hier im Blog schon seit über drei Jahren und haben die neue Plattform, über die sich das Unternehmen nach wie vor nur sehr zögerlich und häppchenweise äußert, bereits von allen Seiten betrachtet. Trotz aller Details und großteils offenem Sourcecode sind bis heute viele Fragen offen. Allen voran natürlich die Fragen, wofür es eingesetzt wird und wann es veröffentlicht wird. Auf letztes könnte es nun eine Antwort geben.

Ein neues Betriebssystem entwickelt man nicht über Nacht, sondern es ist gerade mit Fuchsias erwarteten Zielen ein Mammutprojekt, das sehr sehr viel Zeit in Anspruch nimmt. Aus diesem Grund befand sich Fuchsia nun seit knapp einem Jahr in der Dogfood-Phase, die den diversen anderen Phasen wie Fishfood oder Teamfood folgte. Das sind Phasen, in denen ein Produkt nur intern getestet wird und je nach Projekt und Fortschritt einem wachsenden Kreis zugänglich gemacht wird. Dogfood bedeutet, dass weite Teile innerhalb Googles das Produkt bereits testen konnten.

Ende Januar ist in den Fuchsia-Sources plötzlich ein Release F1 aufgetaucht, also eine Version die für einen Release vorgesehen ist. Release bedeutet dabei nicht, dass es offiziell zugänglich sein muss, aber dass es sich um ein mehr oder weniger stabiles Produkt handelt, das man anderen einmal zeigen kann. Vielleicht Partnern, Hardware-Entwicklern, Zulieferern und ähnlichen Kreisen.


Android & Chrome OS: Das perfekte Duo? Neuer Phone Hub könnte für Chromebooks zur Rakete werden




chrome channels milestones

Ziemlich genau sechs Wochen wurde der Release F2 veröffentlicht und es ist schon jetzt die Rede von einem “Release F3”. Dieser Rhythmus gleicht dem noch-aktuellen Chrome-Rhythmus und könnte bedeuten, dass schon sehr bald eine erste Developer Preview vor der Tür steht – so wie man das von Android oder den zahlreichen Chrome-Channels kennt. Fuchsia dürfte einen Milestone erreicht haben, der in einem ersten Release gipfeln könnte.

Es ist gut möglich, dass in wenigen der F3 Release veröffentlicht wird und weitere sechs Wochen – Anfang Mai – dann die erste offizielle Version bereitsteht. Anfang Mai ist die klassische Google I/O-Zeit, in der neue Projekte vorgestellt werden, die den ungefähren Zeitraum de ersten Android 12 Beta markiert und in der man Entwickler einlädt, sich mit den neuen Projekten zu beschäftigen. Wenn man Fuchsia Entwicklern vorstellen wollen würde, dann gäbe es kaum einen besseren Zeitpunkt als diesen.

Über die Fuchsia-Planungen ist nichts bekannt, aber es war noch nie so wahrscheinlich, dass Fuchsia wirklich auf der Google I/O vorgestellt wird wie in diesem Jahr. Die Chancen stehen gut und vielleicht erwartet uns im Herbst direkt im Anschluss die erste Hardware mit Fuchsia-Betriebssystem. Wir halten euch weiter auf dem Laufenden.

» Android: Alternativer Play Store-Client gibt euch Google-freien Zugriff auf alle Apps & praktische Zusatzfeatures

» Android: Das Smartphone wird zum Wohnungsschlüssel & Ausweis – Google gründet Android Ready SE Allianz


Android: Plötzlich abstürzende Android-Apps – Googles unglückliche Kommunikation & Merkwürdigkeiten (FAQ)

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket