Android: Aufgaben aus Benachrichtigungen lassen sich nun in Google Keep oder Tasks speichern (Screenshots)

android 

Google wird schon in wenigen Wochen die finale Version von Android 11 veröffentlichen und mit dieser viele Neuerungen auf die Smartphones der Pixel-Nutzer bringen. Aber auch außerhalb der Reihe wird in diesen Tagen ein Update für alle Android 10-Nutzer verteilt, das sie dabei unterstützen soll, auch die kleinsten Aufgaben nicht zu vergessen: Eine integrierte Erinnerungsfunktion in den Benachrichtigungen.


Google bietet eine ganze Reihe von Möglichkeiten, kleine Aufgaben bzw. Tasks zu speichern und den Nutzer auf Wunsch daran zu erinnern. Diese Aufgaben lassen sich mit Google Tasks, in Google Keep, GMail, im Google Kalender und auch mit dem Google Assistant speichern, werden aber nicht überall untereinander synchronisiert. Das Produkt der Wahl für die Android-Entwickler scheint in diesem Fall tatsächlich Google Keep zu sein.

android next generation

Vor gut drei Wochen wurde das Android-Sicherheitsupdate für Juli ausgerollt und könnte ein kleines Update im Gepäck gehabt haben, das nun serverseitig über die Google Play Services aktiviert wird: Erinnerungen in den Betriebssystem-Benachrichtigungen. Wie ihr auf den Screenshots im Artikel sehen könnt, erkennt das Betriebssystem kleinere und größere Aufgaben und bietet an, diese direkt in Google Keep als Erinnerung zu speichern. Sollte Google Tasks gespeichert sein, wird beim ersten Mal die Möglichkeit geboten, die gewünschte App auszuwählen.

android 11 benachrichtigungen

Der Ablauf ist sehr einfach, denn der Button steht mit der entsprechenden Beschriftung zur Verfügung und öffnet Google Keep mit einem automatisch ausgefüllten Titel. Alles was der Nutzer noch tun muss, ist den Zeitpunkt bzw. den Ort für die Erinnerung festzulegen. Also einfach auswählen, dass die Erinnerung zum Brot kaufen im Supermarkt aufploppen soll und schon ist die Chance hoch, dass es am Abend etwas zu Essen gibt 😉 Auf folgenden Screenshots ist zu sehen, wie diese Erinnerungen eingestellt werden.

Google Feedback in der Übersicht: So findet ihr alle eure Rückmeldungen & Vorschläge zu den Google-Produkten




android 11 benachrichtigungen keep

Der Google Keep-Button erscheint tatsächlich nur bei den Benachrichtigungen die als Aufgabe erkannt werden. Diese müssen keinen Zeitpunkt enthalten, sondern einfach nur eine einfache Aufforderung wie eben „kauf bitte Brot“, „vergiss nicht Brot zu kaufen“ oder Ähnlichem. Außerdem scheint das derzeit nur mit wenigen Messengern wie WhatsApp oder Telegram zu funktionieren, interessanterweise aber nicht mit Googles hauseigenen Messengern und auch nicht mit GMail. Wobei es bei Letztem vielleicht auch nicht unbedingt notwendig wäre.

Es ist unklar, wie dieses Feature ausgerollt wird, welche Nutzer es erhalten und ob es ein großflächiger Test oder ein vollständiger Rollout ist. Die Aktivierung scheint in jedem Fall serverseitig zu geschehen und hat nichts mit Google Keep oder Google Tasks zu tun, die lediglich als Endpunkte fungieren. Eine Ankündigung von Google zu dieser Neuerung in Android gibt es nicht.

» Android: Bald ist Feierabend – Googles Digital Wellbeing kann Apps nun in Grautöne tauchen (Screenshots)

» Android 11: So geht es mit dem Betriebssystem weiter – Googles offizieller Zeitplan & Datum für finalen Release


Android 11: Google verrät die süße interne Bezeichnung des Betriebssystems & die süßen Namen der Vorgänger

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Android: Aufgaben aus Benachrichtigungen lassen sich nun in Google Keep oder Tasks speichern (Screenshots)"

  • Na dann braucht der Demokratie gefährdende Maßnahmen Horst ja nicht mehr die Verschlüsselung knacken, wie praktisch! 😀

Kommentare sind geschlossen.