Stadia: So lässt sich Googles Spieleplattform endlich auf Android TV nutzen – Update macht es möglich (Video)

android 

Google hat der Spieleplattform Stadia ein umfangreiches Update spendiert, das unter anderem die Möglichkeit freischaltet, auf sehr viel mehr Smartphones als bisher zu spielen. Dieser hat Schritt nun endgültig die Tür dafür geöffnet, Stadia direkt unter Android TV nutzen und Spiele wie gewohnt mit einem beliebigen Controller zocken zu können. Einige kleine Umwege muss man allerdings noch in Kauf nehmen.


Google baut die Spieleplattform Stadia kontinuierlich aus und bringt nahezu wöchentlich neue Funktionen und auch neue Spiele. So langsam geht es nun auch darum, den Nutzerkreis zu vergrößern, indem immer mehr Hürden fallen gelassen werden und die Spieleplattform für weitere Plattformen und Geräte geöffnet wird. Vor allem das wichtige Mobile Gaming auf dem Smartphone hat gestern einen großen Schritt getan und nun geht es am heimischen Fernseher weiter.

stadia logo

Mit Stadia verfolgt Google das Ziel, das Spielen immer und überall zu ermöglichen – vom Computer über das Smartphone bis zum Fernseher. Bisher gibt es allerdings noch keine native App für Android TV, sodass das Spielen am Fernseher bisher nur über das Casten der Inhalte nutzbar ist. Doch mit dem gestrigen Stadia-Update hat sich das geändert, denn nun kann Stadia mit relativ einfachen Mitteln am Fernseher genutzt werden.

Folgende Voraussetzungen müssen erfüllt sein:

  • Es lassen sich externe APK-Dateien installieren
  • Ihr benötigt einen kompatiblen Controller
  • Ihr benötigt eine klassische Maus

Weil Google nun die Nutzung von Stadia auf sehr viel mehr Smartphones erlaubt, wird auch der Smart TV bzw. die Android TV-Box als kompatibles Smartphone bzw. Gerät erkannt und ermöglicht den Zutritt zur Spieleplattform. Weil die App aber noch nicht nativ im Play Store für Android TV vorhanden ist, müsst ihr die APK-Datei hier herunterladen und anschließend per Sideload zu Android TV bringen und installieren. Wie ihr Apps sehr leicht per Sideload installieren könnt, haben wir euch ausführlich in diesem Artikel beschrieben.




Aber wofür die Maus? Das seht ihr im obigen Video. Die beiden notwendigen Button-Klicks „Get started“ sowie die Bestätigung zur Nutzung eines nicht kompatiblen Geräts lassen sich weder per Controller noch per Android TV-Fernbedienung durchführen, sodass für diese beiden Schritte eine Maus notwendig ist. Anschließend kann das Zeigertier dann schon wieder weggeräumt und die Plattform wie gewohnt per Controller bedient werden.

Das ist zwar noch ein kleiner Umweg, aber die bisher beste Lösung zur Nutzung von Stadia als einzelne App unter Android TV. Wem das zu aufwendig ist, der muss weiterhin auf die Übertragung per Google Cast setzen oder sich (vermutlich) bis zum großen Neustart von Android TV gedulden, der möglicherweise erst im Herbst diess Jahres ansteht. Natürlich könnte die Stadia-App für Android TV schon früher erscheinen, aber aktuell wird davon ausgegangen, dass Stadia nativ in das Betriebssystem integriert oder zumindest fest vorinstalliert wird.

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Stadia: So lässt sich Googles Spieleplattform endlich auf Android TV nutzen – Update macht es möglich (Video)"

Kommentare sind geschlossen.