Google Chrome: Die Startseite wird erneut umgebaut – Android-Version erhält neue Query Tiles (Screenshots)

chrome 

Die Startseite des Chrome-Browsers ist insbesondere auf dem Smartphone eine ständige Baustelle und könnte nach dem Aus von Chrome Duet nun schon wieder ein ganz neues Element enthalten. In den experimentellen Versionen des Android-Browsers lässt sich derzeit das recht aufwendige Projekt Query Tiles aktivieren, das durch Vorschläge aktueller Themen die Websuche wieder etwas mehr in den Mittelpunkt rücken soll.


Der Chrome-Browser ist für Google ein sehr wichtiges Vehikel zur Sicherung der Marktführerschaft der Suchmaschine, das wird insbesondere beim aktuellen Test sehr deutlich. Statt immer mehr Informationen ohne Websuche zur Verfügung zu stellen oder die Stories aus dem Google Discover Feed prominent auf der mobilen Startseite des Browsers zu verlinken, rücken nun die Suchanfragen weiter nach oben – und das noch vor die Bookmarks des Nutzers.

chrome logo

In den aktuellen Versionen von Chrome Dev und Chrome Canary für Android lassen sich nun die neuen Query Tiles aktivieren. Dabei handelt es sich um ein horizontal scrollbares Karussell mit einer sehr groben Themeneinteilung, einer simplen Beschreibung sowie einem thematisch passenden Vorschaubild. Insgesamt gibt es 13 Kategorien, für die sich der Nutzer entscheiden kann. Wird eine Kategorie ausgewählt, erscheint diese als Chip in der Adressleiste und das Karussell wird mit passenden Unterthemen erweitert.

chrome for android query tiles

Nach der Auswahl des Unterthemas, die je nach Kategorie unterschiedlich viele Vorschläge bringen können, wird die Suchanfrage dann wie gewöhnlich ausgewählt – mit den beiden gewählten Themen als Suchbegriff. Wer auf der Suche nach aktuellen oder populären Themen ist, könnte diese also mit nur zwei Taps durchführen. Das Suchergebnis selbst sieht dann ganz gewöhnlich aus und natürlich lässt sich die Suchanfrage wie gewohnt anpassen oder mit weiteren Suchbegriffen anpassen.

Wenn dieses neue Tool den Nutzer im Laufe der Zeit kennenlernt, dürften die Vorschläge wohl einiges an Zeit ersparen. Denn durch den Discover Feed und andere Produkte beweist Google schon seit langer Zeit, die Interessen und Themen der Nutzer zu kennen.




chrome for android query tiles

So lassen sich die Query Tiles aktivieren

  1. Ihr benötigt Chrome Dev oder Canary für Android
  2. Öffnet die interne Seite chrome://flags
  3. Sucht dort nach dem Eintrag #query-tiles und aktiviert diesen
  4. Jetzt den Browser neu starten und fertig

Es gibt noch einige weitere Flags, die mit diesem Experiment in Verbindung stehen und sich auf demselben Wege aktivieren bzw. deaktivieren lassen.

Die weiteren Flags schnell erklärt

  • #query-tiles-omnibox: Zeigt die Query Tiles stets unter der Omnibox, auch schwebend beim Antippen der Adressleiste
  • #query-tiles-country-code: Ermöglicht die Auswahl der aktuellen Region. Derzeit nur USA, Indien, Brasilien, Nigeria und Indonesien
  • #query-tiles-enable-query-editing: Ermöglicht es, die Suchanfrage vor dem Abschicken zu bearbeiten
  • #query-tiles-single-tier: Sucht direkt mit der Hauptkategorie, ohne Unterkategorien
  • #query-tiles-instant-fetch: Derzeit unbekannt


Bei dieser Flag-Fülle und der sehr prominenten Platzierung kann man davon ausgehen, dass es sich um ein großes Projekt mit Priorität handelt. Gut möglich, dass es schon bald in der Beta und der stabilen Version auftaucht und die zielgerichteten Suchanfragen nach interessanten Themen zum Schwerpunkt machen sollen. Probiert es einfach einmal aus und schaut, ob das mittelfristig ein hilfreiches Tool werden könnte.

» Google Chrome OS: Darstellung des Cursors soll sich schon bald beliebig anpassen lassen


Android 10 & Android 11: Neue Zahlen zur Verteilung der Versionen – neue Webseite bietet aktuelle Statistiken

[XDA Developers]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket