Ambient Computing mit Wear OS? Google übernimmt Smart Glass-Startup North – Focals wird eingestellt

google 

Gestern noch ein Gerücht, heute schon ein Fakt: Google hat die Übernahme von North angekündigt und holt sich damit ein Unternehmen unter das eigene Dach, das seit acht Jahren an smarten Brillen arbeitet und bereits ein Produkt auf dem Markt hatte. Das Unternehmen wird ein Teil von Googles Hardware-Abteilung und dürfte dem seit langer Zeit erwarteten Comeback von Google Glass neuen Schwung geben.


Google Glass markierte vor mittlerweile acht Jahren Googles Einstieg in den Wearable-Markt, der allerdings viel zu früh kam und wohl mit dem völlig falschen Produkt begann. Glass gehört bis heute zu den größten Flops des Unternehmens und leider ging es mit weiteren Wearable-Ambitionen von VR-Brillen über eigene Smartwatches (in Kooperation mit LG) bis zum wenig erfolgreichen Betriebssystem Wear OS immer weiter. Es braucht also einen großen Neuanfang.

north glass

Google hat die gestern bereits kolportierte Übernahme von North bekannt gegeben. Das Unternehmen arbeitet seit acht Jahren an smarten Brillen und ist in etwa in der Zeit gestartet, als Google Glass erstmals vorgestellt wurde – gut möglich also, dass die Wurzeln des Unternehmens rein ideell ohnehin zu Google reichen. Das Unternehmen, das trotz langer Zeit eher als Startup bezeichnet werden muss, hatte bisher die Brillen Focals 1.0 im Verkauf, die nun vom Markt genommen werden. Der bereits angekündigte Nachfolger Focals 2.0 wird nicht mehr erscheinen.

North soll ein Teil von Googles Bemühungen beim Ambient Computing werden, wobei wohl vor allem das Know-How und die Intel-Patente eine große Rolle gespielt haben dürften – die Produkte waren es durch den sofortigen Verkaufsstopp wohl eher weniger. Ohnehin ist North in Schieflage und soll in den letzten Monaten Hunderte Mitarbeiter entlassen und in der gesamten Geschichte nicht viel mehr als 1.000 Brillen verkauft haben. Nicht unbedingt die Voraussetzungen, aber in Kombination mit Googles neuem Wearable-Anlauf und den Google Glass-Erfahrungen vielleicht ganz interessant.

Wear OS: Neuer Turbo und längere Akkulaufzeit für die Smartwatches – Qualcomm Snapdragon 4100+ ist da




north brillen

Wir dürfen gespannt sein, welche Produkte uns in Zukunft erwarten werden, denn spätestens jetzt wird klar, dass Google auch im privaten Bereich weiter an die Idee von Google Glass glaubt und das „Ambient Computing“ eine große Rolle spielt. Auch Fitbit kann dabei eine große Rolle spielen, auch wenn die Übernahme offiziell aufgrund von Bedenken und Auflagen noch immer nicht abgeschlossen sein soll.

Über den Kaufpreis ist nichts bekannt, im gestrigen Gerücht war aber von etwa 180 Millionen Dollar die Rede – also im Vergleich zu den 2,1 Milliarden für Fitbit und 3,2 Milliarden für Nest fast schon ein Schnäppchen. In den Ankündigungen bei Google und North gibt es einige weitere Ausblicke, die aber nicht viel mehr als Marketing-Sprech beinhalten und natürlich keine konkreten zukünftigen Pläne verraten.

» Wear OS: Neuer Turbo und längere Akkulaufzeit für die Smartwatches – Qualcomm Snapdragon 4100+ ist da

» Google Fotos: Cloud-Backup aller Bilder aus Messenger-Apps wird gestoppt – so lässt es sich wieder aktivieren


Stadia: Google bringt Spielen über mobile Daten & Teilen von Spielen mit der Familie auf die Plattform (Teardown)

[Google-Blog & North]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket