Stadia: Google arbeitet an interessanten Neuerungen – Zocken über mobile Daten & Spiele mit Familie teilen

google 

Google spendiert der Spieleplattform Stadia regelmäßig neue Features und schon sehr bald dürfte wieder ein ganzer Schwung neuer Funktionen kommen, der nun innerhalb der Android-App entdeckt worden ist. ein Teardown der App zeigt, dass sich die Spiele schon bald mit der Familie teilen lassen, dass endlich das Spielen über die Mobilfunkanbindung möglich sein wird und die App über Angeboten informieren kann.


stadia logo

Die aktuelle Version der Stadia-App für Android, 2.23, enthält eine ganze Reihe von Hinweisen auf neue Features, die sich in Vorbereitung finden und möglicherweise nur noch darauf warten, aus der Ferne aktiviert zu werden. Einiges könnte also schon sehr bald kommen, anderes später. Vielleicht wird man sich die Neuerungen auch für das anstehende Smart Home-Event aufheben.

Spiele mit der Familie teilen

Google hat vor einigen Jahren die Familiengruppen geschaffen, mit denen es in einigen Produkten möglich ist, einmal gekaufte Inhalte mit anderen Familienmitgliedern zu teilen. Dazu gehören etwa gekaufte Inhalte bei Google Play und YouTube, aber auch der Speicherplatz von Google One oder die Nutzung von gemeinsamen Listen und Kalender-Einträgen. Schon bald wird auch Stadia dazustoßen, was schon vor über einem halben Jahr erstmals in Aussicht gestellt worden ist.

Aus den Einträgen geht hervor, dass die Nutzer entweder alle gekauften Titel mit der Familie teilen oder nur einzelne Spiele auswählen können. Die Altersfreigaben werden dabei übrigens automatisch beachtet: Wer Titel ab 16 Jahren kauft, kann diese zwar mit seinem Kind teilen, es wird sie aber nicht spielen können. Warum man nur einzelne Titel teilen sollte, erschließt sich mir bis auf wenige Ausnahmen in der Praxis nicht – aber dennoch gut für die Nutzer, die das benötigen werden.

Google Fotos: Cloud-Backup aller Bilder aus Messenger-Apps wird gestoppt – so lässt es sich wieder aktivieren




Spielen mit mobilen Daten

Bisher lässt sich Stadia auf dem Smartphone nur mit einer aktiven WLAN-Verbindung nutzen, die wohl vermeintlich schneller und zuverlässiger sein soll als die mobilen Daten. Schon von Beginn an hatte Google allerdings in Aussicht gestellt, dass in Zukunft auch das Spielen über das Mobilfunknetz möglich sein wird – und nun gibt es eindeutige Hinweise dafür, dass das bald aktiviert wird. Ein wichtiger Beitrag für das Versprechen des IMMER und ÜBERALL-Spielens, das dadurch endlich eingelöst werden kann.

Die App wird davor warnen, dass der Datenverbrauch sehr hoch sein kann. Dass es bei einer instabilen Verbindung Probleme geben kann, was logisch ist, wird hingegen mit keiner Warnmeldung bedacht.

App-Benachrichtigungen

Die Stadia-App für Android wird die ersten Benachrichtigungen einführen. Der Nutzer wird um Erlaubnis gebeten, die Push-Benachrichtigungen zu aktivieren, die über wichtige eingehende Dinge wie etwa Messenger-Nachrichten von anderen Nutzern oder auch neuen Angeboten und Spielen informieren soll.

» Google Fotos: Cloud-Backup aller Bilder aus Messenger-Apps wird gestoppt – so lässt es sich wieder aktivieren


Smart Home: Google lädt zum Hey Google Smart Home-Event – Neues rund um Assistant, Android TV & Stadia

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.