Huawei: Ein weiteres Jahr ohne Googles Android & Play Store – Donald Trump verlängert US-Bann bis Mai 2021

android 

Vor ziemlich genau einem Jahr hat die US-Regierung einen Handelsbann über Huawei verhängt und untersagt es US-Unternehmen seit diesem Tag, Geschäfte mit dem chinesischen Konzern zu machen – das galt und gilt natürlich auch für Google. Wer auf ein schnelles Ende dieses Embargos gehofft hatte, wird spätestens jetzt enttäuscht. US-Präsident Donald Trump hat diesen Bann nun um mindestens ein weiteres Jahr verlängert. Das dürfte vieles ändern.


Huawei zeigt sich nach Außen bisher unbeeindruckt vom US-Bann, intern brodelt es aber natürlich gewaltig, denn schließlich steht das gesamte globale Smartphone-Geschäft außerhalb Chinas auf der Kippe. Nachdem man sich lange Zeit mit einigen Tricks beholfen, wie der mehrfachen Neuauflage älterer Smartphones, und auch bestehende Smartphones weiter aktualisieren durfte, wird das bald nicht mehr funktionieren. Huawei muss nun endgültig weg von Google.

Donald Trump

Das Weiße Haus hat vor wenigen Stunden verkündet, den US-Bann für Huawei um ein weiteres Jahr, bis mindestens Mai 2021, zu verlängern. Das bedeutet, dass Google mindestens bis zu diesem Datum keine Geschäfte mit Huawei machen darf – das gilt vor allem für das Ausstellen einer Android-Lizenz. Erschwerend kommt hinzu, dass die Ausnahmegenehmigung für bestehende Geräte bisher nicht verlängert wurde, die am morgigen 15. Mai ausläuft. Gut möglich, dass diese Gnadenfrist nun ebenfalls abgelaufen ist. Was das konkret für Huawei, Google und die Nutzer bedeutet, lässt sich vollumfänglich nur schwer sagen.

On May 15, 2019, by Executive Order 13873, I declared a national emergency pursuant to the International Emergency Economic Powers Act (50 U.S.C. 1701 et seq.) to deal with the unusual and extraordinary threat to the national security, foreign policy, and economy of the United States posed by the unrestricted acquisition and use of certain information and communications technology and services transactions.

The unrestricted acquisition or use in the United States of information and communications technology or services designed, developed, manufactured, or supplied by persons owned by, controlled by, or subject to the jurisdiction or direction of foreign adversaries augments the ability of these foreign adversaries to create and exploit vulnerabilities in information and communications technology or services, with potentially catastrophic effects. This threat continues to pose an unusual and extraordinary threat to the national security, foreign policy, and economy of the United States. For this reason, the national emergency declared on May 15, 2019, must continue in effect beyond May 15, 2020. Therefore, in accordance with section 202(d) of the National Emergencies Act (50 U.S.C. 1622(d)), I am continuing for 1 year the national emergency declared in Executive Order 13873 with respect to securing the information and communications technology and services supply chain.

Pixel 4: Ein Flop? Die Pixel-Smartphones verkaufen sich immer schlechter & Googles Pixel-Team zerfällt (Bericht)




android huawei logo

Google und Huawei haben sich bisher nicht dazu geäußert, vorerst dürfte es aber zu keinen größeren Änderungen kommen, weil es einfach nur eine Verlängerung des ohnehin seit einem Jahr geltenden Status Quo ist. Für Google wird es somit praktisch gar keine Auswirkungen haben, außer die ohnehin bekannte Gefahr eines aus China stammenden Konkurrenz-Betriebssystems. Huawei hingegen muss die Notfallpläne weiter ausbauen und dürfte wohl trotz aller Bekenntnisse zu Googles Android nicht mehr auf eine Rückkehr hoffen.

Selbst wenn diese Regelung im Mai 2021 auslaufen sollte, was sicher auch sehr stark vom Ausgang der US-Wahl im Spätherbst diesen Jahres abhängen wird, wären es dann schon zwei Jahre Huawei ohne Google-Dienste. Das geht nicht spurlos vorüber, weder an den beiden Unternehmen, an den Zukunftsplänen, noch an den Nutzern. Wir dürfen also gespannt sein, wie sich die beiden Unternehmen in den nächsten Tagen äußern werden, wie es weitergehen könnte.

» Android Auto: Samsung-Nutzer dürfen sich freuen – die Auto-Plattform kann wieder problemlos genutzt werden

» Google Assistant & Google Maps: Meine Orte ermöglicht Abfrage von Wetter- und Verkehrsinformationen


Pixel 4: Ein Flop? Die Pixel-Smartphones verkaufen sich immer schlechter & Googles Pixel-Team zerfällt (Bericht)

[White House]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Huawei: Ein weiteres Jahr ohne Googles Android & Play Store – Donald Trump verlängert US-Bann bis Mai 2021"

Kommentare sind geschlossen.