Google Play Music wird eingestellt: So könnt ihr schon jetzt alle Daten zu YouTube Music übertragen (vielleicht)

youtube 

Die lange Zeit populäre Plattform Google Play Music wird schon bald eingestellt und durch YouTube Music und zum Teil Google Podcasts ersetzt – das ist seit langer Zeit bekannt. Vor wenigen Tagen wurde ein Tool zum Umziehen aller Daten angekündigt, das bei den meisten Nutzern allerdings bis heute nicht zur Verfügung steht, zumindest nicht offiziell. Wer es gar nicht mehr abwarten kann, kann nun den Zugang zum Early Access-Tool beantragen. Natürlich mit Stolpersteinen.


Vor zwei Jahren hat Google angekündigt, dass Google Play Music eingestellt wird und alle Nutzer langfristig zu YouTube Music wechseln müssen, sofern sie denn für den Musikgenuss im Google-Ökosystem bleiben möchten. Dass „langfristig“ auch wirklich langfristig gemeint war und mehr als zwei Jahre in Anspruch nimmt, hätte aber wohl kaum einer erwartet. Und auch wenn jetzt große Schritte bzw. Ankündigungen gemacht worden sind, ist der Prozess noch lange nicht abgeschlossen.

play music youtube logo

Vor wenigen Tagen hat Google ein neues Transfer-Tool von Google Play Music zu YouTube Music in Aussicht gestellt und möchte es allen Nutzern damit ermöglichen, ihre Songs, Playlisten, hochgeladene Musik und einiges mehr sehr leicht von der alten zur neuen Plattform zu übernehmen. Allerdings wird dieses Tool erst im Laufe der Zeit allen Nutzern zur Verfügung stehen und lässt sich trotz bereits veröffentlichter Anleitungen noch nicht nutzen. Wer nun aber endlich umziehen möchte, kann das dennoch vielleicht schon sehr bald tun – es gibt nun nämlich ein Early Access-Formular.

Mit diesem Formular will es Google interessierten Nutzern ermöglichen, schon jetzt alle Daten von Google Play Music zu YouTube Music umzuziehen, was derzeit wohl noch nicht in voller Stabilität funktioniert bzw. nicht für alle Nutzer freigegeben werden soll. Im Formular müsst ihr einfach nur eure E-Mail-Adresse, die mit dem Musik-Konto verbunden ist, sowie das Land, in dem ihr euch befindet, eintragen. Kurz darauf solltet ihr möglicherweise für dieses Tool freigeschaltet werden. Eine Garantie dafür gibt es nicht.

Natürlich ist auch dieses Formular nicht frei von Stolpersteinen: Ihr könnt kein Land angeben, sondenr nur eine Nummer – wobei niemand weiß, welche Nummer dort eingetragen werden soll. Die Variante „0049“ für Deutschland wird vom Formular akzeptiert, ob es korrekt ist, ist wieder eine andere Frage. Andere tragen „0000“ ein, wieder andere einfach nur „1“. Probiert es einfach aus…

» Das Early Access-Formular


Google Fotos: Neue Teilen-Funktion wird für alle Nutzer ausgerollt – mehr Kontrolle & Komfort für den Teilenden

[Google Support]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 2 Kommentare zum Thema "Google Play Music wird eingestellt: So könnt ihr schon jetzt alle Daten zu YouTube Music übertragen (vielleicht)"

  • Wenn man bei Google Play Music eine Familiengruppe besitzt, in der Mitglieder sind, die sich nicht im gleichen Haushalt befinden, dann verliert man diese nach aktuellem Stand beim Umzug auf YouTube. Dort gelten andere Bedingungen für die Mitglieder einer Familiengruppe. Aber vielleicht ist das auch nur bei mir ein Sonderfall, weil ich nicht mehr bei meinen Eltern wohne und diese über die Familiengruppe mit eingebunden habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.