Formel 1 Livestream: YouTube überträgt den virtuellen Grand Prix von Brasilien / Interlagos ab 19:00 Uhr Live

youtube 

In vielen Ländern gibt es in der Coronakrise erste Lockerungen, doch die Sportwelt steht bis auf wenige Ausnahmen nach wie vor still – das gilt auch für die Formel 1. Aus diesem Grund werden seit kurzem die virtuellen Grand Prix ausgetragen, die heute Abend in die nächste Runde gehen. Die Fans haben abgestimmt, dass heute auf der virtuellen Rennstrecke von Interlagos / Brasilien ins Lenkrad gegriffen wird. Wie üblich ist das Rennen ab 19:00 Uhr im Livestream bei YouTube zu sehen.


Fans aller Sportarten haben es in diesem Jahr schwer. Von Fußball bis Formel 1 wurde für längere Zeit alles abgesagt und demnächst stehen wohl die ersten Geisterspiele bzw. Geisterrennen an. Die Absage des ersten Formel 1-Rennens kam nur wenige Stunden vor dem Beginn des GP-Wochenendes und ob im Juli, so wie derzeit für den Red Bull-Ring in Österreich geplant, wieder die Motoren heulen werden, kann derzeit noch nicht mit Gewissheit gesagt werden.

Formel 1 youtube livestream

Am heutigen Sonntag wäre die Formel 1 eigentlich auf der neuen Strecke in Zandvoort / Niederlande zu Gast gewesen, deren Comeback vor allem Max Verstappen zu verdanken ist – aber daraus wird nun erst einmal nichts. Weil die Strecke in diesem Jahr erstmals wieder im Rennkalender zu finden war, ist sie leider nicht im F1 2019-Spiel enthalten, sodass die Fans Online abstimmen konnten, auf welcher Strecke heute Abend die Motoren heulen sollen. Mit über 50 Prozent hat Interlagos in Brasilien gewonnen, das immer wieder spannende Rennen verspricht.

Gespielt wird wie üblich mit dem offiziellen Formel 1-Spiel, das sich als erstaunlich realitätsnah (für die Zuschauer) erwiesen hat. Für den Grand Prix von Brasilien gehen alle Teams, teilweise unter anderen Namen, an den Start und es werden auch wieder echte Formel 1-Fahrer sowie weitere Sportgrößen in die Tasten greifen und die virtuellen Boliden über die Strecke steuern. Mit dabei sind in dieser Woche unter anderem wieder Charles Leclerc, Alex Albon, George Russell, Lando Norris, Antonio Giovinazzi, Nicholas Latifi, Stoffel Vandoorne aber auch David Schumacher, Esteban Gutierrez oder Pietro Fittipaldi. Das vollständige Teilnehmerfeld findet ihr in folgender Tabelle.

Team Fahrer 1 Fahrer 2
Alfa Romeo Antonio Giovinazzi Juan Manuel Correa
AlphaTauri Alessio Romagnoli Stuart Broad
FDA Hublot Esports Team Charles Leclerc Enzo Fittipaldi
Haas Pietro Fittipaldi Louis Deletraz
McLaren Lando Norris Jelly
Mercedes Stoffel Vandoorne Esteban Gutierrez
Racing Point David Schumacher Jimmy Broadbent
Red Bull Alex Albon Ben Stokes
Renault Christian Lundgaard Petter Solberg
Williams Nicholas Latifi George Russell

15 Jahre YouTube: Das sind die zehn ältesten Videos auf Googles Videoplattform – Zeitreise in die 2000er



Formel 1 Grand Prix von Brasilien Livestream ab 19:00 Uhr

Der Livestream soll um 19:00 Uhr beginnen und wird wie üblich erst kurz vor dem Start bei YouTube veröffentlicht. Ihr findet ihn auf diesem Kanal und natürlich bei Verfügbarkeit unmittelbar auch hier im Artikel eingebunden. Schaut einfach immer wieder mal herein, vielleicht auch etwas früher als 19:00 Uhr – denn manchmal beginnt man mit ersten Trainingsrunden oder Informationen bereits etwas früher.

Gut möglich, dass in Zukunft noch mehr Formel 1-Fahrer daran teilnehmen und diese Serie zumindest inoffiziell die aktuelle Saison bis zur eigentlich geplanten Sommerpause ersetzen könnte, die in diesem Jahr entweder stark zusammengestrichen oder verkürzt wird. Wäre natürlich interessant, wenn das vollständige Fahrerfeld dabei wäre und unter völlig anderen Voraussetzungen andere Ergebnisse erzielt.

Zur Einstimmung könnt ihr euch noch einmal die bisherigen virtuellen Grand Prixs ansehen:


Google gibt Tipps für Videokonferenzen: Darum fühlen sie sich merkwürdig an und das könnt ihr dagegen tun

[RTL.de]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket