Stadia: Googles Spieleplattform kommt zu Android TV und erhält einen Touchscreen-Controller (Teardown)

google 

Googles Spieleplattform Stadia hat in den letzten Wochen einige große Sprünge gemacht, denn es wurden regelmäßig neue Spiele angekündigt und nach einer langen Wartezeit endlich die kostenlose Version gestartet. Die Android-App der Spieleplattform weist nun auf zwei interessante Neuerungen hin, auf die sich alle Spieler möglicherweise schon sehr bald freuen können: Stadia für Android TV und ein Touchscreen-Controller für das Smartphone.


stadia logo

YouTube: Die mobile Webseite ist jetzt endlich Touch-optimiert – neue Gesten, größere Icons & einiges mehr

Google hat sich mit Stadia das Ziel gesetzt, das Gaming von den Konsolen zu befreien und das Spielen immer und überall zu ermöglichen – auf allen nur erdenklichen Geräten und Plattformen. Davon ist man allerdings noch einige Schritte entfernt, denn nun wird erst einmal die Unterstützung für Android TV folgen und die Nutzung der Plattform auf dem Smartphone optimiert. Für Beides finden sich entsprechende Hinweise in der Stadia Android-App.

Stadia für Android TV

stadia android tv logo

Es ist kein Geheimnis, dass Stadia noch in diesem Jahr nativ unter Android TV nutzbar sein wird – dann also auch keinen Chromecast mehr voraussetzen wird. Eine offizielle Ankündigung und ein Zeitplan fehlen bisher allerdings, aber vielleicht ist es sehr viel früher soweit als wir bisher dachten. Obiges Logo, das für Android TV verwendet wird, findet sich bereits in der App. Außerdem gibt es einige Hinweise, die auf eine Integration in die Android Fernsehplattform hinweisen.

Und zu guter Letzt ist es einigen Nutzern bereits gelungen, die Stadia-App auf offiziellem Wege über den Play Store auf Android TV zu installieren. Die App stürzt zwar ab, aber dass die Installation überhaupt möglich war, zeigt, dass im Hintergrund bereits wichtige Schalter umgelegt wurden.



Stadia Touchscreen-Controller

touchstadia screenshot

Wer Stadia auf dem Smartphone spielen möchte, muss bisher ein merkwürdiges Konstrukt aus Controller und Smartphone-Halterung verwenden. Das funktioniert zwar überraschend gut, ist aber nicht unbedingt die Freiheit, die man sich von der Spieleplattform verspricht. Google wird dieses Problem durch einen Touchscreen-Controller lösen, der direkt über das Spielgeschehen eingeblendet wird und alle wichtigen Tasten zur Steuerung anbieten soll.

Laut den Hinweisen im Quellcode sollen alle wichtigen Buttons vorhanden sein und sogar die Schulter-Buttons durch Gesten nutzbar sein. Außerdem sollen Nutzern die Möglichkeit haben, die Kontrollelemente anzupassen, sowohl in der Positionierung als auch Größe der Buttons. Wie das genau aussehen könnte, ist aber noch nicht bekannt. Obiger Screenshot stammt von der App TouchStadia, die genau so etwas bereits anbietet.


Smart Home: Der Google Assistant kann nun auch den Smart TV, Set-Top-Boxen & Fernbedienungen steuern

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket