Google Pay: Neue Oberfläche führt Zahlungsmittel und Kundenkarten übersichtlich zusammen (Screenshots)

google 

Gerade in Zeiten des Coronavirus spielt die kontaktlose Bezahlung eine große Rolle, was möglicherweise auch die Nutzung von Google Pay nach oben schnellen lassen könnte. Jetzt arbeitet Google an einer neuen Oberfläche für Google Pay, die tiefer in das Betriebssystem integriert ist und sowohl die hinterlegten Zahlungsmittel als auch Kundenkarten auf einen Blick anbietet. Allerdings scheint es sich dabei um einen Testlauf zu handeln.


Mit dem letzten Pixel Feature Drop kam Google Pay tiefer in das Android-Betriebssystem – zumindest bei den Pixel-Smartphones. Bei diesen findet sich die Auswahl des zu verwendenden Zahlungsmittels nun direkt im Power-Menü und ist somit nicht nur sehr viel leichter, sondern auch deutlich schneller aufrufbar. Obwohl an diesem Feature sehr lange gearbeitet wurde, testet Google nun schon wieder eine Erweiterung der Oberfläche, die sogar die Google Pay-App ersetzen könnte.

Google Pay Logo

Wer in diesen Tagen die Auswahl der Zahlungsmittel im Power-Menü der Pixel-Smartphones aufruft, kann eine alternative Oberfläche für Google Pay verwenden. Scrollt dazu einfach nach rechts durch die Zahlungsmittel, falls ihr überhaupt mehrere hinterlegt habt, und klickt dann auf „View all“ bzw. die entsprechende deutsche Bezeichnung. Anschließend öffnet sich eine neue Oberfläche wie auf den folgenden Screenshots, die sowohl die Zahlungsmittel als auch die Kundenkarten bereithält.

google pay new design karten

Interessant an dieser Oberfläche ist, dass diese von den Google Play Services gesteuert wird und keine Verbindung zur ebenfalls installierten Google Pay-App hat. Das deutet darauf hin, dass Google Pay noch tiefer in das Betriebssystem bzw. die Play Services-Infrastruktur integriert werden soll – so wie es schon bei Android Auto der Fall ist.

Die neue Oberfläche steht bei vielen Nutzern bereits zur Verfügung, sorgt aktuell aber noch in Form von Abstürzen oder leeren Listen für Probleme. Wurde wohl versehentlich zu früh freigeschaltet.


Google Discover: Nutzer bekommen neue Möglichkeiten zum Melden von Inhalten & Clickbait (Screenshots)

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket