Android Auto: Nutzer berichten von lästigen Problemen mit dem Google Assistant & schlechter Datenverbindung

android 

Googles Infotainment-Plattform Android Auto bringt nicht nur eine neue Oberfläche auf das im Fahrzeug verbaute Tablet, sondern hat häufig genutzte Apps wie Google Maps oder den Google Assistant im Gepäck. In den letzten Tagen gab es allerdings große Probleme mit der Spracherkennung des Google Assistant, wieder einmal, die die Nutzung erschwert haben. Jetzt verspricht Google ein Update, das aber möglicherweise immer noch nicht alle Probleme löst.


Android Auto gehört für viele Autofahrer mittlerweile zur Standard-Ausstattung und wer sich einmal an den Assistenten und die zusätzlichen Apps gewöhnt hat, dürfte sie wohl nicht mehr missen wollen. Allerdings gibt es in den letzten Monaten sehr häufig Probleme mit einigen Apps und allem voran dem Google Assistenten. Das ist gerade im Auto sehr problematisch, weil man sich als Fahrer nicht mit solchen Dingen beschäftigen kann und auf eine zuverlässige Plattform angewiesen ist.

android auto new design

Android: Der rasante Aufstieg zur Dominanz – so hat es Googles Betriebssystem an die Spitze geschafft (Video)

Schon seit Ende Januar haben zahlreiche Nutzer davon berichtet, dass sie Android Auto nur sehr eingeschränkt verwenden können – allen voran im Zusammenhang mit der Sprachsteuerung über den Google Assistant. Bei vielen Befehlen bekommen die Nutzer zu hören, dass die Internetverbindung nicht stabil genug ist, keine ausreichende Bandbreite bietet oder zum Teil sogar gar nicht zur Verfügung steht – was allerdings nicht den Tatsachen entspricht. Danach folgt eine Fehlermeldung und der Befehl wird natürlich nicht ausgeführt. Android Auto erhält offenbar falsche Signale vom Smartphone.

Das Problem ließ sich auch mit vielen Versuchen und Workarounds nicht lösen, sodass auf eine schnelle Hilfe durch Google gehofft wurde. Am Freitag wurde dann endlich ein Update von einem Google-Mitarbeiter versprochen, der das Problem in der Google-App lokalisiert hatte. Es ist also nicht direkt auf die Android Auto-App zurückzuführen, sondern auf den über die Google-App gesteuerten Google Assistant. Das Update soll(te) in den nächsten Tagen ausgerollt werden.

Thanks for all the reports. The Google Assistant team prepared a fix for this issue for upcoming version updates on the Google app. We recommend you to keep your app up-to-date. Thanks!



waymo car sensoren fünfte generation

Die ersten Nutzer haben nun das Update der Google-App erhalten, sind aber nach wie vor von dem Problem betroffen. Entweder liegt es also doch an einer anderen Komponente, oder das “Update in den nächsten Tagen” war dann doch erst für den nächsten Update-Zyklus eingeplant. Weil das Problem vom Google-Support nun als erledigt markiert ist, kann man entweder nur auf das nächste Update hoffen oder muss wohl erneut viel Geduld beweisen, bis sich das Team das Problem näher ansehen kann.

Interessanterweise berichten überwiegend (gefühlt über 90 Prozent, habe allerdings nicht alle ~700 Kommentare gelesen) Samsung-Nutzer von dem Problem im Zusammenhang mit dem Update auf Android 10. Das kann natürlich Zufall sein, aber weil einige Android Auto-Funktionen auch Smartphone-spezifisch sein können, so wie die kabellose Verbindung, ist es vielleicht ein Hinweis für weitere betroffene Nutzer. Gerade das angebliche Verbindungsproblem lässt dann auch einen solchen Zusammenhang vermuten.


Waymo: Google-Schwester zeigt neue Technologien für das autonome Fahren – LIDAR, Radar & Kamera (Video)


Android: Der rasante Aufstieg zur Dominanz – so hat es Googles Betriebssystem an die Spitze geschafft (Video)

[Android Auto Support]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Android Auto: Nutzer berichten von lästigen Problemen mit dem Google Assistant & schlechter Datenverbindung"

  • Habe den Blödsinn mit meinem S10 auch. An wem es auch liegt – ich bin froh, dass es nur mein Zweit-Phone ist. Bei aller “Experimentierfreude”, die Android auszeichnet – dass so etwas monatelang nicht zum Laufen gebracht wird, ist einfach traurig und (leider) eine weitere Bestätigung für mich, warum mein Primärgerät auf ein anderes OS setzt und sich das so schnell nicht ändert.

Kommentare sind geschlossen.