Google Maps & Coronavirus: Die Kartenplattform wird zur Krisenkarte – Google liefert aktuelle Informationen

maps 

Das Coronavirus sorgt weltweit für immer mehr Einschränkungen – natürlich auch in Deutschland, Österreich und Schweiz. Viele Menschen sind nun vor allem auf der Suche nach Informationen und verlassen sich auf die zahlreichen Google-Dienste wie etwa Google Maps. Jetzt ruft Google Maps alle Unternehmen dazu auf, ihre Daten auf der Kartenplattform entsprechend anzupassen, um den Nutzern verlässliche Informationen zur Verfügung zu stellen.


Google Maps ist für sehr viele Menschen die erste Anlaufstelle auf der Suche nach Informationen zu lokalen Zielen. Adressen, Fotos, Bewertungen aber auch Öffnungszeiten findet man in den allermeisten Fällen auf Google Maps zuverlässiger als auf anderen Portalen oder sogar den Webseiten der jeweiligen Unternehmen. Doch in der aktuellen Situation kann man sich nicht mehr darauf verlassen, dass diese Informationen noch korrekt sind. Das will Google ändern.

google maps krisenkarte
Symbolbild, die Google.org-Krisenkarte enthält NOCH keine Corona-Infos

Google Maps ruft nun alle vom Coronavirus betroffenen Unternehmen dazu auf, ihre Informationen zu aktualisieren und entsprechende Hinweise darauf zu geben, mit welchen Einschränkungen die Menschen rechnen müssen. Dazu gehören etwa die Öffnungszeiten, aktuelle Telefonnummern sowie über die Business-Beschreibung ein kurzer Bericht über die aktuelle Lage. Über die Social Network-Funktionen der Kartenplattform sollen die Unternehmen am besten auch Beiträge erstellen, um ausführlicher zu informieren.

Der Aufruf klingt nun erst einmal nach wirtschaftlichen Interessen (die natürlich bei jedem Unternehmen trotz allem dahinter stehen), aber Google Maps ist eben auch eine enorm wichtige Plattform für Informationen jeglicher Art – und gerade in der heutigen Zeit sollten diese dann auch korrekt sein. Einen Einblick in den Ansturm oder die Verwaisung der Geschäfte (je nach Branche) bekommt man auch über die diversen Diagramme und Statistiken auf der Kartenplattform.

Hier noch einmal die wichtigsten Informationen für Unternehmen, an welchen Stellen sie ihre Informationen ändern können und welche Informationen dabei eine besonders wichtige Rolle spielen.

Keine Schule wegen Coronavirus? Kostenlose Android-App ermöglicht Lernen für alle Schüler und viele Fächer



Unternehmen, die von COVID-19 betroffen sind: Nutzern aktuelle Informationen zur Verfügung stellen

Falls Ihr Unternehmen von COVID-19 betroffen ist, aktualisieren Sie Ihr Google My Business-Profil, um Kunden möglichst genaue Informationen zur Verfügung zu stellen. Ändern Sie beispielsweise die Öffnungszeiten, wenn Sie früher schließen, oder fügen Sie der Beschreibung weitere Details hinzu. Die Aktualisierungen werden in Ihrem Unternehmensprofil in der Google-Suche und auf Google Maps angezeigt.

Wichtig: Unter Umständen werden Ihre Änderungen vor der Veröffentlichung überprüft. Sie sind daher eventuell in der Google-Suche und auf Google Maps nicht sofort zu sehen.

Nachstehend werden einige Möglichkeiten beschrieben, wie Sie erreichen, dass Kunden die neuesten Informationen zu Ihrem Unternehmen sehen.

Öffnungszeiten ändern

Wenn sich Ihre Öffnungszeiten geändert haben, aktualisieren Sie die entsprechenden Zeiten. Die Öffnungszeiten werden angezeigt, wenn der Kunde Ihr Unternehmensprofil aufruft. Weitere Informationen zum Ändern der Öffnungszeiten

Informationen zu Ihrem Unternehmen verwalten

Erläutern Sie, ob COVID-19 Ihren Geschäftsbetrieb beeinträchtigt. Teilen Sie beispielsweise Informationen zu besonderen Vorkehrungen, wenn Ihr Unternehmen sich an öffentlichen Aktionen gegen das Coronavirus beteiligt oder wenn Lieferverzögerungen auftreten. Weitere Informationen zum Bearbeiten der Beschreibung Ihres Unternehmens

Beitrag erstellen

Veröffentlichen Sie in Beiträgen detaillierte und zeitnahe Neuigkeiten zu Ihrem Unternehmen. Nehmen Sie beispielsweise Informationen zu den verfügbaren Produkten und Dienstleistungen auf und verknüpfen Sie sie mit anderem Infomaterial. Sie können weiterhin mithilfe von Beiträgen regelmäßig direkt mit Kunden kommunizieren. Weitere Informationen zum Erstellen von Beiträgen

Telefonnummer aktualisieren

Achten Sie darauf, dass Ihre Telefonnummer korrekt ist, damit Kunden Sie erreichen können. Weitere Informationen zum Bearbeiten von Telefonnummern


Google One: So können Speicherplatz-Abonnenten viel Geld sparen & das Kontingent mit der Familie teilen


Google-Hardware in Aktion: 200 Euro Rabatt auf Pixel-Smartphones & Google Home 1+1 Gratis für 89 Euro

[Google Support]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Google Maps & Coronavirus: Die Kartenplattform wird zur Krisenkarte – Google liefert aktuelle Informationen"

  • Ich finde es voll unangebracht, immer und bei jedem Thema davon auszugehen, dass eine Firma oder ein Dienst wie Google nur wirtschaftliche Interessen verfolgt. Das ist so sehr zu einer Unkultur geworden, nicht mehr an Gemeinnützigkeit Solidarität und gute Absichten zu glauben.

Kommentare sind geschlossen.