Coronavirus: Google, Facebook, YouTube und weitere Unternehmen kündigen gemeinsames Vorgehen an

google 

Die Situation rund um das Coronavirus ändert sich nahezu stündlich und in vielen Fällen ist es sehr schwer, zwischen Sensationsmeldungen und fundierten Berichten zu unterscheiden. Ein typisches Problem unserer Zeit, das in diesen Krisen-Wochen eine sehr viel größere Bedeutung hat – dem sind sich auch die großen Internetplattformen bewusst. Google, Facebook, Microsoft, YouTube und weitere Unternehmen haben nun angekündigt, gemeinsam dagegen vorzugehen.


In den letzten Tagen gab es Verwirrungen rund um eine neue Google-Plattform, die von US-Präsident Donald Trump angekündigt wurde, in der Form aber gar nicht geplant war. Nach einem chaotischen Hin und Her soll sie nun aber tatsächlich bald online gehen – wobei noch immer keiner so genau weiß, um was für eine Plattform es sich überhaupt handelt. Aber auch unabhängig von den eigenen Produkten dürfte Google schon bald eine neue Plattform in Kooperation mit anderen Onlineriesen starten.

googleplex logo

Google möchte verstärkt gegen Falschmeldungen vorgehen. Dazu wird gerade erst ein neues Feature für Google Discover ausgerollt, aber auch rund um den Coronavirus im Speziellen soll es neue Aktivitäten geben. Gemeinsam mit Facebook, LinkedIn, Microsoft, Reddit, Twitter und den befreundeten Kollegen von YouTube möchte man nun gegen Falschmeldungen vorgehen. Das wurde jetzt in einem sehr kurzen gemeinsamen Statement angekündigt, das von allen Unternehmen veröffentlicht wurde.

Die Unternehmen laden weitere Plattformen dazu ein, sich der Initiative anzuschließen, ohne aber derzeit konkret zu verraten, worum es sich überhaupt handelt. Mehr als das obige Statement ist von keinem der Unternehmen bekannt geworden. Ob sie nun also gemeinsam „Fake News“ filtern möchten – was sich gerade in diesen Tagen als sehr schwierig erweist oder eine gemeinsame Informationsplattform starten wollen, bleibt noch offen.

Sobald es konkrete Informationen rund um dieses Projekt gibt, werden wir euch natürlich zeitnah darüber informieren.


Google Discover: Nutzer bekommen neue Möglichkeiten zum Melden von Inhalten & Clickbait (Screenshots)

[heise]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket