Google auf der CES: Die enttäuschendste Messe seit langem – alle wichtigen Ankündigungen im Überblick

google 

Das war es schon wieder: Die CES in Las Vegas ist gestern Abend zu Ende gegangen und hat der Technikwelt wieder eine ganze Reihe von Neuerungen und Ankündigungen beschert, auf die man sich in den nächsten Monaten freuen darf. Auch Google war auf der CES vertreten und hatte einige Ankündigungen im Gepäck, die in diesem Jahr aber so schwach ausgefallen sind wie schon lange nicht mehr. Unsere Zusammenfassung der CES 2020.


Das Technikjahr fängt immer sehr turbulent an: Nachdem der letzte Silvesterkater verflogen ist, öffnet schon die Unterhaltungselektronikmesse CES ihre Pforten und erlaubt einen ersten Ausblick auf die Produkte der kommenden 12 Monate. Viele große Hersteller waren vertreten, doch wirklich aufregende Ankündigungen hat man in diesem Jahr Herstellerübergreifend vergeblich gesucht. Entweder fällt ihnen nichts mehr ein oder sie halten die fetten Brocken für eigene Events zurück. Das hat leider auch auf Google übergegriffen.

google assistant logo dark

Google auf der CES: Viele Bilder von der riesigen Google Assistant-Welt – mit Bällebad-Rutsche (Galerie & Video)

Google hat auch in diesem Jahr wieder einen großen Assistant-Pavillion auf dem CES-Messegelände aufgebaut, der die Nutzer mit einer großen Assistant-Welt begrüßte. Weil sich die CES vor allem um die Themen Unterhaltung, Plattformen und Smart Home dreht, waren auch die Google-Produkte allgegenwärtig. Dennoch haben sich die Ankündigungen der großen Hersteller in Grenzen gehalten. Hier mal ein neuer Smart Speaker, da ein paar Chromebooks – aber das große Wow war nicht dabei.

Auch Google selbst hätte sich den Auftritt in diesem Jahr eigentlich sparen können, denn die große Assistant-Welt (die wir euch morgen ausführlich vorstellen!) war tatsächlich spannender als alle Ankündigungen, die man ohnehin nur durch einen einfachen Blogpost in die Welt hinausgeschickt hat. Und so beginnt das neue Jahrzehnt (ja, ja, ich weiß…) eher mit schlechten Vorzeichen. Aber wenigstens kann jetzt nur noch besser werden.

Hier nun die Zusammenfassung der CES 2020 aus Google-Sicht. Wie bereits gesagt ist die kurze Zusammenstellung bei weitem nicht vollständig, denn es haben auch andere Hersteller wieder zahlreiche Geräte gezeigt, die aber allesamt entweder lange Lieferzeiten haben oder keine Besonderheiten boten.

2020 wird ein wichtiges Jahr! Diese großen Baustellen muss Google nun endlich in den Griff bekommen



Neue Funktionen für den Google Assistant

smart display kontakte

Der Google Assistant erhält einige neue Funktionen, die allerdings allesamt erst in den kommenden Monaten und “bald” ausgerollt. Keine einzige Ankündigung konnte einen konkreten Zeitraum nennen, sodass man eher von Rollouts rund um die Google I/O im Mai 2020 oder gar noch später ausgehen muss. Eine wichtige Neuerung ist die geplante Smart Home-Steuerung, die es erlaubt, bestimmte Befehle zu einem ausgewählten Zeitraum an Geräte zu senden: So kann der Assistant beispielsweise irgendwann jeden Morgen um 6:00 Uhr die Kaffeemaschine einschalten.

Eine weitere Neuerung ist die verstärkte Hardware-Steuerung per Touch, denn nicht alle Nutzer möchten ständig Sprachanweisungen geben bzw. steuern die zahlreichen Funktionen einfach bevorzugt mit der Home-App. Umgekehrt soll der Google Assistant in Zukunft auf allen Geräten ganze Webseiten und Texte vorlesen können – und das in der bevorzugten Sprache mit automatischer Übersetzung.

Zwei weitere Neuerungen kommen auf Smart Displays: Nutzer haben dort in Zukunft die Möglichkeit, virtuelle Klebezettel abzulegen und an eine bestimmte Person als Erinnerung zu richten. Tritt die Person vor ein beliebiges Display im Haushalt, wird diese Information angezeigt. Die zweite Neuerung sind Anruflisten, mit denen sich alle Familienmitglieder sehr leicht per Touch erreichen lassen.

» Smart Home: Google kündigt zahlreiche Neuerungen für den Google Assistant & Smart Displays an (Video)

Der Google Assistant auf noch mehr Geräten

Der Google Assistant steht laut Google auf mehr als einer Milliarde Geräte zur Verfügung, ist zur weiteren Verbreitung aber auch auf viele externe Partner angewiesen. Viele davon waren auf der CES vertreten und haben zahlreiche Lautsprecher, Smart Speaker oder auch Fernseher angekündigt. Der Markt ist mittlerweile so groß, dass wir an dieser Stelle schon seit langer Zeit nicht mehr von jedem neuen Gerät berichten (können), sondern uns nur auf die Highlights konzentrieren.

Google hat für die nächsten Monate viele weitere Geräte von den Lautsprechern über Fernseher bis zu Geräten im Auto in Aussicht gestellt. Insbesondere Smart TVs sind ein neuer großer Markt, auf denen der Assistant bisher kaum zu finden ist und sich in diesem Jahr – auch dank neuer Android TV-Fernseher – stark verbreiten soll. Die neue Unterstützung des Google Assistant auf Samsung Smart TVs tut ihr übriges dazu.

» Google Assistant: Google kündigt viele neue Assistant-Geräte an – Android Auto, Android TV & Smart Speaker



Drei neue Chromebooks

google chromebooks 2020 ces

Auch Googles Betriebssystem Chrome OS hat eine Gastrolle auf der CES bekommen: Die drei großen Notebook-Hersteller Samsung, Lenovo und ASUS haben jeweils ein neues Chromebook vorgestellt, mit dem sie die Plattform in den kommenden Quartalen weiter verbreitern und erobern wollen. Weil Chromebooks nach wie vor in der Nische sind und sich außerhalb des US-Bildungssektors nur schleppend verkaufen, setzen alle drei Hersteller auf Besonderheiten, um sich von der Konkurrenz abzuheben.

Samsung setzt auf ein knalliges rot und das absolute Zugpferd “Galaxy” sowie einen im dünnen Chromebook integrierten S-Pen. Lenovo setzt auf das Surface-Erfolgsrezept und präsentiert ein Chromebook Tablet mit andockbarer Tastatur und einem praktischen Displayhalter. ASUS möchte wieder mit einem Flip-Gerät beeindrucken, dessen Tastatur sich um 360 Grad wegklappen und das Chromebook somit in ein Tablet verwandeln lässt.

» Google auf der CES: Samsung, Lenovo und ASUS zeigen neue Chromebooks – knallige Farben & Convertibles

Android Automotive

volvo_xc40_android_auto_4

2020 soll das Jahr von Android Automotive sein, dass die Verbreitung der Google-Produkte im Auto weiter vorantreiben soll. Es handelt es sich um ein vollwertiges Betriebssystem für das Infotainment-System im Fahrzeug und kann zusätzlich einige nicht sicherheitsrelevante Fahrzeugfunktionen steuern. Das schon in wenigen Monaten startende erste Fahrzeug, der Volvo XC40, war ebenfalls auf Googles großem Messestand zu sehen und konnte von allen interessierten Besuchern in Augenschein genommen werden.

Neues zum Fahrzeug oder zur Plattform gab es bisher leider nicht zu hören und zu sehen, dafür aber eine Bestätigung aller bisher bekannten Informationen. Wir haben euch Android Automotive im Volvo XC40 sehr ausführlich vorgestellt, viele Fotos der Oberfläche und auch ein Video vom Betriebssystem im Einsatz gezeigt, das schlussendlich gar nicht so spektakulär ist, wie man es Anfangs denken würde.

» Android Auto: Volvo XC40 – das erste Auto mit Googles neuer Plattform Android Automotive (Galerie & Video)



Google Assistant-Stand

google ces 2020 cover

Das Highlight der CES war tatsächlich wieder einmal Googles Messestand, der Jahr für Jahr immer größer wird und mittlerweile aus einer regelrechten Welt besteht – natürlich stilecht mit einer Rutsche. Wir haben euch bereits erste Bilder gezeigt und stellen euch das Innenleben und auch die Rutsche, die eine große Überraschung bietet, morgen sehr ausführlich vor.

» Google auf der CES: Viele Bilder von der riesigen Google Assistant-Welt – mit Bällebad-Rutsche (Galerie & Video)

Die Sonos-Klage

Die Sonos-Klage gegen Google hat nichts mit der CES zu tun, dürfte aber nicht ganz zufällig pünktlich zur Smart Home- und Unterhaltungsmesse eingetroffen sein. Der populäre Hersteller smarter Lautsprecher wirft Google zahlreiche Patentverletzungen vor und dürfte die Stimmung auf der CES weiter vermiest haben. Es ist gut möglich, dass Google einige Dinge aufgrund der Klage zurückgehalten hat, um nicht weiter Öl ins Feuer zu gießen – das lässt sich zum aktuellen Zeitpunkt aber noch nicht sagen.

» Sonos gegen Google: Google will energisch kämpfen und weist die Vorwürfe des einstigen Partners zurück

Chrome OS: Das Nischen-Betriebssystem – wann zieht Google den Stecker und was kommt danach?


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket