Android Auto: Neues Design für den Google Assistant auf dem Infotainment-Display kommt (Screenshots)

android 

Googles Designer basteln aktuell fleißig an der Oberfläche von Android Auto und haben dort gerade erst den neuen anpassbaren Homescreen inklusive Wetteranzeige ausgerollt – und nun wird der nächste große Bereich in Angriff genommen: Der Google Assistant. Der Assistent spielt gerade im Auto eine wichtige Rolle und wird eine neue visuelle Darstellung der aktiven Sprachaufnahme erhalten. Aktuell werden zwei Varianten getestet.


Nicht nur bei Android Auto, sondern auch beim Google Assistant geht aktuell wieder einiges voran: Erst seit dem Ende der vergangenen Woche gibt es den Google Assistant in der Spieleplattform Stadia und die lange angekündigte Integration von Google Keep ist nun endlich auf dem Weg. Der Google Assistant spielt vor allem dort eine große Rolle, wo die Nutzer hauptsächlich per Sprache interagieren und eher weniger tippen oder klicken können.

android auto new design

Google Maps: Zensiert & Verpixelt – so werden geheime Orte & Militär-Einrichtungen von der Karte entfernt

Der Google Assistant ist seit langer Zeit ein zentraler Bestandteil von Android Auto und wurde durch das große Redesign im Sommer dieses Jahres noch stärker in den Mittelpunkt gerückt. Der Mikrofon-Button ist stets in der rechten unteren Ecke verfügbar, aber natürlich lässt sich der Assistent auch über die gewohnten magischen Worte „Hey Google“ starten – was dann auch mal versehentlich geschehen kann. Der visuelle Hinweis auf die Aufnahme einer Sprachanweisung sieht aktuell folgendermaßen aus.

android auto google assistant old

Aktuell nimmt der Google Assistant gut ein Drittel des Displays ein und wird durch einen übermäßig großen Block am oberen Displayrand dargestellt. Es erfüllt seinen Zweck, verdeckt aber große Teile der Inhalte. Nun testen die Designer gleich zwei neue Varianten, die eher den unteren Teil des Displays verwenden und mit deutlich weniger Platz auskommen. Auf folgendem Screenshot seht ihr ein Design, das bei mindestens einem Nutzer aufgetaucht ist.




amazon music aktion

android auto google assistant test 1

Der neue Block wirkt für mich ganz persönlich eher ungewollt, was eventuell auch an der Farbgebung liegen könnte. Die neue Platzierung erscheint aber sinnvoller und verdeckt sehr viel weniger der darunter liegenden Inhalte. Eine weitere Variante kommt gewissermaßen ganz ohne zusätzlichen Platz aus. Diese verwandelt einfach nur das Mikrofon-Icon in die bekannte Google Assistant-Animation. Auf folgendem Screenshot ist das zu sehen.

android auto google assistant test 2

Rein visuell vielleicht nicht unbedingt die deutlichste Variante, aber wohl die praktischste, weil nach wie vor der gesamte Inhalt des Displays sichtbar bleibt. Ob und wann eine dieser beiden Varianten ausgerollt wird oder ob es noch weitere mögliche Oberflächen-Tests geben wird oder bereits gibt, ist nicht bekannt.

Siehe auch
» Google Assistant: Notizen und Todo-Listen wandern zu Google Keep – Integration in die Notiz-App angekündigt

» Google Maps: So warnt und schützt Google Maps alle Nutzer vor Gefahren – neues Sicherheitsfeature kommt

[AndroidPolice]

Bertha von Suttner Google Doodle


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket