Stadia: Das ist die Oberfläche von Googles neuer Spieleplattform auf Smartphone & Fernseher (Galerie)

google 

Bei Google laufen die letzten Vorbereitungen für die neue Spieleplattform Stadia auf Hochtouren und anlässlich dessen hat das Team hinter der Plattform nun noch einmal einige Einblicke in das gegeben, was die Nutzer ab dem kommenden Dienstag erwartet. Dazu hat man eine ganze Reihe von Screenshots veröffentlicht, auf der die Oberfläche der Spieleplattform zu sehen ist.


Jetzt sind es nur noch wenige Tage bis zum Start der Spieleplattform und Google nennt und zeigt nun endlich auch die letzten Details, die Spieler vor dem Start von Stadia wissen müssen. Dazu gehört das nicht ganz unwichtige Detail der verfügbaren Spiele, aber es wurde nun auch endlich die iOS-App veröffentlicht, die die zukünftigen Spiele auf der Apple-Plattform benötigen werden.

stadia controller smartphone

Stadia: Diese 12 Titel gibts zum Start der Spieleplattform & 14 weitere folgen noch in diesem Jahr (offizielle Liste)

Google hatte stets betont, bis zum Schluss keine Screenshots der Oberfläche zeigen zu wollen, aber entweder ist man nun am Schluss angelangt oder ist aufgrund der vielen Nachfragen nun doch schwach geworden. Das Stadia-Team zeigt nun, mit welcher Benutzeroberfläche die Spieler rechnen dürfen, die sich für das Cloud-Gaming entschieden haben. Grundlegend zeigt man die Oberfläche für die mobilen Plattformen Android und iOS sowie die per Chromecast auf den Fernseher übertragene Oberfläche, die dann später wohl auch im Browser zu sehen sein wird.

stadia android screenshots

Auf obigen Screenshots seht ihr die Stadia-Oberfläche für das Smartphone, die sowohl unter Android als auch unter iOS wohl identisch aussehen wird. Zu sehen gibt es den Einrichtungsprozess, in dem der Nutzer direkt nach dem Start auswählt, auf welchem Gerät das Spiel gestreamt werden soll. Auf dem zweiten Screenshot ist die Oberfläche von Stadia mit den 3 Tabs STORE, HOME und EXPLORE zu sehen und auf dem dritten Screenshot ist die schon länger bekannte Freundesliste zu sehen.



Die Stadia TV-Oberfläche

Auf der Oberfläche für den Fernseher zeigt sich ein recht ähnliches Bild, aber natürlich mit einem deutlich besseren Platzangebot. Der Spieler bekommt direkt auf der Startseite das zuletzt gespielte Spiel zu sehen, das mit einem Druck auf den Play-Button gestartet werden kann. Am unteren Rand finden sich alle weiteren verfügbaren Spiele, die dort in einer je nach Kauflaune langen oder kurzen Liste im Karussell angezeigt werden.

stadia screenshot 1

stadia screenshot 2

stadia screenshot 3



stadia app

Auch wenn Google noch längst nicht alles gezeigt hat, kann man jetzt schon sagen, dass sich die reine Stadia-Oberfläche doch sehr stark selbst zurücknimmt und die Spiele in den Mittelpunkt stellt – so wie es auch sein sollte. Die Freundesliste ist derzeit noch das größte Element, das aus Stadia stammt, aber gerade bei Spielen natürlich auch eine wichtige Rolle spielt. Sehr gut zu sehen ist auch, dass sich mit den Freunden eine „Party“ starten lässt, bei der dann gemeinsam gezockt werden kann.

In den Einstellungen kann der Nutzer festlegen, welche Qualität Stadia verwenden soll, was natürlich einerseits auch vom gewählten Abo sowie der zur Verfügung stehenden Bandbreite abhängig ist.

  • Best visual quality: Play with high-quality graphics up to 4K resolution. Data usage might reach 20 GB/hr. Stadia Pro only.
  • Balanced: Let Stadia determine the best experience, based on your internet connection speed
  • Limited data usage: Limit your data usage to 4.5 GB/hr. Visual quality will be capped at 720p, resolution

Mehr zu Stadia
» Stadia: Diese 12 Titel gibts zum Start der Spieleplattform & 14 weitere folgen noch in diesem Jahr (offizielle Liste)

» Stadia: Nur noch wenige Tage – die iOS-App steht ab sofort im Apple App Store zum Download bereit

» Stadia: Diese Xbox- & PlayStation-Controller werden von Googles Spieleplattform unterstützt & neues Gadget

Android: Backup aller Daten auf Google Drive sorgt seit Monaten für große Probleme – so könnt ihr es umgehen

Wear OS: Google rollt eine neue Oberfläche für den Play Store auf alle Smartwatches aus (Screenshots)

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Stadia: Das ist die Oberfläche von Googles neuer Spieleplattform auf Smartphone & Fernseher (Galerie)"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.