Smart Home: Bye Google – Verkaufszahlen der Smart Speaker brechen dramatisch ein – Marktanteil halbiert

assistant 

Das Smart Home spielt für Google eine sehr wichtige Rolle, denn im Zentrum vieler smarten Behausungen steht der Google Assistant, der die Steuerung vieler Geräte übernimmt. Der Google Assistant wiederum wird in den meisten Fällen auf einem Smart Speaker oder Smart Display genutzt – aber genau in diesem Markt hat Google nun plötzlich riesige Probleme. Im 3. Quartal 2019 sind die Verkaufszahlen der Google-Smart Speaker um 40 Prozent eingebrochen.


Amazon hat den Markt der Smart Speaker quasi im Alleingang mit den Echo-Lautsprechern geschaffen, denn der Onlinehändler hat nicht nur massenhaft Geräte auf den Markt geworfen, sondern diese auch sehr penetrant (bis heute) beworben – Alexa ist gefühlt überall. Als einziger Konkurrent konnte Google dem Alexa-Hype etwas entgegensetzen und war plötzlich zum großen Amazon-Konkurrenten aufgestiegen – aber damit ist es zumindest in den kommenden Quartalen wohl endgültig vorbei.

google assistant fun

Der Markt der Smart Speaker war bis vor kurzem zwischen Amazon und Google aufgeteilt, während viele weite Hersteller als „Andere“ gezählt wurden – aber damit ist es vorbei. Die Marktforscher von Canalys haben nun aktuelle Zahlen für das 3. Quartal 2019 veröffentlicht und zeigen, wie sich die Verkaufszahlen der Smart Speaker entwickelt haben. Insgesamt ist der Markt im Jahresvergleich um 44 Prozent gewachen und birgt noch sehr viel Potenzial.

smart speaker q3 2019

Doch Google konnte dieses Wachstum nicht mitgehen, sondern ist der riesengroße Verlierer im dritten Quartal. Google hat 77 Prozent weniger Smart Speaker ausgeliefert als im Jahr zuvor und hat den Marktanteil dabei von knapp 30 Prozent auf nur noch knapp 13 Prozent mehr als halbiert. Das hatte sich schon vor einigen Monaten abgezeichnet und ist nun erneut in harten Fakten festgehalten. Amazon, Alibaba und Xiaomi konnten im gleichen Zeitraum jeweils um rund 70 Prozent wachsen, Baidu sogar um fast 300 Prozent.



smart display q3 2019

Auch bei den Smart Displays zeigt sich für Google kein besseres Bild, denn das Unternehmen liegt weit hinter den Marktführern Baidu und Amazon zurück und könnte auch sehr bald von Xiaomi überholt werden. Im Vergleich zeigt sich, dass vor allem die Baidu-Kunden einen smarten Assistenten mit Display bevorzugen – was aber auch einfach daran liegen könnte, dass das Unternehmen vielleicht verstärkt auf Smart Displays setzt.

Google muss alarmiert sein
Für Google sind das sehr alarmierende Zahlen, denn man droht nun tatsächlich im Smart Home den Anschluss zu verlieren – gerade in dem Bereich, der für das Unternehmen eine so große Bedeutung hat und den man gerade erst mit den neuen Nest-Geräten anschieben will. Verwunderlich ist es aber nicht, denn der Google Home Smart Speaker ist nun schon drei Jahre alt, der Google Home Mini war/ist zwei Jahre alt und der frisch vorgestellte Nest Mini Smart Speaker bringt nur marginale Verbesserungen. Vom Home Max braucht man als Nischenprodukt gar nicht zu reden. Parallel dazu hat Amazon gefühlt Dutzende neue Smart Speaker auf den Markt gebracht.

Und mit diesen Zahlen im Hinterkopf erscheinen dann auch Googles großzügige Geschenk-Aktionen des Home Mini in einem ganz anderen Licht, denn man hatte möglicherweise noch mehrere Millionen (!) Smart Speaker auf Halde. Und da sie nach wie vor zum gleichen Preis wie der Nachfolger verkauft werden, dürften die Lager noch immer nicht geleert sein…

Mehr zum Google Assistant
» Smart Home: Google Home Smart Speaker lassen sich mit einem Laserpointer ‚hacken‘ und steuern (Videos)

» Google Assistant: Erinnerungen und weitere smarte Informationen kommen in das ‚at a Glance‘-Widget

» Der Smartphone-Markt wächst wieder: Huawei wächst rasant, Apple verliert & Android kommt auf 88 Prozent

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 4 Kommentare zum Thema "Smart Home: Bye Google – Verkaufszahlen der Smart Speaker brechen dramatisch ein – Marktanteil halbiert"

  • Die Zahlen sind echt krass, aber ist auch kein Wunder, ohne Werbung und mit den fehlenden neuen Geräten Die Google durch aus mal bräuchte. In den ersten zwei quartalen letzten Jahres sah es aber für Amazon genau so hässlich aus.

    Ich bin auch der Meinung, das Google Jetzt ordentlich Werbung und massig neue Funktionen nachreichen muss…

    Es reicht nicht nur den besseren Assistent zu haben wenn keiner darüber redet(werbung)

    Wenn das Smart speaker Portfolio schon angestaubt ist.

    Ich freue mich schon auf neue Hardware und neu features. Für den Google Assistent.

  • Könnte auch daran liegen, dass man Geräte ankündigt und dann ne Weile braucht bis die auf dem Markt sind. Und dann auch nur in den Staaten. Und erst eine Ewigkeit später woanders. Amazon kündigt an und liefert direkt. Mehr oder weniger auf allen Märkten. Und hat somit gefühlt immer eine Generation Vorsprung.
    Aber man kennt das ja von Google… Bei den Pixel Smartphones ist es das selbe selbstzerstörerische Verhalten eines Konzerns ohne Kontakt zum Kunden…

  • Viele sinnvolle Funktionen gibt es bei Google Smart Home, der ja stark am Google Assistent hängt, nur in den USA. Diese werden nicht oder nur sehr verspätet international weiter gegeben. Amazon Echo ist da besser. Auch wenn insgesamt Google qualitativ besser ist. Gutes Produkt schlecht vermarktet.

  • das wundert mich nicht. nutze Google Home Produkte seit über einem Jahr und bin immer wieder täglich verblüfft was alles NICHT geht. Seitens Google so gut wie keine Weiterentwicklung. Bis auf ein paar kleine Updates nicht viel passiert. Man hat das Gefühl an dem Ding arbeiten 3 Leute.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.