Stadia: Der kabellose Controller für Googles neue Spieleplattform wird zu Beginn ein Kabel benötigen

google 

Google hat endlich den Starttermin für Stadia bekannt gegeben und wird schon in gut vier Wochen die Tore der Spieleplattform öffnen und den vielen interessierten Spielern endlich Zugang zur neuen Plattform geben. Kurz vor dem Start gibt es nun wieder neue Informationen wie etwa die ersten echten Stadia-Screenshots aber auch ein Detail, das viele Spieler zu Beginn enttäuschen wird. Der kabellose Controller wird ein Kabel benötigen.


Über Googles neue Spieleplattform Stadia gab es in den vergangenen Monaten unzählige Informationen und als Außenstehender kann man schon lange das Gefühl haben, dass Stadia längst Online ist – denn Googles Marketing macht einen guten Job darin, die Spieleplattform über viele Monate in den Schlagzeilen zu halten. Nun gibt es aber auch einen kleinen Rückschlag, den man in der Form bisher noch nicht erwähnt hat und auch nur temporär bestehen wird.

stadia controller smartphone

Google hat vor zwei Tagen den Starttermin für Stadia bekannt gegeben und dabei auch ein Video mit ersten Informationen veröffentlicht, das als nettes Detail auch die ersten Screenshots der Stadia-Oberfläche für Smartphone und Fernseher enthielt. Aus diesem und im Anschluss einer Diskussion bei Reddit geht aber auch hervor, dass der eigentlich kabellose Controller zu Beginn gar nicht kabellos sein wird.

stadia controller laptop

Die kabellose Nutzung wird von Beginn an nur dann möglich sein, wenn per Chromecast Ultra über den Fernseher gespielt wird. Möchtet ihr aber über den Computer, ein Tablet oder die Pixel-Smartphones spielen, dann muss der Controller vorerst noch per Kabel an das Gerät angeschlossen werden. Dieses Kabel liegt dem Starterpaket bei, wurde bisher aber kaum erwähnt, sodass viele Spieler dachten, dass der Controller stets kabellos funktioniert. Und das sollte er eigentlich auch.

stadia controller design 3



stadia controller statement

Offenbar gab es auch im Stadia-Team selbst Verwirrungen darüber, denn bisher wurde das weder auf den Support-Seiten noch den Produktseiten deutlich gemacht. Es wird sich aber nur um eine temporäre Einschränkung handeln, denn der Controller und die Plattform sind grundsätzlich für die kabellose Verbindung ausgelegt. Beobachter gehen davon aus, dass das Kabel zu Beginn lediglich der Sicherheit und Stabilität der Plattform dienen soll und die Eingaben schon von Anfang an kabellos übertragen werden.

Googles Stadia-Team hatte das fehlende Kabel und die direkte WLAN-Anbindung des Controllers bereits als großen Vorteil gegenüber Xbox und PlayStation vermarktet, weil sich auch dadurch Latenzen einsparen und gleichzeitig das Gerät etwas entlasten lässt. Wie lange es dauern wird, bis das Kabel nicht mehr benötigt wird, will zum aktuellen Zeitpunkt aber wohl noch niemand prognostizieren.

Aktuelle Informationen zu Stadia
» Stadia: Google nennt endlich den Starttermin der neuen Spieleplattform – in vier Wochen geht es los (Video)

» Stadia: Google zeigt endlich die Oberfläche der Spielplattform für Smartphone und Fernseher (Video)

[9to5Google]

Android Auto: Volvo hat das erste Elektrofahrzeug mit Googles neuem Android Automotive vorgestellt (Galerie)


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.