Google Tasks: Googles Aufgabenverwaltung bekommt einen Dark Mode und zwei neue Widgets (Screenshots)

google 

Googles Aufgabenverwaltung Google Tasks gehört nicht gerade zur A-Liga der Google-Produkte, erfreut sich aber dennoch einiger Popularität und bekommt nun wieder ein Update mit zwei praktischen Neuerungen. Die App verfügt nun über den obligatorischen Dark Mode und bekommt endlich auch zwei Widgets für den Homescreen, über die sehr leicht auf die einzelnen Einträge der Aufgabenverwaltung zugegriffen werden kann.


Für die Nutzer von Google Tasks war es in diesem Jahr wieder eine kleine Berg- und Talfahrt, denn obwohl das Produkt ganz offensichtlich nicht zur ersten Priorität im Google-Universum gehört, gab es dennoch einige wichtige Änderungen und Anpassungen. Zuerst wurde die Web-Version eingestellt, was viele als ersten Schritt für das Aus gewertet haben. Doch später kam dann die Integration in GMail und erst kürzlich die eigentlich sehr logische Integration in den Google Kalender. Nun geht es bei der Android-App weiter.

google tasks logo

Es gibt ein neues Update für die Google Tasks-App, die nun bei der Versionsnummer 1.7 steht und einige Neuerungen mit sich bringt. Als Erstes ist der neue Dark Mode zu erwähnen, der heute in keiner Google-App mehr fehlen darf und sich sowohl an die Systemeinstellungen anlehnen, als auch selbst angepasst werden kann. Die Oberfläche des Dark Mode ist natürlich im üblichen bekannten Stil umgesetzt und liefert keine großen Überraschungen.

google tasks dark mode widget

Der Wechsel zwischen den einzelnen Themes findet über die schwebenden Einstellungen statt, in denen es am Ende der Liste der Optionen diese neue Möglichkeit zur Auswahl der Oberfläche gibt. Das ist sehr praktisch, vor allem dann, wenn man häufiger wechselt und dafür nicht erst durch lange Menüs hangeln muss. Das kann sich mit dem weiteren Ausbau der App aber natürlich ändern, den sich viele Nutzer erhoffen. Vorerst aber eine gute Umsetzung, bei der Google noch immer keinen echten Standard in der Sammlung aller Apps gefunden hat.



Die vielleicht wichtigere Neuerung ist es aber, dass Google Tasks nun auch zwei Widgets für den Homescreen besitzt, über die direkt auf alle Einträge zugegriffen werden kann. Beim ersten Widget handelt es sich nur um einen 1×1-Button, der direkt zum Erstellen einer neuen Aufgabe führt und abgesehen vom Icon keine Änderung gegenüber dem App Shortcut darstellt, der auch bisher in sehr vielen Launcher direkt auf dem Homescreen abgelegt werden konnte.

Das zweite Widget ist eine lange Liste aller Aufgaben und bietet eine gute Übersicht über alle anstehenden Todos. Diese Liste kann gescrollt werden und bietet auch volle Interaktionsmöglichkeiten zum Abhaken von Aufgaben, Aufrufen einer anderen Aufgabenliste und mehr. Im Grunde eine schlanke Version der App, die nun direkt auf dem Homescreen platziert werden kann. Das Widget kann von 2×2 bis auf eine beliebige Größe auf dem Homescreen gezogen werden.

Das Update wird ab sofort ausgerollt und sollte im Laufe der nächsten Tage bei allen Nutzern ankommen.

Siehe auch
» Google vs. Apple: Google treibt Downloads im Play Store in die Höhe & Apple verdient das große Geld

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket