Google Fotos: Kostenloser unbegrenzter Speicherplatz für die Pixel-Smartphones wird eingestellt (Pixel 4)

photos 

Google hat endlich die Pixel 4-Smartphones offiziell vorgestellt und damit nicht nur alle Leaks und Informationen im Vorfeld bestätigt, an denen ohnehin niemand gezweifelt hat, sondern auch die Verkaufspreise und Rahmenbedingungen genannt. Dabei gab es ein kleines Detail, das man natürlich nur im Kleingedruckten versteckt hat und mit dem man nicht hausieren geht: Die Pixel 4-Smartphones bieten keinen kostenlosen unbegrenzten Speicher bei Google Fotos mehr. Dafür gibt es einen anderen Anreiz.


Die Pixel-Smartphones definieren und profilieren sich seit der ersten Generation vor allem durch die Kamera, die in jedem Jahr die vordersten Plätze der globalen Rankings einnimmt und bereits mehrfach in unabhängigen Tests zur „besten Smartphone-Kamera der Welt“ gewählt wurde. In diesem Jahr könnte es sehr ähnlich laufen, aber Google möchte den Fokus auch auf andere Bereiche legen und spricht mehr über den Google Assistant, die Assistenzfunktionen, die Gestensteuerung und weitere Neuerungen. Das geht nun auch auf Kosten eines populären Verkaufsarguments.

pixel 4 header logo

Google hat auch in diesem Jahr ohne Frage wieder eine sehr starke Kamera in den Pixel-Smartphones verbaut und wird durch viele Software-Tricks weitere Qualitätssprünge und Effekt herausquetschen. Das dürfte viele Nutzer dazu motivieren, viele Fotos zu schießen. Bisher mussten sich Pixel-Nutzer auch keine Sorgen darum machen, wie all die vielen hochauflösenden Fotos dauerhaft gesichert werden sollen, denn sie konnten vollkommen kostenlos in Originalqualität bei Google Fotos hochgeladen werden, ohne dass der notwendige Speicherplatz vom Kontingent abgezogen wird.

Alle Pixel-Smartphones seit der ersten Generation kamen mit einem kostenlosen unbegrenzten Speicherplatz bei Google Fotos, der für einige Jahre galt und an das Smartphone gebunden war. Das bedeutet, dass alle Fotos und auch Videos in Originalqualität ohne Komprimierung hochgeladen und dauerhaft in der Cloud gesichert werden konnten, ohne dass das Speicherplatz-Kontingent belastet wurde. Bei den Pixel 4-Smartphones ist das nun nicht mehr der Fall.

Google Fotos bietet unbegrenzten Onlinespeicher für alle Fotos und Videos, die in hoher Qualität hochgeladen werden. Fotos und Videos, die in hoher Qualität hochgeladen werden, können komprimiert oder in der Größe verändert werden.

Pixel 4 vs. iPhone 11 Pro: Erster Vergleich zwischen den beiden Kameras zeigt große Unterschiede (Galerie)



Wer nun also weiterhin mit dem Pixel 4 fleißig Fotos schießen und sichern möchte, muss sich entscheiden: Reicht die komprimierte ‚Hohe Qualität‘ oder muss dann doch irgendwann Speicherplatz bei Google nachgekauft werden? Alle Details zu den Unterschieden und den Begrenzungen von Google Fotos findet ihr in diesem Artikel.

Stattdessen gibt es Google One Probe-Abos
Google bietet nun allen Pixel 4-Käufern ein kostenloses dreimonatiges Probe-Abo für Google One an. Das bedeutet, dass die Käufer des Pixel 4 drei Monate von dem Vorteil der vorherigen Generationen profitieren, danach aber die Geldbörse öffnen müssen. Dass sich Google One lohnt, steht außer Frage und die 2 bis 10 Euro im Monat sollten Pixel 4-Käufer dann auch noch haben, aber dennoch ist es sehr schade, dass dieses vielleicht gar nicht so unwichtige Verkaufsargument nun wegfällt.

Diese Entscheidung ist aus Googles Sicht nachvollziehbar, denn Speicherplatz ist teuer und wenn einige Nutzer dieses Angebot vielleicht auch sehr exzessiv ausnutzen, kann sich das irgendwann nicht mehr rechnen. Außerdem möchte man natürlich die Pixel-Nutzer etwas stärker an sich binden und somit im eigenen Netzwerk halten. Erst vor wenigen Wochen wurde auch das Google One Smartphone-Backup eingeführt.

Wer sich dennoch frühzeitig für ein Pixel 4 entscheidet, bekommt im Google Store aktuell ein Gratis Smart Display und bis zu 10 Prozent Rabatt.

Siehe auch
» Pixel 4: Google bringt automatische Untertitel auf die Pixel-Smartphones – so funktioniert es (Video)

» Stadia: Google zeigt endlich die Oberfläche der Spielplattform für Smartphone und Fernseher (Video)

Nicht mehr ‚Made by Google‘: Diese drei Produkte hat Google still und heimlich wegen Misserfolg eingestellt


Pixel 4 vs. iPhone 11 Pro: Erster Vergleich zwischen den beiden Kameras zeigt große Unterschiede (Galerie)


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 14 Kommentare zum Thema "Google Fotos: Kostenloser unbegrenzter Speicherplatz für die Pixel-Smartphones wird eingestellt (Pixel 4)"

  • Das wäre so dass letzte Verkaufsargument.. damit sind sie bei mir raus und werde wohl das in allen Belangen bessere Smartphone mir holen (OnePlus 7t)

    • Auf der einen Seite verstehe ich Deinen Unmut, bin auch sehr am Überlegen. Habe das Pixel4 mal vorbestellt, weil stornieren kann ich immer noch.
      Ehrlich gesagt würde mir das Op7TPro besser gefallen, ist aber schon ein RIESENTEIL im Gegensatz zum Pixel 4. Ich bin halt ein irrer Softwarefreak und das ist für mich persönlich die rasche und unkomplizierte Softwareverteilung von Google lieber, und Wirless Charging ist für mich persönlich auch wichtig (Auto)…
      Aber ansonsten ja, warum denn nicht es gibt viele viele Hersteller und Anbieter mit all seinen Vor- und Nachteilen.
      Natürlich könnte man auch noch bis ins Frühjahr warten, denn dann zeichnet es sich ab, was sich mit Pixel4A und/oder OnePlus 8 tun wird, die dann Richtung Mai erscheinen werden….
      Alles Gute auf jeden Fall für die Entscheidungsfindung.

  • Für mich auch einer der Kaufgründe, wollte gestern bestellen und habe doch glücklicherweise das Kleingedruckte gelesen. Dann bleibe ich vorerst beim 3 XL. Unbegrenzten komprimierten Speicher bekommen alle die die Google Fotos App auf Android nutzen, sehe ich das richtig? .

  • Wenn ich das richtig verstehe, wird doch bei Google Fotos nur alles oberhalb von 16 Megapixeln an Fotos komprimiert, alles was kleiner ist, bleibt auch bei einem normalen Account in Originalqualität und hat damit unbegrenzten Speicherplatz. Jetzt hat das Pixel 4 eine 12/16 MP-Kamera, es wird also eh maximal Fotos mit 16 MP speichern (ggf sogar weniger). Der Speichervorteil bei den alten Pixel kam also eher bei Panorama-Fotos zum tragen, aber alle „normalen“ Fotos waren auch bei der Einstellung für hohe Qualität unkomprimiert. Korrigiert mich, wenn ich irgendwo einen Gedankenfehler habe.

    • Falsch, auch Bilder unter 16 MP werden komprimiert, Originalbild um die 8 MB ist danach mitunter nur noch 800 KB groß, je nach dem, wie viel nichtssagende Fläche Fläche das Bild hat. Auf alle Fälle gehen Details verloren, ganz zu schweigen von Videos, da sieht man es ganz deutlich.

      • @ Frank: Ich möchte hier keinen Glaubenskrieg anzetteln und akzeptiere jede andere Meinung: Ich habe mehr als 6000 Fotos auf Google Fotos im Komprimierten Standard….und ganz ehrlich, für die meisten Fotos reicht das (für mich) Locker aus was die Alltagsqualität angeht, weil die Kompressionstechnik von Google wirklich nicht schlecht ist (für Fotos).
        Fotobücher damit zu erstellen, Streamen auf den 60Zoll Fernseher ist natürlich kein Problem, Fototapeten hingegen schon.
        Aber, die Preise für Google ONE, sind mit einmalig € 20.- für 100GB nicht ganz so schlimm….aber natürlich 20.- die man sich per Jahr ansonsten Erspart hätte.

      • Na so krass ist es nicht.
        Fakt ist das alle Bilder dann komprimiert werden. Die Auflösung ist irrelevant. Kompressionsrate liegt bei ca. um 50%. Bei Bildern ist aber so gut wie kein Unterschied erkennbar. Hatte diese selbst mal in Photoshop gegenmaskiert die Unterschiede konnte man nur so erkennen und waren minimal. Selbst bei kompletten reinzoom gibt es für das menschliche Auge keinen erkennbaren Unterschied.
        Die Videos werden dagegen stärker komprimiert, hier sollte man aber auch nicht die Webview am Desktop benutzen, da die Videos hier stark komprimiert werden (ähnlich wie bei Youtube). Die Videos an sich liegen jedoch in einer besseren Qualität noch auf den Servern und können gedownloadet werden mit besserer Quali

  • Für mich war das Feature auch ein Hauptgrund für mein Pixel 2. Man kann nämlich auch Fotos von einer größeren Kamera via USB aufs Handy übertragen und diese dann in voller Auflösung kostenlos zu Google hochladen. Die Fotos müssen NICHT mit dem Pixel erstellt worden sein und werden trotzdem in voller Auflösung kostenlos hochgeladen. Bei mir sind das 24 Megapixel je Foto. Das hat sich schon gelohnt. In einem Jahr ist damit jedoch Schluss. Schade, auch wenn ich verstehe, dass es sich finanziell für Google nicht lohnt. Wäre schön, wenn es heim Pixel 5 wieder mit dabei wäre. Dann läuft beim Pixel 2 der gratis Zeitraum aus.

    • Das Pixel 3 hat 849 Euro mit 64 GB gekostet, dafür freier Fotospeicher. Das Pixel 4 kostet 750 Euro ohne Fotospeicher. Wenn Du nun 20 per Jahr für 100 GB One Speicher rechnest, bist du ungefähr dort wo Du beim Pixel 3 warst….gerechnet auf 2 Jahre, weil der Gratis Platz war auch nur für 2 Jahre. Bei Google One ist es auch egal was du dann dort sablegst…..von diesem Gesichtspunkt hat sich dann relativ wenig geändert, es sei denn man mach über 5000 Fotos in 2 Jahren.

      • Dieser Vergleich stimmt einfach nicht.
        Wenn man mit Pixel 3 die Fotos hochlädt, bleiben diese auch nach Ablauf der 3 Jahre unbegrenzt lang in Originalqualität kostenlos bei Google gespeichert. D.h. du kannst in den ersten 3 Jahren deine komplette Fotosammlung hochladen und lebenslang kostenlos in Originalqualität gesichert lassen. Danach lädst du in hoher Qualität weiter.
        Beim Pixel 4 bekommt man das Google One Abo mit 100GB lediglich für 3 Monate gratis. Was einem Gegenwert von 3*1,99€=6€ entspricht. Was kann man 3 Monate mit 100GB anfangen? Nichts. Also müsste man das Abo fortführen. 20€/Jahr bis ans Lebensende. Und dann hat man nur 100GB dauerhaft. Meine Fotosammlung ist jetzt schon um ein vielfaches größer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.